Donnerstag, 28. November 2013

Top Ten Thursday #141


Auch heute möchte ich gerne wieder an der "Top Ten Thursday" Aktion von Alice im Bücherland mitmachen.
Das heutige Thema  lautet:

10 Bücher, die ihr diesen Winter 
(zu Weihnachten) lesen wollt 

Diese Bücher stehen bereits im Regal: 

http://buecher-bloggeria.blogspot.com/2013/11/neuzugange-der-kw-472013.html


Dash & Lilys Winterwunder - Rachel Cohn und David Levithan 
(für nähere Infos klickt einfach auf das Bild)

http://buecher-bloggeria.blogspot.com/2013/11/neuzugange-der-kw-472013.html


Eine wundersame Weihnachtsreise - 
Corina Bomann
(für nähere Infos klickt einfach auf das Bild)

 

http://buecher-bloggeria.blogspot.com/2013/11/neuzugange-der-kw-462013.html


Ein Geschenk von Tiffany -
Karen Swan
(für nähere Infos klickt einfach auf das Bild)





Diese Bücher stehen noch auf der Wunschliste:

Amy Silver - All I want for Christmas
Richard Paul Evans - Magie der Weihnacht

Jason F. Wright - Das Weihnachtsglas
Marko Leino - Wunder einer Winternacht - Die Weihnachtsgeschichte
Karen Swan - Ein Geschenk zum Verlieben
John Green, Maureen Johnson & Lauren Myracle - Tage wie diese
Charles Dickens - Eine Weihnachtsgeschichte

Nun glaubt aber nicht, dass ich alle genannten Bücher noch im Dezember lesen werde. Definitiv nicht! Vom 01.12. bis 26.12. nehme ich an Arianas "Vorweihnachts-Lese-Challenge" teil und da würde ich ganz gerne die bereits gekauften Bücher lesen.

Bis nächste Woche!!!



Mittwoch, 27. November 2013

Gemeinsam Lesen #36



Die "Gemeinsam Lesen"-Aktion hat Asaviels Bücher-Allerlei ins Leben gerufen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


http://www.randomhouse.de/Buch/Das-Land-der-verlorenen-Traeume-Roman/Caragh-O-Brien/e369740.rhd

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


Von irgendwo drang der Klang einer Glocke an ihr Ohr: 
drei volle hallende Schläge.
S. 109

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)


Der zweite Band der Gaia Stone Trilogie war schon längst überfällig. Wie auch bereits im ersten Teil steigt Caragh O´Brien direkt in die Geschichte ein und man ist direkt wieder mitten drin. 
Gaia durchquert das Ödland und kämpft um das Überleben ihrer kleinen Schwester Maya. Als sie denkt, dass es quasi vorbei ist, wird sie von einem unbekannten Reiter nach Sylum gebracht. Anders als in der Enklave regieren in Sylum die Frauen. Doch auch hier bestimmt ein Problem die Gesellschaft. 

Ich mag die Fortsetzung jedenfalls jetzt schon und die Geschehnisse klingen nach vielerversprechenden Lesestunden!!!

4. Beschreibe das Buch, das du aktuell liest, mit fünf Adjektiven (Wie-Wörtern)

einsam, ausweglos, bedrückend, vielversprechend, reifer





Sonntag, 24. November 2013

|Rezension| Die Auserwählten im Labyrinth von James Dashner






Preis: 16,95  € 
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 496
Mein Urteil: 5 Lucos
Reihe: Die Auserwählten (Band 1/3)
Verlag: Chicken House
ISBN: 978-3-551-52019-7 
Ihr möchtet dieses Buch kaufen?




Klappentext

Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet: eine Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth.
Doch er ist nicht der Einzige. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht er einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben und in dem mörderische Kreaturen lauern.
Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um das herauszufinden.
(Quelle)


Der erste Satz

Sein neues Leben begann im Stehen, umgeben von kalter Dunkelheit und staubiger Luft.
Meine Meinung
James Dashner hat einen sehr rasanten Start gewählt. 
In einer Lichtung umgeben von mehren Jungs erwacht Thomas in einer Box. Er hat keinerlei Erinnerungen mehr an seine Vergangenheit. Er weiß lediglich seinen Namen. Sein Name ist Thomas. Doch wie ist er in die Box gelangt? Wer sind die anderen Jugendlichen? Wieso kann er sich an nichts mehr erinnern? Dieses Schicksal teilt Thomas mit den anderen Jungs, die zum Teil schon seit zwei Jahren in der Lichtung eingesperrt sind. Denn diese Lichtung umgibt ein Labyrinth, welches von bösartigen Kreaturen bewacht wird und dessen Gänge sich jede Nacht verschieben. Zu Beginn halten sich die anderen Jugendlichen sehr bedeckt und erzählen nur sehr wenig über das Labyrinth. Das Einzige, was Thomas regelrecht eingetrichtert bekommt ist, dass er das Labyrinth nicht betreten soll.

Die Jugendlichen haben im Laufe der Zeit eine richtige Gemeinschaft aufgebaut und versuchen eine gewisse Normalität in den Alltag zu bringen. Hierbei haben sich verschieden Berufsgruppen gebildet, wie beispielsweise die Schwapper (das Reinigungspersonal), die Eintüter (Leichenbestatter) und die Läufer (Erkunder des Labyrinths). Jede dieser Gruppen hat hierbei eine spezielle Aufgabe, die dazu beiträgt zu überleben und die Ordnung der Gemeinschaft zu bewahren.
Es ist auch nicht verwunderlich, dass die Jungs im Laufe der Zeit eine gewisse sprachliche Eigenart untereinander entwickelt haben. Ihre Sprache ist geprägt durch Ausdrücke wie "Neppdepp", "Strunk" und "Klonk". An dieser Stelle muss ich jedoch zugeben, dass ich hiermit zunächst meine Probleme hatte, denn irgendwie störte es meinen Lesefluss doch ziemlich.
Doch je tiefer man in die Geschichte einsteigt, desto besser lernt man die einzelnen Charaktere kennen, dessen Ausarbeitung einfach herausragend war und das beschriebene Störgefühl war verschwunden.

Die Grundidee der Geschichte ein Labyrinth mit seltsamen Kreaturen und Jugendlichen, die ums Überleben kämpfen müssen ist an sich in der großen Welt der Dystopien nicht wirklich etwas neues. Trotz alledem kann mich James Dashner mit dem ersten Band seiner Trilogie restlos begeistern, denn ich habe nahezu an jeder Stelle mit Thomas und den anderen Jungs mitgefiebert. Auch war für mich die Entwicklung zu keiner Zeit hervorsehbar. Aus diesem Grund kann ich "Die Auserwählten - Im Labyrinth" jedem nur ans Herz legen, der gerne Dystopien mag! Ein klare Leseempfehlung von mir!

Bewertung

Die Reihe
1. Die Auserwählten - Im Labyrinth
2. Die Auserwählten - In der Brandwüste
3. Die Auserwählten - In der Todeszone
Der Autor
James Dashner wuchs in einer Kleinstadt in Georgia, USA, auf. Der dichte Wald in dieser Gegend lieferte ihm bereits als Kind viele Ideen für seine späteren Geschichten. Nach seinem Studium arbeitete James zunächst in der Wirtschaft. Doch schon bald fühlte er sich als "kreativer Mensch im Körper eines Buchhalters" gefangen und wandte sich dem Schreiben zu. Seitdem ist er Autor zahlreicher Bücher. Seine Trilogie "Die Auserwählten" eroberte in den USA auf Anhieb die Bestsellerlisten und zieht die Fans nun auch im Kino in ihren Bann: Der erste Band wurde von 20th Century Fox verfilmt, unter anderem mit Dylan O’Brien  und Thomas Brodie-Sangster in den Hauptrollen. James Dashner lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern inmitten der Rocky Mountains, behauptet er zumindest. 

Neuzugänge der KW 47/2013

In einer Woche ist es soweit und die offizielle Adventszeit beginnt. Passend hierzu habe ich mich bei Arianas "Vorweihnachts-Lese-Challenge" angemeldet, bei der wir *trommelwirbel ein* WEIHNACHTSBÜCHER "trommelwirbel aus" lesen werden. Und genau diese fehlten noch in meinem Regal. Einen Grund für einen kleine Bestellung war also gefunden!
Neu eingezogen sind..


Dash & Lilys Winterwunder - Rachel Cohn und David Levithan
 

Wenn es weihnachtet, hat Liebe eine Chance

Drei Tage vor Weihnachten entdeckt der 16-jährige Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Such-und-Find-Spiel auffordert – vorausgesetzt, dieser ist ein männlicher Jugendlicher. Dash nimmt die Herausforderung an, doch er spielt das Spiel nach seinen Regeln …
In den folgenden Tagen schicken sich Dash und Lily abwechselnd quer durch das weihnachtliche Manhattan. Über das Notizbuch tauschen sie ihre Gedanken, Träume, Abneigungen und Vorlieben aus und kommen sich dadurch näher, ohne sich jedoch zu begegnen. Immer unbändiger wird der Wunsch, den anderen endlich kennenzulernen, und doch macht ihnen der Gedanke daran auch Angst. Und so zögern sie das erste Treffen hinaus, bis es fast zu spät ist …
(Quelle)

Eine wundersame Weihnachtsreise - Corina Bomann

Eigentlich kann Anna Weihnachten nicht ausstehen. Doch in diesem Jahr setzt sie sich ihrem Bruder zuliebe in den Zug, um mit der Familie zu feiern. Was folgt, ist ein Roadtrip der verschneiten Art: Nichts geht mehr, Anna muss sich mit Schneepflug und per Anhalter durchschlagen, und überall läuft in Dauerschleife »Last Christmas«. Doch anstatt ihre Entscheidung zu bereuen und sich auf die sonnigen Bahamas zu träumen, nutzt Anna die Gelegenheit, über ihre Familie und sich selbst nachzudenken. Corina Bomann erzählt eine zauberhafte Geschichte, die die Magie des Weihnachtsabends auf wunderbare Weise einfängt.
(Quelle)


Was könnt ihr denn für Weihnachtsbücher empfehlen? Kann mir einer von euch vielleicht ein "schönen" weihnachtlichen Thriller empfehlen?
Wünsch euch noch einen schönen Restsonntag!


Samstag, 23. November 2013

12. Lange Lesenacht bei Ankas Geblubber


Heute ist es wieder soweit und Anka lädt zu einer ihrer legendären Lesenächte ein. Wie gewohnt fällt der Startschuss um 21 Uhr.
Die letzten Lesenächte waren immer super witzig und es wurde viel geblubbert.
Wenn ihr also noch nichts vorhabt, dann schließt euch uns doch einfach an. Wenn ihr näheres wissen wollt, dann besucht Ankas Geblubber!

- UPDATES -

20.00 Uhr
Nun beginnt gleich die Lesenacht und ich weiß nicht, was ich lesen soll!!! Habe heute Mittag "Die Auserwählten - Im Labyrinth" von James Dashner beendet und das wollte ich doch heute Abend erst beenden. 
Eigentlich wollte ich danach "Das Land der verlorenen Träume" von Caragh O´Brien beginnen, aber habe ich da nun jetzt Lust drauf?!? Irgendwie nicht, oder doch? Bin gerade etwas unschlüssig!!! 

20.15 Uhr
Zwischenzeitlich habe ich überlegt "Beutezeit" von Jack Ketchum zu beginnen, aber ich bleibe meinem Plan treu und lese nun endlich "Das Land der verlorenen Träume" und freu mich auf ein Wiedersehen mit Gaia! 

20.45 Uhr
Ui, es haben sich echt viele zur Lesenacht angemeldet. Ich hoffe, dass ich nicht so früh schlapp machen werde, denn leider bin ich nicht wirklich fit :( 
Tee check
Wärmflasche check 

21.00 Uhr
Mit welchem Buch startest du in die heutige Lesenacht? Beginnst du es ganz neu oder hast du bereits ein paar Seiten gelesen? Welches Leseziel setzt du dir selbst? 

Werde heute "Das Land der verlorenen Träume" beginnen. 
Die letzten Lesenächte haben mir gezeigt, dass ich mich dann doch mehr für eure Blogbeiträge und das allgemeine Blubbern interessiere. Von daher setze ich mein Ziel nicht hoch und bleibe realistisch! Wenigstens ein paar Seiten! Ich liebe schwammige Ausdrucksweisen ;)

21:35
Es war damit zu rechnen...Habe natürlich in den letzten Minuten keine einzige Seite in meinem Buch gelesen. Dafür umso mehr in euren Blogs gestöbert. Nun ist Schluss damit und es wird gelesen. Wobei eigentlich lohnt es sich für die 20 Minuten auch nicht! 

22:10
Stell dir vor, du dürftest einen bisher bloß fiktiven Buchcharakter zum Leben erwecken, müsstest aber den Rest deines Lebens mit ihm/ihr verbringen. Wen wählst du und warum?
Puh, was für eine Frage! 
An den meisten weiblichen Protas habe ich eigentlich immer etwas zu meckern (typisch Frau halt). Mal ist es die Naivität, die Unentschlossenheit oder das man Handlungen einfach nicht nachvollziehen kann. Da bin ich bei den männlichen Protas doch milder gestimmt, sodass ich mich nun zwischen Travis (Beuatiful Disaster) und Four (Die Bestimmung) entscheiden muss. Oh je, ich bin doch heute nicht sehr entscheidungsfreudig! 
Will ich ein Leben lang Täubchen genannt werden?!? Definitiv nicht!!!Von daher würde ich Four zum Leben erwecken. Er hat das gewisse Etwas, ist stark, hat Humor und das Beste ist, dass er geheimnisvoll ist! Was will Frau mehr! 
Und das Schönste ist, dass ich genau so jemanden an meiner Seite habe im wahren Leben. Nur ist dieser nicht mehr ganz so geheimnisvoll nach knapp 13 Jahren ;)

23.05
Machst du dir während des Lesens Notizen? Schreibst du dir pregnante Sätze/Passagen raus oder markierst diese sogar im Buch? Gibt es ein schönes/lustiges/besonderes Buchzitat, das du mit uns teilen möchtest? 
Während des Lesens mache ich mir grundsätzlich keine Notizen. Nur nach dem Beenden des Buches schreibe ich mir kurz ein paar Stichworte auf und notiere die wesentlichen Namen der Protas, denn mein Namensgedächtnis ist echt nicht gerade das Beste! Bin nun gespannt, wie das mit dem Schreiben von Rezensionen klappen wird und hoffe, dass ich da keine Namen durcheinanderbringen werde ;) Tja, so ist das mit den Anfängen!

Mit den Zitaten handhabe ich es derzeit so, dass ich mir einzelne Seiten mit den prägnanten Textpassagen abfotografiere. Aber als Blogger-Neuling lerne ich gerne von den Großen! Wie geht ihr damit um? Markieren mag ich nichts in meinem Buch. Da bin ich eigen!  

23:30
Leider muss ich mich nun verabschieden! Bin leider immer noch nicht fit und der Sandmann ruft! Nein, er schreit vielmehr, denn mir sind nun schon mehrfach die Augen zugefallen und dann ist es einfach Zeit!
Mein Fazit: Ich habe es auf grandiose 0 Seiten in meinem Buch geschafft (wie auch beim letzten Mal *hust*), aber dafür habe ich umso mehr neue Blogs kennengelernt! 
Wünsche euch noch viel Spass beim Blubbern ich meine natürlich Lesen ;)
Habt einen schönen Abend und gute Nacht!

 

Lies ein Buch - November

Beim allgemeinen Blogstöbern bin ich auf die Aktion "Lies ein Buch" von Wölkchens Bücherwelt aufmerksam geworden. 

Und darum gehts bei "Lies ein Buch":
Zum 1. eines jeden Monats stellt Sarah von Wölkchens Bücherwelt ein Thema vor, zu dem dann ein Buch gelesen werden soll und natürlich auch zum Ende des jeweiligen Monats eine Rezension bzw. Kurzmeinung verfasst werden soll. 

Dies kommt für mich natürlich wie gerufen, denn wie jedem sicherlich bereits aufgefallen ist, ist mein Blog bislang sehr rezensionslos. Dies ist wohl der Tatsache geschuldet, dass ich mich bisher mehr mit dem Blogaufbau beschäftigt gewesen bin. Soviel dazu...
Abergerundet wird die Aktion übrigens noch mit Fragen in Bezug auf das Buch bzw. das jeweilige Thema.
Wenn ihr mehr zu "Lies ein Buch" erfahren wollt oder aber auch selber mitmachen wollt, dann könnt ihr hier alles weitere nochmals nachlesen.

Für November lautet das Thema: 

 von einem männlichen Autor!

1. Welches Buch hast du gelesen und wer ist der Autor?



2. Kanntest du den Autor bereits? - Falls ja, welche Werke kennst du noch von ihm?

"Im Labyrinth" ist der erste Band der Auserwählten-Trilogie von James Dashner, sodass ich vorher natürlich noch keine seiner Werke gelesen habe, denn schließlich werde ich sie der Reihe nach lesen.


3. Worum ging es im Buch?

Dies könnt ihr hier in meiner Rezension nachlesen.


4.Wie hat dir das Buch des Autors gefallen? - Würdest du weitere Bücher von ihm lesen?

Zugebenerweise habe ich das Buch nur begonnen, da ich mir für November eine Leseliste erstellt habe und "Im Labyrinth" von James Dashner Teil dessen gewesen ist. Eigentlich hatte ich überhaupt gar keine Lust auf eine Story, wo Jugendliche ums Überleben kämpfen und sich an nichts mehr erinnern können.

Zu Beginn des Buches war ich mehr als verwirrt. Auch die speziellen Ausdrücke der Jugendliche "Klonk" und "Neppdepp" haben zu Beginn meinen Lesefluss arg gestört. Durch die herausragende Ausarbeitung der einzelnen Charaktere ist dieses Störgefühl jedoch ganz schnell verschwunden, denn eigentlich ist es doch ganz normal, dass sich unter Jugendlichen eine derartige Ausdrucksweise auch weiterverbreitet. Ab ca. der Hälfte des Buches wurde es dann auch richtig spannend und ich konnte nicht aufhören zu lesen und am Ende gibts natürlich einen miesen Cliffhanger....
Keine Frage, die Reihe werde ich fortsetzen und freue mich schon riesig auf "In der Brandwüste".


5.  Butter bei die Fische - hast du mehr Bücher von weiblichen oder männlichen Autoren?

Da hab ich mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken drüber gemacht. Ich denke, dass dies allerdings sehr genreabhängig ist. Im Thrillerbereich sind in meinem Bücherregal so gut wie nur männliche Autoren vertreten, wohingegen die weiblichen Autoren im Genre New Adult und Fantasy besser vertreten sind. Im Jugendbuch Sektor würde ich es als ausgeglichen ansehen. 
Trotz alledem suche ich meine Bücher nicht geschlechterspezifisch aus, sondern es liegt dann wohl doch eher am Angebot.

Nun bin ich gespannt, wie die anderen Teilnehmer diese Frage beantwortet haben!

Freitag, 22. November 2013

Rezensionen - 4 Federn

http://buecher-bloggeria.blogspot.com/2014/02/naoh-sebastian-fitzek-rezension.html



Mein Bewertungssystem - Die Lucos

Was zum Teufel sind Lucos?

Gestatten Luna und Cosmo unsere beiden Gelbscheitelamazonen. Zum Lesen haben sich die zwei bislang noch nicht überzeugen lassen, denn wie auf den Bildern unschwer zu erkennen ist, haben die beiden nur Blödsinn im Kopf.
Ursprünglich wollten euch Luna und Cosmo durch diesen Blog begleiten und quasi als Blogmaskottchen fungieren, aber da fing die Streiterei zwischen den beiden auch schon an. Wer hat das Sagen? Wer stellt die Neuzugänge vor, wer die Monatsstatistik? Der Ältere Cosmo oder doch die Frau des Hauses Luna? Um dem Seelenfrieden im Vogelzimmer wieder herzustellen, haben wir deswegen den Gedanken ganz schnell verworfen und beide mussten für das Bewertungssystem hinhalten. Die Lucos waren geboren!

Die Lucos

reine Zeitverschwendung

packt mich nicht

mittelmäßig

tolles Buch, mit kleinen Schwächen

absolutes Must-Read

Donnerstag, 21. November 2013

Lovelybooks - Der Lesepreis - Die besten Bücher 2013



Heute hat die Abstimmungphase bei Lovelybooks für den Lesepreis 2013 begonnen.
Die Abstimmung erfolgt in den üblichen Kategorien (Jugendbuch, Krimi & Thriller, Romane, etc.), in denen jeweils die 35 meist-nominiertesten Bücher zur Auswahl stehen.
Am 29.11.2013 werden die Gewinner des finalen Votings bekanntgegeben und erhalten den "Lesepreis - Die besten Bücher 2013".

Ich habe bereits gewählt! Meine Stimme haben folgende Bücher bekommen: 

"Die besten Bücher 2013"

Krimi & Thriller: Sebastian Fitzek - Der Nachtwandler
Science Fiction: Jennifer Benkau - Dark Destiny
Jugendbuch: Veronica Roth - Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit
Liebesromane: Jamie McGuire -  Beautiful Disaster
Buchcover: Hannah Harrington - Speechless 

"Beliebtester LovelyBooks Autor 2013"

Ursula Poznanski

Habt ihr schon abgestimmt? Wenn nicht, dann könnt ihr dies hier nachholen.

Top Ten Thursday #140

Auch heute möchte ich gerne wieder an der "Top Ten Thursday" Aktion von Alice im Bücherland mitmachen.
Das heutige Thema  lautet:
1o Bücher aus dem Heyne Verlag


Richard Laymon - Der Keller
Nur Richard Laymon weiß, was im Keller haust
Man nennt es das „Horrorhaus“, denn vor Jahren hat es hier eine ungeklärte Mordserie gegeben. Inzwischen ist es eine Touristenattraktion, täglich besucht von zahllosen Neugierigen. Doch dann gibt es einen neuen Mord. Und noch einen. Und nach und nach stellt sich heraus, dass dies kein gewöhnlicher Killer ist – dass im Keller des Hauses eine Kreatur lebt, die alles andere als menschlich ist. Und sie fängt gerade erst an…

(Quelle)

Kathy Reichs - Tote lügen nicht
Ein Knochenjob für die bekannteste Forensikerin der Welt
Tempe Brennan ist forensische Anthropologin in Montreal. Skelette und verweste Körperteile gehören zu ihrem Alltag. Als die 23-jährige Isabelle missbraucht, erdrosselt und zerstückelt in Müllsäcken aufgefunden wird, erinnert sich Tempe an einen Fall ein Jahr zuvor. Sie versucht, die beiden Verbrechen mit drei weiteren Leichen in Verbindung zu bringen. Doch Detective Luc Claudel nimmt sie nicht ernst. Sie recherchiert auf eigene Faust und lenkt so die Wut des Serienkillers zunächst auf ihre Freundin Gabby, dann auf ihre Tochter Katy und schließlich auf sich selbst.

(Quelle)

Wulf Dorn - Trigger
Der Fall einer misshandelten Patientin wird für die Psychiaterin Ellen Roth zum Alptraum: Die Frau behauptet, vom Schwarzen Mann verfolgt zu werden. Kurz darauf verschwindet sie spurlos. Bei ihren Nachforschungen wird auch Ellen zum Ziel des Unbekannten. Er zwingt sie zu einer makaberen Schnitzeljagd um ihr Leben und um das ihrer Patientin. Für Ellen beginnt ein verzweifelter Kampf, bei dem sie niemandem mehr trauen kann. Immer tiefer gerät die Psychiaterin in ein Labyrinth aus Angst, Gewalt und Paranoia. Und das Ultimatum läuft …
(Quelle)

Richard Bachman - Der Todesmarsch
Ray Garraty ist einer von 100 Teilnehmern des Todesmarschs - ein jährlicher Wettbewerb um den ultimativen Preis in einer düsteren Zukunftsvision der USA. Der Marsch nach Süden beginnt an der kanadischen Grenze und ist mit dem Tod des vorletzten Gegners zu Ende. Der Sieger erhält bis an sein Lebensende alles, was er sich wünscht. Die Regeln sind einfach: Man darf nicht anhalten und eine bestimmte Mindestgeschwindigkeit nicht unterschreiten. Ansonsten wird man verwarnt und statt der vierten Verwarnung gibt es die rote Karte - in Form einer tödlichen Kugel ...
(Quelle)

Dean Koontz - Stimmen der Angst
Eine Frau leidet ohne ersichtlichen Anlass plötzlich unter Panikattacken, an Angst vor dem eigenen Ich. Ihr Hypnosearzt behauptet, ihr helfen zu können, doch seinen Patienten stossen seltsame Dinge zu ...
(Quelle)

Sabine Thiesler - Der Menschenräuber
Wehe, wenn wir uns wiedersehen
Zuerst verliert er durch einen schrecklichen Unfall seine Tochter. Dann seinen Job und schließlich seine Frau. Als der erfolgreiche Medienmanager Jonathan in einem einsamen Bergdorf in der Toskana ankommt, scheint er am Ende zu sein. Doch dann trifft er die junge Sophia und beginnt mit ihr ein neues Leben, bis ihn die Vergangenheit einholt. Aus Rache wird er zum Mörder, aber das ist erst der Anfang …

(Quelle)

Jack Ketchum - Amokjagd
Howard Gardner hat den Tod verdient. Jahrelang hat er seine Frau gequält und missbraucht. Bis sie zurückschlägt und mit ihrem Geliebten den perfekten Mord plant und ausführt. Doch es gibt einen Zeugen. Und dieser Zeuge ist fasziniert von der Lust zu töten. Er glaubt, endlich Gleichgesinnte für seine perversen Vorlieben gefunden zu haben. Die Amokjagd beginnt …
(Quelle)

Paul Cleave - Der siebte Tod
Mein Name ist Joe. Ich bin ein netter Kerl. Aber manchmal bringe ich Frauen um.
Joe hat sein Leben scheinbar fest im Griff - tagsüber jobbt er als Putzmann bei der Polizei, abends geht er anderen Tätigkeiten nach. Er denkt daran, seine Fische zweimal täglich zu füttern und seine Mutter mindestens einmal pro Woche zu besuchen, obwohl er ihren Kaffee ab und zu mit Rattengift verfeinert. Er stört sich kaum an den Nachrichten über den Schlächter von Christchurch, der - so wird behauptet - sieben Frauen umgebracht hat. Joe weiß, dass der Schlächter nur sechs getötet hat. Er weiß es ganz einfach. Und Joe wird diesen Nachahmer finden; er wird ihn für die eine Tat bestrafen und ihm die anderen sechs Morde anhängen. Ein perfekter Plan, denn er weiß bereits, dass er die Polizei überlisten kann. Das Einzige, was noch getan werden muss, ist, sich um all die Frauen zu kümmern, die nicht aufhören, ihm im Weg zu stehen.


Jonathan Nasaw - Die Geduld der Spinne
Er tötet präzise. Er liebt und verwöhnt Frauen mit rotem Haar. Und er benimmt sich wie ein kleines, hilfsbedürftiges Kind. Doch man weiß nie, welche dieser drei Persönlichkeiten im Moment die Oberhand hat.
(Quelle)

Das war doch nun ein Kinderspiel! Der Heyne Verlag ist in meinem Bücherregal doch mehr als nur gut vertreten! Wie hat es denn bei euch geklappt? Habt ihr die 10 hinbekommen? Was kennt ihr bereits von meiner Auswahl oder haben wir vielleicht Bücher gemeinsam?
Bis nächste Woche!!!

Mittwoch, 20. November 2013

Harry Potter and the Re-Read Challenge

entdeckt bei Nico Wallmann!

Für die einen ist es ein Re-Read für mich allerdings nur zum Teil. Um ehrlich zu sein, kann ich auch gar nicht sagen bis zu welchem Harry Potter Band ich bereits gekommen bin. Da es auch eine Weile her ist, dass ich die ersten Bücher gelesen habe, hatte ich so oder so mal vor die ganze Harry Potter Reihe zu lesen. Von daher freue ich mich auf diese Challenge (auch wenn diese gefühlsmäßig in weiter Ferne liegt).
Schaut unbedingt mal auf Nicos Seite vorbei. Ihr werdet direkt in Harry Potter Stimmung sein und mitlesen wollen...woran das wohl liegen mag?!? ;) 

Die Regeln:
  • Zeitraum: 31.07.2014 - 31.10.2014
  • es müssen alle Harry Potter Bände gelesen werden
Aktueller Stand: 


0/7 

Die Reihe:
  1. Harry Potter und der Stein der Weisen
  2. Harry Potter und die Kammer des Schreckens
  3. Harry Potter und der Gefangene von Askaban 
  4. Harry Potter und der Feuerkelch 
  5. Harry Potter und der Orden des Phönix 
  6. Harry Potter und der Halbblutprinz 
  7. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Dienstag, 19. November 2013

5 x 5 Themen Challenge

entdeckt bei Book Dreams

Die Regeln:
  • 25 Bücher rezensieren, die die jeweiligen Aufgaben erfüllen
  • jedes Buch darf nur für eine Aufgabe verwendet werden
  • Zeitraum: 01.12.2013 – 30.11.2014
Aktueller Stand: 

(0/25) 

Die Aufgaben:

Cover
1) Eine Waffe
2) hauptsächlich rot
3) ein Tier (eins oder mehrere ist egal)
4) eine Stadt bzw. Gebäude
5) nur Symbole oder irgendwelche Zeichen (keine Menschen oder Tiere)


Verlage
1) Lyx
2) Heyne --> Das Land der verlorenen Träume by Caragh O´Brien
3) Loewe
4) Carlsen/Impress --> Light & Darkness by Laura Kneidl
5) Fischer
 

Autoren
1) ein deutscher Autor (m oder w, ist egal)
2) Nachname mit M
3) unter 30 Jahre
4) Ein Autor der unter einem Pseudonym schreibt --> Black Dagger by J. R. Ward (Jessica Bird)
5) Ein britischer Autor


Hauptprotagonisten
1) über 20 Jahre alt
2) Anfangsbuchstabe A
3) mit magischen Fähigkeiten
4) übernatürliches Wesen (Elfe, Vampir…)
5) verliebt --> Teamwechsel by Piper Shelly


Bücher
1) Taschenbuch unter 10 € --> Dash & Lilys Winterwunder by Rachel Cohn & David Levithan
2) letzter Band einer Reihe
3) Ich -Perspektive
4) mindestens 500 Seiten
5) 2013 erschienen