Mittwoch, 30. April 2014

|Rezension| Blinder Instinkt von Andreas Winkelmann



Preis: 8,99 €
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 416
Reihe: Einzelband
Verlag: Goldmann Verlag
Will ich kaufen!


Klappentext

Ein entführtes Mädchen, ein trauernder Bruder, ein eiskalter Psychopath ...
Ein heißer Sommertag. In einem verwilderten Garten sitzt ein junges Mädchen auf einer Schaukel. Alles um es herum leuchtet in strahlenden Blütenfarben, doch das Mädchen nimmt nichts davon wahr, es ist blind. Dafür spürt es ganz deutlich, dass sich ihm jemand nähert, jemand, von dem etwas zutiefst Böses ausgeht. Es versucht noch wegzulaufen – vergeblich … Jahre später wird Kommissarin Franziska Gottlob zu einem Wohnheim für Kinder gerufen. Wieder ist ein junges Mädchen verschwunden. Das Kind ist blind. Und vom Täter fehlt jede Spur.

(Quelle: Goldmann)

Der Trailer

Zitate
Lauf schon los,
ich zähl bis zehn,
dann werde ich dich suchen gehen.

Versteck dich ruhig,
ich finde dich doch,
schaue auch ins kleinste Loch.

Meinem Blick,
entgehst du nicht,
kenne ich doch dein Gesicht!
(S.7) 
 Meine Meinung 
Bereits mit dem kurzen Reim und dem Prolog hatte mich Blinder Instinkt bereits in seinen Bann gezogen. Ein 8- Jähriges blindes Mädchen wird aus einem Heim für Behinderte entführt und verschwindet spurlos. Während der Ermittlungen entdeckt die Ermittlerin Franziska Gottlob eine Verbindung zu einem in der Vergangenheit zurückliegendem Fall, indem ebenfalls ein 8-Jähriges Mädchen spurlos verschwand. Nachdem die Ermittlerin mit Max, dem Bruder des ersten Opfers Kontakt aufgenommen hat, nimmt die Jagd nach dem Täter an Fahrt auf. Max spielt hierbei eine ganz besondere Rolle!
Der gewählte Aufbau von Andreas Winkelmann gefällt mir unheimlich gut, da keine Perspektive wirklich im Vordergrund steht. Auch wechselt er nicht nur stets in den Perspektiven sondern auch in den unterschiedlichen Zeitebenen. Dabei sticht jede Perspektive auf eine ganz besondere Art hervor und man ärgert sich immer wieder, wenn eine Perspektive endet und eine andere wird fortgesetzt! Weil man immer wissen will, wie es weitergeht!
Die Sicht des Täters ist absolut gelungen. Man wird Zeuge seiner wirren Gedankengänge, welche durch die eindringliche Schreibweise von Winkelmann unterstrichen werden. Und auch seine Vorliebe für krabbelnde Tiere und die Szene im "Wald der tausend Beinchen" lassen ihn noch kranker erscheinen. Die Sichtweise der 8-Jährigen ist mehr als bedrückend, wenn man zusätzlich zu dem Alter die Behinderung berücksichtigt. Das entführte Mädchen Sarah hat mich jedoch sehr beeindruckt, denn es handelte in vielen Situationen sehr überlegt und gefasst! Max Rückblenden sind hingegen sehr emotional, denn er gibt sich die Schuld für das Verschwinden seiner kleinen Schwester. Am meisten hat mich hier beeindruckt, wie er in seinen jungen Jahren seiner kleinen Schwester die Sonne erklärt! Einfach nur schön und traurig zugleich!
Blinder Instinkt ist für mich ein ausgezeichneter Psychothriller, der mich durchweg überzeugen konnte. Aus diesem Grund gibt´s von mir eine klare Leseempfehlung!
Bewertung

Der Autor

Andreas Winkelmann, geboren im Dezember 1968, entdeckte schon in jungen Jahren seine Leidenschaft für unheimliche Geschichten. Als Berufener hielt er es in keinem Job lange aus, war unter anderem Soldat, Sportlehrer und Taxifahrer, blieb jedoch nur dem Schreiben treu. "Der menschliche Verstand erschafft die Hölle auf Erden, und dort kenne ich mich aus", beschreibt er seine Faszination für das Genre des Bösen. Er lebt heute mit seiner Familie in einem einsamen Haus am Waldesrand nahe Bremen. 

Kommentare:

  1. Hey,
    ich hab dich getaggt und würde mich freuen, wenn du mitmachst! :) Ich hoffe ich bin hier wenigstens halbwegs richtig damit, denn ehrlich gesagt wusste ich nicht, wo ich dir das posten sollte :S

    Hier der Link: http://pandastic-books-and-more.blogspot.de/2014/04/tag-time-2.html

    Ansonsten hab ich auch recht wenige Bücher von deutschen Autoren daheim, vielleicht zähl ich ja demnächst mal nach. :D

    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lisa,

      für einen TAG ist immer und überall Platz ;)
      Vielen lieben Dank auch hier fürs Taggen! Gerne mache ich bei dem TAG mit, allerdings dauerts ein bissel! Muss die ganzen TAGs wirklich alle mal nachholen! Am We versuche ich mal Licht ins Dunkle zu bringen ;)
      Ich liebe Listen und dementsprechend auch jede Art von Auswertungen, merkt man ein bissel, oder?! *g*
      Liebste Grüße
      Steffi

      Löschen
  2. Hm, das Buch kannte ich gar nicht und es spricht mich auch nicht wirklich an :/ Aber schön, dass es dir so gut gefallen hat!
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Emme,
      Thriller liest du doch auch weniger, oder?!
      Habe früher wirklich ausschließlich Thriller gelesen und jetzt schon ne ganze Weile keinen richtig guten Thriller mehr in der Hand gehabt! Bis auf "Blinder Instinkt"!!
      Wünsche dir einen schönen 1. Mai <3
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  3. Ich möchte dir noch einmal für die schöne Leserunde danken, ohne die ich das Buch wahrscheinlich gar nicht gelesen hätte!
    Es hat wirklich Spaß gemacht und war definitiv nicht die Letzte, an der ich mich beteiligt habe^^

    Liebe Grüße, Katja :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine Liebe,
      das freut mich soooo sehr, dass es dir gefallen hat und du bald mal wieder mit von der Partie bist, denn unseren Austausch bei den gemeinsamen Leserunden hat mir immer sehr gut gefallen!
      Danke <333

      Löschen
  4. Das muss ich mir merken, es klingt richtig gut! Von dem Autor hab ich noch nichts gelesen und sonst auch nichts über ihn gehört... Danke für die schöne Rezi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka,
      sowohl Blinder Instinkt als auch Hänschen Klein des Autors haben mir sehr gut gefallen!
      Kann es nur jedem empfehlen, der gerne Thriller liest!
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  5. Hallo Steffi,

    deine Rezension macht mich ja neugierig. Früher habe ich nur Thriller gelesen, aber mit der Zeit liest man sich irgendwie davon ab. "Blinder Instinkt" beobachte ich schon lang und in der Bibliothek habe ich's auf die Merkliste gesetzt. Nach deiner Rezi wird's echt Zeit dafür!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Nicole,
      das kenne ich nur zu gut! Bevor ich mit dem Bloggen begonnen habe, habe ich eigentlich nur Thriller gelesen! Durch das Bloggen habe ich mich mittlerweile zur absoluten Queerbeetleserin entwickelt und kann mittlerweile auch wieder Thriller genießen! Es gab bei mir nämlich eine Zeit, wo sie mich einfach nur gelangweilt haben!
      Blinder Instinkt hat mir aber unheimlich gut gefallen und kann es dir wirklich nur ans Herz legen!
      Liebste Grüße
      Steffi

      Löschen
  6. Oh, das klingt richtig gut! Obwohl ich bei vielen Perspektiven- und Zeitenwechseln oft ein bisschen den Überblick verliere!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Mikka,

      ich denke hier ist es ein Versuch wert, denn die Wechsel sind wirklich gelungen und man fiebert wirklich immer der Fortsetzung bestimmter Szenen entgegen, sodass die Seiten nur so fliegen.

      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen