Sonntag, 1. Juni 2014

|Rezension| Code Black von Kat Carlton




Preis: 16,99 €
Einband: Laminierter Pappband mit Kastenrücken
Seitenanzahl: 304
Reihe: 1 von 2
Verlag: IVI Verlag
Will ich kaufen!


Klappentext

Wenn Du diese Nachricht erhältst - renne um dein Leben!
»Kannst Du auf dem Heimweg Milch holen?« – Eine harmlos aussehende Textnachricht, doch für die 16-jährige Kari Andrews bedeutet dieser Satz nur eins: Nimm deinen Bruder und LAUF UM DEIN LEBEN! Denn Karis Eltern arbeiten als Agenten bei der CIA und haben jede Menge Feinde. Aus diesem Grund haben sie ihre Kinder für den Ernstfall gut vorbereitet. Mit ihrem kleinen Bruder Charlie taucht Kari unter, doch irgendetwas stimmt nicht. Ihre Eltern bleiben verschwunden. Und wieso macht plötzlich die CIA Jagd auf sie? Um die Wahrheit herauszufinden, ist Kari ausgerechnet auf die Hilfe des Footballspielers Luke angewiesen, für den sie heimlich Gefühle hegt. Kari und ihre Freunde begeben sich in ein Netz aus Lügen – und in größte Gefahr ...

(Quelle: IVI)

Lesegrund

Aufmerksam wurde ich auf den Jugendthriller durch das absolut geniale Design und an dieser Stelle muss gesagt werden, dass ich keine Coverkäuferin bin. Code Black sticht allerdings mit seinem schwarzen Buchdeckel und der eindringlichen pinken Schrift sowie der dazu passende pinke Buchschnitt einfach aus der Masse hervor und ist eine optische Bereicherung für jedes Bücherregal. Schnell war klar, dass ich dieses Buch lesen muss, denn schließlich handelt es sich hierbei auch um einen Thriller.

Meine Meinung

Der Einstieg war auch schnell gefunden, denn ausgelöst durch eine SMS der Eltern an ihre Kinder befindet man sich direkt mit der 16-jährigen Protagonistin Kari und ihrem kleinen Bruder Charlie auf der Suche nach den Eltern und quasi damit auch auf der Flucht. Karis und Charlies Eltern sind nämlich CIA Agenten und die SMS beinhaltete den Code schnell wegzulaufen.
Leider habe ich mich mit Kari während der gesamten Geschichte recht schwer getan und auch zu ihren Freunde, die aus dem nichts plötzlich ebenfalls bei der Suche mitgeholfen haben, konnte ich keinen Zugang aufbauen. Lediglich der 7-Jährige Charlie schaffte es mich mit seiner wissbegierigen Art zu überzeugen und brachte mich zum Teil auch zum Lachen. Einfach Zucker der Kleine.

Das Ende fand ich leider ein wenig vorhersehbar und war für mich keine wirkliche überraschende Wendung!

Code Black ist ein Jugendbuch für Zwischendurch, der sich durch einen angenehmen Schreibstil sehr flüssig lesen lässt. Als Thrillervielleserin fehlte mir jedoch an gewissen Stellen deutlich die Spannung, sodass ich es wirklich nur denjenigen Lesern empfehlen kann, die in dem Genre noch nicht Fuß gefasst haben. Es ist hier wirklich nur ein Jugendbuchthriller.


Zitate

„Kannst du auf dem Heimweg Milch holen?“
(SMS an Kari, S. 7)
Fazit 

Handlung: 2 / 5
Charaktere: 3 / 5
Schreibstil / Lesetempo: 4 / 5
Preis/Leistung: 3 / 5


Ein solider Jugendbuchthriller für Zwischendurch, der jedoch an manchen Stellen an kleinen Realitätsverlusten leidet!
Bewertung

Die Autorin

Kat Carlton ist der Deckname einer Privatperson, die für Wahrheit, Gerechtigkeit und den American Way of Life einsteht. Sie würde ihre wahre Identität zwar verraten, doch dann müsste sie zu viele Leute umbringen … Also gibt sich Kat, wie die meisten Geheimagenten, damit zufrieden, aus dem...

Vielen Dank an den IVI Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

http://www.piper.de/verlag/ivi

Kommentare:

  1. Huhu, Steffi!
    Ja, Realitätsverlust ist genau das richtige Wort. Zeitweise dachte ich auch: Oh Gott, was ist das denn jetzt? Aber, wie Du schon sagst, es ist gut für zwischendurch:)

    GLG und einen schönen Abend,
    Claudia <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Claudia,
      in der Tat eignet es sich für was leichtes Zwischendurch wirklich perfekt und ich gehe auch stark davon aus, dass der Spannungsfaktor von Nicht-Thriller Lesern auch ganz anders wahrgenommen wird. Da konnte ich als Thrillerleserin dann doch nicht ganz objektiv bleiben.
      Liebste Grüße
      Steffi

      Löschen
  2. Hallo,
    tolle Rezension, ich selbst hab das Buch noch nicht gelesen aber das Cover ist schon richtig Klasse :D
    LG
    Viki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Viki,
      lieben Dank!
      Die Aufmachung ist wirklich gelungen. Liebe diesen pinken Buchschnitt über alles und setzt den richtigen Kontrast zu dem schwarzen Buchdeckel.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  3. In letzter Zeit sehen viele Jugendthriller so verlockend aus und hören sich gut an, aber meist ist man danach etwas enttäuscht weil am andere Erwartungen hatte.
    Ich hab das Buch auf meine Wuli stehn, werd aber nach der Rezi, wohl doch noch n bissl mit einem Kauf warten. Auch wenn der Inhalt lockt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sagst du was! Jugendbuchthriller sind dann doch einfach mit unseren Thrillern nicht zu vergleichen!
      Mag die Story noch so gut sein, der Spannungsfaktor ist einfach ein anderer!
      Aber man muss ja alles mal ausprobieren und die Aufmachung ist echt genial! ;)
      Liebste Grüße
      Steffi

      Löschen
  4. Hallihallo,
    ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und er gefällt mir wirklich sehr, ich bin direkt Leserin geworden :))
    Vielleicht hast du ja Lust mal bei mir vorbeizuschauen :)

    Liebe Grüße,
    Lisa

    http://www.buecherparadis.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lisa,
      freut mich, dass dir mein Blog gefällt und natürlich auch vielen Dank fürs Leserin werden :)
      Wünsche dir noch einen wunderschönen Tag!
      Liebste Grüße
      Steffi

      Löschen
  5. Hi Steffi,

    das Buch liegt hier bei mir auch noch, aber bei nur 3 Federleins darf es noch ein wenig länger warten ^^;

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Micha,
      probier es mal aus! Bei vielen anderen hat es auch 5 Sternchen bekommen und für Zwischendurch fand ich es auch ganz nett ;)
      Ist halt Geschmackssache und vielleicht gefällt es dir!
      Hab noch einen schönen Abend!
      Liebste Grüße
      Steffi

      Löschen
  6. Hm, ich bin hin und her gerissen :D die Bewertungen die ich bisher gelesen habe waren alle eher so mittelmäßig und du scheinst von dem Buch ja auch nicht vollends überzeugt zu sein.. Vielleicht lass ich es doch noch ein wenig im Buchladen stehen und leg mir ersteinmal ein paar andere Bücher zu :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Hannah,
      eigentlich kenne ich fast ausschließlich Rezensionen mit 4+ Sternen! Von daher lass dich von mir nicht "abschrecken". Es kommt schließlich immer darauf an, mit welcher Erwartung man das Buch liest.
      Wenn du gerne Jugendthriller liest, würde ich es einfach mal ausprobieren!
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen