Samstag, 28. Juni 2014

SuB am Samstag #19

Sorry, dass es die letzte Woche ein wenig ruhig hier gewesen ist, aber man könnte es als die Ruhe vor dem Sturm bezeichnen, denn nun habe ich endlich

URLAUB! URLAUB! URLAUB!

Und diesen werde ich damit beginnen euch 3 meiner "SuB" Leichen zu zeigen!
Falls ihr mehr über den SuB am Samstag erfahren wollt, dann schaut doch einfach mal bei Nina von Frau Hauptsachebunt vorbei.

Mittsommermord | Henning Mankell

Drei Jugendliche werden ermordet; auch ein Polizist muss sterben ... Wallanders achter Fall
Es sollte ein harmloses Rollenspiel werden, am 21. Juni 1996, ein kleines Verkleidungsritual in der mythenumrankten Mittsommernacht. Doch Wanderer schaudern, als sie Wochen später in einem Naturschutzgebiet auf die drei Jugendlichen stoßen, deren leblose Körper noch mit Miedern, Hemdkrausen und Perücken herausgeputzt sind. Bald ist es grausige Gewißheit: Sie wurden Opfer eines Verbrechens.

Fast zur gleichen Zeit wird Kommissar Wallanders geschätzter Kollege Svedberg mit zerschossenem Gesicht in seiner Wohnung aufgefunden. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Fällen? Kurt Wallander stürzt sich verzweifelt in die Ermittlungen. Dabei stellt er zu seinem Entsetzen fest, wie wenig er über seinen Kollegen weiß, mit dem er jahrelang zusammengearbeitet hat ...

(Quelle: dtv)

Hexenfluch | Lynn Raven

Im Leben der erfolgreichen Ärztin Ella Thorens gibt es nicht viel außer ihrem Beruf. Seit ihre Mutter sie und ihren Vater verließ, hält sie ihr Herz sorgsam verschlossen. Ella ahnt nicht, dass ihre Mutter ihr ein besonderes Erbe hinterlassen hat, bis sie eines Abends Zeugin wird, wie eine Gruppe vermummter Gestalten einen Mann zusammenschlägt. Ella kann die Angreifer vertreiben, doch als sie den Verletzten berührt, fühlt sie, wie eine neue Macht sie durchströmt. Denn Christian Havreux ist ein Hexer, und der Kontakt mit ihm erweckt Ellas magische Kräfte. Christian überredet Ella, sich von ihm ausbilden zu lassen, doch dabei verfolgt er nicht nur uneigennützige Pläne … 
(Quelle: Knaur)

Sommerfalle | Debra Chapton

Eddie ist ein Außenseiter in der Schule, hat keine Freunde, fällt nicht auf. Doch er ist verliebt – in die hübsche Rebecca. Und keiner seiner Mitschüler bemerkt, dass er einen teuflischen Plan entwickelt …
Tu das nicht, mach dies nicht, sitz still, komm her – Regeln über Regeln bestimmen den Alltag von Eddie. Er wächst mit seiner Mutter auf, zerrissen zwischen Sehnsucht und Hass. In der Schule beachtet ihn niemand. Darum bemerkt auch niemand sein besonderes Interesse an Rebecca. Um sie ganz für sich zu haben, entführt er sie und versteckt sie in einer Waldhütte, um mit ihr nach seinen Regeln zu spielen. Damit beginnt für Rebecca ein wahrer Albtraum. Sie kann sich befreien und fliehen. Doch dann begeht sie einen Fehler und wird wieder gefangen. Je öfter Rebecca glaubt, ihrem Peiniger entkommen zu sein, desto tiefer gerät sie in seine Fallen. Und selbst als sie bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert wird, scheinbar gerettet, wartet er schon an ihrem Bett, um da zu sein, wenn sie aufwacht …

(Quelle)

Und nun seid ihr wieder gefragt! Top oder Flop???

Kommentare:

  1. Hm, Henning Mankell habe ich noch nie ausprobiert, irgendwie...ich weiß nicht, was mich davon abhält. Vielleicht dieses leichte ZDF-Image?! ^^ Kennst Du schon was von ihm?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha! Niemals denkst du auch direkt an ZDF, ARD etc! Ich lach mich weg! :DDDD
      Hab immer direkt den Tatort vor mir, wenn ich das Buch in den Händen halte! Hab deswegen auch noch nichts von ihm gelesen, aber man hört eigentlich nur positives über seine Bücher! Irgendwann werde ich es probieren ;)

      Löschen
    2. :D

      Vielleicht ist Mankell einfach was für später! ^^

      Löschen
    3. Ich weiß nicht! Ich glaube theoretisch wäre ich schon in der Tatort Zielgruppe! Meine gleichaltrigen Kollegen schauen alle Tatort und ich kann damit einfach nichts anfangen!!!

      Löschen
    4. Tatort und ZDF sind für mich aber auch nochmal zwei Paar Schuhe! :D Ich bin auch mit dem Tatort großgeworden. Jeden Sonntag mit meinen Eltern, was soll man machen, wenn man endlich länger aufbleiben durfte, aber keinen eigenen Fernseher hatte! ^^ Inzwischen ist es bei mir aber zumindest mit Krimis so, dass ich sie lieber lese als gucke, weiß auch nicht, so ein Krimi im Fernsehen langweilt mich schnell. Da wundern sich bei mir auch immer viele, schließlich lese ich ständig Krimis, aber gucken mag ich sie nicht, ist mir zu langweilig.

      Löschen
    5. Was bei dir der Tatort gewesen ist, war bei mir das Traumschiff und Hart aber Herzlich! Je nachdem mit welchem Elternteil ich vor dem Fernseher saß :D

      Löschen
  2. Von Mankell habe ich noch nie was gelesen und ich denke, dass das auch nie passieren wird :D reizt mich irgendwie so gar nicht.

    Ansonsten klingt vor allem Sommerfalle sehr sehr interessant, ist mir glaub ich schon mal irgendwann über den Weg gelaufen habe es dann aber nicht weiter beachtet. Weiß nicht warum, aber obwohl manche Bücher eigentlich gut klingen schaffen sie es oft trotzdem nicht auf den Wunschzettel. Wahrscheinlich weil es einfach zuuu viele sind und man teilweise gar nicht mehr mit kommt :D aber deine Meinung zu Sommerfalle würde mich doch sehr interessieren meine Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. IRGENDWANN werde ich auch mal was von Mankell lesen, denn die Thrillertante ist doch immer wieder begeistert von seinen Büchern!
      Wieso, weshalb, warum ich Sommerfalle auf dem SuB überhaupt liegen habe, kann ich dir gar nicht so recht sagen! Ist mal wieder so ne typische rebuy Falle! Die Bestllung muss sich doch lohnen ;DDD

      Löschen
  3. Mankell hat mih bisher nie angesprochen.
    Das zweite Buch hab ich hier auch noch stehen - ungelesen :D
    Sommerfalle kenn ich zwar nicht, klingt aber durchaus interessant!

    AntwortenLöschen