Donnerstag, 10. Juli 2014

|Wir lesen| So geht Liebe von Katie Cotugno


<3-Willkommen zu unserer Leserunde

zu So geht Liebe von Katie Cotugno.

Zusammen mit Ela starte ich heute in die nächste Leserunde und zur Abwechslung ist es mal kein Buch von Adriana Popescu. Aber keine Sorge auch hier ist die nächste Runde "schon" für November angesetzt. Wenn ihr wissen wollt zu welchem Buch, dann klickt einfach hier. Genug der Schleichwerbung ;)

Die nächsten Tage werden wir uns nun mit So geht Liebe versüßen und wehe wir wissen danach nicht, wie Liebe geht :DD
Falls ihr das Buch selber noch auf dem SuB liegen haben solltet, dann freuen wir uns natürlich, wenn ihr mit bei uns einsteigt!

Worum geht es? 

Wenn die große Liebe eine zweite Chance verdient
Mit fünfzehn bringt Reena im Restaurant, wo sie nach der Schule bedient, die Bestellungen durcheinander, sobald Sawyer auftaucht. Sie steht schon immer auf ihn, ist aber viel zu schüchtern, ihm ihre Gefühle zu zeigen. Mit siebzehn kommt sie mit ihm zusammen, irgendwie, es scheint Reena wie ein verrückter Traum. Der ein paar Monate später auch schon wieder vorbei ist, für Reena allerdings nicht folgenlos: Sie ist schwanger – und Sawyer verschwindet ohne ein Wort des Abschieds. Mit neunzehn steht sie ihm im Supermarkt plötzlich wieder gegenüber, und er nimmt sie in die Arme, als sei nichts geschehen. Doch Reena ist jetzt eine andere, sie hat ihre kleine Tochter Hannah, die sie über alles liebt. Sie wird nie wieder auf irgendeinen Typen hereinfallen, der sie dann einfach sitzen lässt. Die Geschichte mit Sawyer ist vorbei – oder?

(Quelle: Heyne)

Der Ablauf (kurz und knapp):
  • Tragt eure Fazits zu den einzelnen Abschnitten unter dem jeweiligen Leseabschnitt ein
  • Bitte achtet darauf, dass ihr auch den richtigen Leseabschnitt erwischt, denn wir wollen doch nicht gespoilert werden ;)


Die Einteilung:
1. Abschnitt: S. 7-104
2. Abschnitt: S. 105-219
3. Abschnitt: S. 220-319


Die Leserunde ist hiermit eröffnet!

Kommentare:

  1. Das Buch möchte ich auch noch total gerne lesen und ich bin sehr gespannt, wie es so läuft :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. Huhu, endlich fertig mit Band 1 xD also ich bin etwas schwer in das Buch reingekommen. Saywer finde ich sehr mysteriös und ich verstehe seine Handlungen einfach nicht - weder jetzt noch in der Vergangenheit. Ich blicke bei ihm einfach nicht durch. Reena scheint ein sehr bodenständiges und ehrgeiziges Mädchen zu sein. Schade dass sie sich ihren traum mit dem Kind verbaut hat, aber man merkt, dass sie die kleine über alles liebt. Schön ist auch, dass sie von den meisten Unterstützung bekommt, auch von ihrem neuen Freund.

      Ansonsten kann ich jetzt nicht so viel sagen. Ich find es jetzt nicht unbedingt langweilig aber so richtig vom hocker reißen tut es mich auch noch nicht ...

      Löschen
    2. Nachdem ich nun heute auch bei Seite 62 wieder eingestiegen bin, muss ich sagen, dass ich sehr schnell wieder rein gekommen bin! Hatte mir zwar unter dem Buch was ganz anderes vorgestellt, denn es ist ja doch wirklich ein typisches Jugendbuch, aber momentan bin ich gespannt, was da noch kommen mag und inwieweit die kleine Familie nun zueinander findet! Momentan rechne ich nämlich sehr mit einem derartigen Happy End!

      Was den Lesefluss jedoch ein wenig behindert sind diese zeitlichen Wechsel zw. Vergangenheit und Gegenwart! Musste das ein oder andere Mal doch wirklich zurückblättern!
      Ansonsten kann ich dir aber auch nur recht geben! Einen Bezug zu den einzelenn Charakteren konnte ich bisher nicht aufbauen!

      Löschen
  3. Antworten
    1. Yeah endlich Abschnitt 2 geschafft :D also ich mag den Gegenwarts-sawyer. Der ist nett und bemüht sich ja richtig um reena. Seine Beweggründe verstehe ich aber immer noch nicht! Warum taucht der Kerl plötzlich wieder auf? Reena Hmm ich weiß nicht. Sie mag ich auch irgendwie aber sie lässt sich schon wieder von sawyer ordentlich den Kopf verdrehen obwohl sie versucht sich zu wehren. Ihre Familie ist übrigens wahrscheinlich doch nicht so nett bis auf ihre stiefmutter soledad. Ihr Vater und auch sawyers Eltern sehen dass ja eher als Schande. Aber reena scheint sonst gut zurecht zu kommen irgendwie.

      Dennoch reißt es mich einfach nicht vom hocker. Es sollte sicherlich ein gutes jugendbuch werden, über liebe und Freundschaft, über eine junge Mutter und ob man auch in dem Alter eine gute Mutter sein kann oder nicht. Aber irgendwas fehlt. Es ist nett mehr aber auch nicht.

      Löschen
    2. Da gebe ich dir absolut recht! Der Gegenwarts-Sawyer ist wirklich sehr bemüht um Reena und hält auch zu ihr als sie beiden Familien ihre Meinung geigt! Ich kann gut nachvollziehen, dass wenn man schwanger sitzen gelassen wird und ggf auch nicht weiß, wieso der Partner von der Oberfläche verschwunden ist, dass man bei seinem Auftauchen den Boden untern den Füßen verliert und plötzlich wieder die Verlassene junge Reena ist! Ich könnte nun auch sagen, dass sie den Kontakt zu Sawyer sucht, um für Hannah eine richtige Familie zu sein, aber so weit denkt sie meiner Meinung nach nicht!
      Wirklich vom Hocker reißt es mich aber auch nicht! Es ist ein nettes solides Jugendbuch, das wenn man Zeit hat sich auch richtig gut weglesen lässt :DDD

      Löschen
  4. Antworten
    1. Hallöchen meine Liebe. Tschakka. Nach über einer Woche habe ich es endlich geschafft. Also Sawyer hatte mächtig Probleme in der Vergangenheit und er ist voll vom Weg abgekommen. Wenigstens bietet er zum Schluss ein paar Erklärungen, die seine Handlungen verständlicher machen, auch gerade, warum er damals abgehauen ist. Reena hat dann aber doch ein bisschen zu schnell verziehen. finde ich, wobei sie ihren Anteil zu dem ganzen Drama sicherlich auch beigetragen hat. das Ende kam für mich viel zu plötzlich. Aber letztendlich glaube ich, ließ sich dieses Ende nicht vermeiden. Sie gehören doch irgendwie zusammen auch wenn sie bzw. Reena etwas gebraucht haben, um das zu verstehen.

      Schön war, wie Reena sich endlich mit ihrem Vater wieder vertragen hat. Das hat mich irgendwie gefreut.

      Hmm Fazit: Die Idee war schön, das Buch spricht sicherlich einige ernste Themen an. Und es zeigt, dass Liebe scheinbar doch keinen Plan und nicht so einfach funktioniert, wie wir das vielleicht alle immer denken ;) Die Charaktere fand ich eigentlich auch alle sehr interessant. Nur leider war das Buch komplett ohne Spannung! Das ist soo ein großer Minuspunkt leider.

      Löschen
    2. Mal schnell die Gedanken von gestern zusammentragen:
      Ich fand es schön, dass sich Sawyer endlich ggü Reena öffent und er ihr den wahren Ablauf des Unfalltages von Allie erzählt hat! Das er Schuldgefühle hat, ist somit für mich absolut verständlich, denn er hat Allie in der Verfassung in der sie gewesen ist schließlich alleine gelassen, um Reena zu suchen! Das man das nicht ohne weiteres verkraftet und Ausflüchte sucht in Alk oder Drogen, um sich so besser zu fühlen, ist ja ein weit verbreitetes Problem! Besonders wenn man dann nicht von den Eltern unterstützt wird, die aber hier von den ganzen Eskapaden aber gar nicht wirklich was zu wissen scheinen! Im Laufe des letzten Kapitels konnte ich auch allmälich einen Bezug zu Sawyer finden. Zu Reena leider nicht! Manche ihrer Handlungen waren für mich einfach nicht nachvollziehbar! Ich denke in den jungen Jahren verzeiht man auch eher, sodass mich der Part nun nicht gestört hat!
      Fazit: Für 14-Jährige ist das Buch absolut lesenswert, denn es beinhalten wirklich die für Jugendliche relevanten Themen! Mir persönlich hat nicht die Spannung gefehlt, sondern der Tiefgang. An manchen Stellen hätte man einfach eher auf die Probleme eingehen können, wie zb dass Reena nicht aufs College gegangen ist und wie sie ihren Alltag meistert. Darauf wurde nie näher eingegangen, es wurde immer nur kurz erwähnt. Auch hättte ich gerne über den Enzug von Sawyer mehr erfahren wollen und wie er seine Schuld quasi mit sich rumträgt!
      Die vorher-Persepektive hätte an manchen Stellen einfach mehr herausgearbeitet sein müssen!

      Löschen
  5. Antworten
    1. Huhu Ela,
      ich werde dann mal mit dem Schätzchen beginnen! Bist mit deinem Buch ebenfalls durch?!?
      Liebste Grüße
      Steffi

      Löschen
    2. Ja, ich hatte gestern die letzten 113 Seiten gelesen, ich fange also gleich heute nach der Arbeit an (mit einem Tag Verspätung -> sorry!) :D Liebe Grüße

      Löschen
    3. Ist doch kein Thema! Wollen doch nicht hetzen! Bin auch gerade im Deko-Wahn von daher keinen Stress!
      Liebste Grüße und bis später!

      Löschen