Montag, 18. August 2014

|Rezension| Skylark - Der eiserne Wald von Meagan Spooner




Preis: 13,99 €
Einband: Paperback
Seitenanzahl: 464
Reihe: 1/3
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-26822-7
Will ich kaufen!


Klappentext

Eine unglaubliche Welt, in der jeder Sonnenaufgang dein letzter sein könnte
Lark lebt in einer Welt, die nur durch eine Mauer vom sagenumwobenen Eisernen Wald getrennt ist. Innerhalb der Mauern haben die Menschen eine hoch entwickelte Zivilisation aufgebaut, zu der jeder seinen Teil beiträgt. Lark, die über magische Fähigkeiten verfügt, kann es kaum erwarten, ihren Platz in der Gesellschaft einzunehmen, sobald sie sechzehn ist. Als sie allerdings entdeckt, was genau sie nach ihrem Geburtstag erwartet, fasst sie einen unglaublichen Entschluss: Sie flieht in die Wildnis jenseits der Mauer, in deren Dunkel Gefahren lauern, von denen sich die Menschen nur hinter vorgehaltener Hand erzählen. Doch Lark ist nicht allein. Andere haben vor ihr bereits den Schritt gewagt. Jeden Tag riskieren sie aufs Neue ihr Leben für ihren großen Traum: Freiheit.
(Quelle: Heyne)


Meine Meinung

Der Schreibstil von Meagan Spooner ist sehr angenehm und erzählt die Geschichte aus Sicht der 16-Jährigen Lark. Das Buch hätte sich im Grunde schnell lesen lassen müssen, jedoch wurde das Lesetempo durch die Verwendung verschiedener Begriffe wie Kobolde, Ernte und einer unbekannten Ressource zu Beginn sehr gedrosselt, da Spooner einen direkt mitten ins Geschehen geworfen hat. Auf eine Einführung in die Welt wurde anfangs komplett verzichtet, sodass man lediglich häppchenweise im ersten Abschnitt erfährt, welchen Problemen Lark ausgesetzt ist. An dieser Stelle hätte ich mir zu Beginn eine kleine Einführung in die Welt gewünscht! Es ist zwar schön mit Lark, die Welt zu entdecken, aber hat mich zu Beginn wirklich Nerven gekostet.

 Lark lebt in einem Dorf, dass durch eine magische Mauer von der  Außenwelt geschützt wird. Um diesen Schutz aufrecht zu erhalten, wird die Magie der Bewohner im Rahmen der Ernte genutzt und genau diese Ernte steht Lark kurz bevor. Nachdem Lark die Ernte immer mehr in Frage stellt und merkt, dass dies nicht mit rechten Dingen von statten geht, plant sie ihre Flucht. Ich muss zugeben, dass ich mit Lark zu Beginn meine Probleme hatte, denn durch das behütete Leben in der Kuppel war sie anfangs doch sehr unsicher und wirkte stellenweise sehr naiv. Zum Glück legte sich ihr Verhalten aber im weiteren Verlauf, aber richtig warm wurde ich nicht mit ihr.

Während im ersten Abschnitt noch die einzelnen Handlungen vor sich hinplätscherten, nahm die Geschichte jedoch ab dem zweiten Abschnitt enorm an Tempo auf und dies haben wir insbesondere zwei sehr interessante Charakteren namens Nix und Oren zu verdanken. Beide zusammen helfen Lark auf ihrem Weg zum Eisernen Wald. Die beiden können nicht unterschiedlicher sein und brauchen Lark auf ganz unterschiedliche Weise.

Im dritten und damit letzten Abschnitt erreicht Lark endlich den eisernen Wald. Die Wendung, die hier die Geschichte annimmt, hat mich unglaublich überrascht und auch der abschließende Showdown hat mich regelrecht an das Buch gefesselt.

Zitate

"Ich kann es mir nicht leisten, irgendwen zu brauchen."
(Oren)
Fazit 

Grundidee: 4 / 5
Umsetzung: 3,5 / 5
Schreibstil: 4 / 5 
Lesetempo: 3,5 / 5
 Charaktere: 4 / 5
Überraschungsmoment: 3,5 / 5
Ende: 5 / 5

Der Reihenauftakt Skylark vereint die verschiedenste Genre  und konnte mich insbesondere durch die überraschende Wendung und das rasante Tempo zum Ende hin überzeugen.
Bewertung


Die Autorin 


Meagan Spooner wollte eigentlich immer Archäologin, Meeresbiologin oder Astronautin werden. Nach ihrem Studium ist sie dann doch beim Schreiben gelandet. Meagan Spooner lebt in Northern Virginia, wenn sie gerade nicht irgendwo in der Welt unterwegs ist. Denn Reisen ist ihre große Leidenschaft. 

  Vielen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. KLingt doch trotz der Kritik gar nicht mal so schlecht - ich behalts mal im Hinterkopf :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man den schleppenden Anfang außer Acht lässt, dann lohnt es sich wirklich!

      Löschen
  2. Okay, jetzt bin ich doch überzeugt, dass ich das Buch lesen muss. Vielen Dank für deine aussagekräftige Rezi! Du hast mich davon überzeugt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine Liebe,
      freut mich, dass ich dich zur Abwechslung mal überzeugen konnte!
      Wünsche dir noch einen schönen Abend!
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  3. Super, dass du jetzt auch das Buch gelesen hast und es dir so gut gefallen hat :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachdem schleppenden Anfang hätte ich damit nicht gerechnet! Jedoch fand ich es ab dem 2. Abschnitt wirklich immer interessanter und konnte über die anfänglichen Stolperbrocken drüber wegsehen!
      Liebste Grüße
      Steffi

      Löschen
  4. Hey Steffi :)
    Ich hatte das Buch eigentlich schon abgehackt, weil es so wahnsinnig viele schlechte Bewertungen erhalten hat. Und als extrem Langweilig und Langatmig beschrieben wurde und für mich gibt es nichts schlimmeres, als wenn man sich während des Lesens langweilt.
    Aber deine Rezi hat mir wieder Hoffnung gemacht, also kann es ja doch auf der Wunschliste stehen bleiben!

    LG Lielan ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Lielan,
      was den ersten Abschnitt anbelangt, kann ich dem auch leider nur zustimmen, denn das hatte ich ja ebenfalls kritisiert. Allerdings wird das Durchhaltevermögen abschließend belohnt! Es ist somit gut auf der WuLi platziert ;)
      Liebste Grüße
      Steffi

      Löschen
  5. Hallo meine Liebe,
    eine wirklich tolle Rezension. Wo kann ich unterschreiben? :D Ich stimme dir in vielen Punkten zu. Aber trotz der ganzen Sachen, die wir zu meckern hatten, ist das Buch dennoch etwas besonderes für mich. Ich kann nur hoffen, dass der zweite Band genau da ansetzt wo der erste aufgehört hat und es richtig spannend weiter geht. :)
    Ich lass dir noch einen Tag da, vielleicht möchtest du ja mitmachen, würde mich freuen! :)
    http://katja-welt-book.blogspot.de/2014/08/tag-fictional-bucket-tag.html

    Liebste Grüße ♥
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine Liebe,
      hat man den Anfang überstanden, so ist es wirklich ein ganz besonderes Buch, da es eben nicht nur eine Dystopie ist, sondern die verschiedensten Genre beinhaltet!
      Ich hoffe auch, dass der zweite Band in dem Tempo direkt fortgesetzt wird!
      Auch lieben Dank für den TAG! Sobald ich wieder mehr Zeit finden werde, freue ich mich darauf mitzumachen!
      Hab einen wundervollen Abend!
      Liebste Grüße
      <3

      Löschen
  6. Ich fand das Buch auch toll und bin nun auch gespannt was wohl die nächsten Bände bereit halten.

    LG Piglet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich ähnlich! :)
      Liebste Grüße
      Steffi

      Löschen