Montag, 29. September 2014

|Aktion| Wunsch der Woche - Niemand liebt November von Antonia Michaelis

 eine Aktion von: Juliana von Book Experiences

Unsere liebe Juliana von Book Experiences hat die Aktion Wunsch der Woche ins Leben gerufen, bei der man sein derzeitiges absolutes Wunschbuch No. 1 vorstellt. Anders als bei der Aktion Waiting on Wednesday geht es hier also nicht um Neuerscheinungen sondern Bücher, die bereits erschienen sind und bei einem an erster Stelle auf der Wunschliste stehen.

Warum mache ich mit:

Da meine Wunschliste mittlerweile ein gewisses Eigenleben entwickelt hat und sie ungefragt wächst, ist es an der Zeit diese mal genauer unter die Lupe zu nehmen, sodass die Aktion doch wie gerufen kommt. Falls ihr also ähnliche Probleme mit eurer doch sehr eigenwilligen Wunschliste haben solltet, dann schaut doch einfach hier bei Juliana vorbei und macht mit bei der Aktion und schließt euch uns an, denn wir wollen doch schließlich wieder Herr unserer Wunschliste werden, oder etwa nicht?

Mein Wunsch der Woche:

Schatten der Vergangenheit: ein Spiel um Leben und Tod.
Kurz vor Ambers sechstem Geburtstag verschwanden ihre Eltern auf unerklärliche Weise. Jetzt ist Amber, die eigentlich November heißt, 17 Jahre alt und glaubt, eine Spur zu haben. Doch was hat es mit dem Jungen auf sich, der in dem erleuchteten Zelt ein Buch liest, sich aber in Luft auflöst, sobald sie sich ihm nähert? Welche Ziele verfolgt der Kneipenwirt, zu dem sie sich immer stärker hingezogen fühlt, und der immer für sie da zu sein scheint? Steckt er vielleicht sogar hinter den anonymen Drohungen, die sie erhält? Amber muss sich entscheiden: zwischen ihrer zerstörerischen Vergangenheit und dem Aufbruch in die Zukunft.
(Quelle: Oetinger)

Warum ich es lesen möchte:

Ich gehöre wohl zu den Mondmenschen, denn bisher habe ich noch nichts von Antonia Michaelis gelesen. Zwar habe ich den Märchenerzähler noch auf meinem SuB, allerdings spricht mir der Klappentext trotz der ganzen positiven Meinungen einfach nicht zu. Zudem mag ich es auch nicht, wenn Bücher zu poetisch sind und irgendwie habe ich dies nun mehrfach bei ihren Büchern genannt bekommen. Mit Niemand liebt November scheint die Autorin sich allerdings mal ein etwas anderes Genre zu begeben und ich denke es eignet sich perfekt dazu, um zu testen, wie mir ihre Schreibe liegt.

Falls ihr mein Wunschbuch bereits gelesen haben solltet, dann verlinkt mir doch einfach mal eure Rezension unter den Kommentaren und gibt mir den letzten Kick!

Kommentare:

  1. Ach wundervoller Wunsch. :D Ich war ja hin und weg von "Niemand liebt November", hab danach auch "Der Märchenerzähler" angefangen, ihn aber abgebrochen. Da würde mich natürlich interessieren, welches der beiden Bücher dich mehr ansprechen würde.
    "Niemand liebt November" ist schon..stark poetisch ABER nicht nervig poetisch. Eher so angenehm mysteriös. Du verstehst? :D Beim Märchenerzähler hats mich mehr genervt als das ich dadurch in die Geschichte reingekommen bin.
    Da muss ich mal abwarten, bis das Buch bei deinen Neuzugängen auftaucht. :D

    Ich kick dich ungern, lol, aber ich schubse dich LIEBEND gerne ganz sanft ^^ zu Maries wirklich auf den Punkt bringender Rezension:

    http://buchgedanken.blogspot.de/2014/09/rezension-niemand-liebt-november-von.html

    Hätte ichs Buch nicht selbst schon gelesen & rezensiert, hätte ichs nach dieser Rezension mit Sicherheit tun wollen. :D

    Es grüßt
    ~ Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S: Ja ich sehe auch gerade, das du Maries Rezension schon kanntest. ^^ *Gott ich muss mal wieder etwas stalken üben gehen^^*

      Löschen
    2. Huhu mein Lieber,
      jaaa, ich versteh dich! Ich mag DAS poetische nämlich auch nicht, also DAS nervige poetische, du verstehst ;)
      Fraglich ist allerdings wann und ob ich den Märchenerzähler überhaupt jemals lesen werde (das darf hier nun nicht die Jule lesen *g*). Interessiert mich irgendwie nicht die Bohne, aber man muss ES natürlich haben!
      Über "Niemand liebt November" hatten wir uns zusammen mit Marie mal via FB ausgetauscht. Ich meine auch nachdem Sie ihre Rezi dazu veröffentlicht hat, die mich auch schwer begeistert hat! Finde es aber klasse, dass du diese hier auch nochmal verlinkst!
      Ich denke allzu lange dürften meine derzeitigen Wünsche der Woche wohl nicht warten müssen, denn kommende Woche ist B´day angesagt! :D
      Wünsch dir noch einen wundervollen Abend!
      Liebste Grüßlis

      Löschen
  2. Ich finde die Bücher und den Schreibstil von Antonia sehr toll, aber es ist halt nicht jedermanns Geschmack. Ich bin gespannt, was du zu dem Buch sagen wirst, wenn du es dann gelesen hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sonny,
      ich lass mich mal überraschen! Abbrechen kann man ja immer noch ;)
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  3. Hi,
    ich habe das Buch schon gelesen und fand es wirklich toll. Es war mein erstes Antonia Michaelis Buch und ich war total begeistert. Hier mal meine Rezi dazu :)
    http://sweetpiglet.blogspot.de/2014/08/rezension-niemand-liebt-november.html

    LG Piglet

    AntwortenLöschen
  4. Hier ist meine Rezension:

    http://the-bookthief.blogspot.de/2014/09/rezension-niemand-liebt-november.html

    Ich hab das Buch wahrlich geliebt, es ist einfach besonders aber man sollte offen für ihre Erzählweise sein, ich finde sie ganz einzigartig und genieße sie sehr. :)
    Der Märchenerzähler ist übrigens unglaublich gut, vielleicht lässt dich da einfach mal überraschen? :D

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Liebes,

    bei Antonia Michaelis kann ich mir vorstellen, dass all ihre Bücher so poetisch angehaucht sind. Ist auf jeden Fall speziell und ich denke entweder man liebt es oder "hasst" es. Bin gespannt was du dazu sagen wirst.
    Ach mensch, jetzt habe ich das TB vom Märchenerzähler, das HC habe ich mal einer Freundin geschenkt :D warum kann Niemand liebt November nicht gleich als TB erscheinen?!?! :D

    Liebste Grüße <3

    AntwortenLöschen
  6. Von Antonia Michaelis habe ich bisher auch noch nichts gelesen und da die Jugendromane nicht in mein Beuteschema fallen, war ich ja umso begeisterter über ihren Kriminalroman, der Anfang des Jahres erschienen ist und den ich mir inzwischen zugelegt habe. Ich rechne irgendwie auch mit einem außergewöhnlichen Schreibstil, wie ihr schon meintet, etwas poetisch vielleicht, auf jeden Fall nicht 08/15. Ich bin gespannt, wie es mir gefallen wird und wer von uns dann zuerst mal dazu kommt, die Autorin zu lesen! ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, da war ja noch ein Buch, dass ich allerdings komplett aus den Augen verloren habe! Ich denke du meinst auch Friedhofskind, oder?
      Mal sehen, wer als erstes in den Genuss kommt! Zunächst muss das Buch erst einmal den Weg in meine Regal finden :D

      Löschen
    2. Ach je, stimmt, ich habe den Buchtitel gar nicht genannt! *lach* Schussel!! :D Ja, ich meinte "Friedhofskind"! :D

      Löschen
  7. Hey Steffi

    Mir geht es ganz ähnlich wie dir ....
    Auch ich habe noch kein Buch von Antonia Michaelis gelesen, möchte das aber schon lange. So habe ich "Der Märchenerzähle" für unsere Bibliothek gekauft, nach Hause genommen, habe ich das Buch jedoch noch nicht. Dafür wartet nun "Niemand liebt November" seit letztem Monat auf meinem SuB auf mich. Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch.

    lg Favola

    AntwortenLöschen