Donnerstag, 6. November 2014

|Rezension| Addicted to you 3 - Bedingungslos von Michelle Leighton



Preis: 8,99 € (D)
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 368
Reihe: 3/3
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 978-3-453-41447-1
Will ich kaufen!


Klappentext

Olivia Townsends reiche Cousine Marissa hat alles, was man sich nur wünschen kann – sie hat ihren Traumjob gefunden, der sie erfüllt, führt ein Leben voll Glanz und Glamour und ist überall beliebt. Zumindest bei allen, deren Freundschaft für Geld zu kaufen ist. Doch eines Tages gerät Marissas heile Welt durch eine Verwechslung aus den Fugen und sie landet schließlich in den Armen des heißesten, aber auch gefährlichsten Mannes, der ihr je begegnet ist. Er ist für Marissa ein Buch mit sieben Siegeln; gleichzeitig fühlt sie sich magisch von ihm angezogen und kann ihm einfach nicht widerstehen: Der leidenschaftliche Rausch macht sie blind, und sie kann nicht entkommen – vielleicht nicht einmal überleben ...

(Quelle: Heyne Verlag)


Meine Meinung

Während die ersten beiden Bände der Addicted to you Reihe mir noch sehr gut gefallen haben, bin ich von diesem Trilogieabschluss leider enttäuscht. Anders als bei den ersten beiden Bänden, die sich mehr oder weniger als Romantic-Thriller entpuppt haben, spielen in Bedingungslos nicht Cash und Olivia die Hauptrolle, sondern Cashs Zwillingsbruder Nash und Olivias Cousine Marissa. Bereits an dieser Stelle habe ich mich gefragt, wieso ersetzt die Autorin die Hauptprotagonisten in einem Reihenfinale, allerdings bin ich davon ausgegangen, dass dies wohl einen tieferen Sinn hat. Leider war dem nicht so!

Michelle Leighton überzeugt erneut durch einen  jugendlichen und frischen Schreibstil. Auch hier sind die Kapitel wieder relativ kurz gehaltenen. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Marissa und Nash.

Marissa, die ich zu Beginn der Reihe doch eher weniger gemocht habe, hatte es mit Abschluss des zweiten Bandes geschafft, dass sie mir als Charakter gefällt, denn sie hatte sich durch das Erlebte zum Positiven weiterentwickelt. Leider wurde im Weiteren Verlauf hierauf zu sehr aufgebaut. Durch ihre zwanghafte Art für andere ein guter Mensch zu sein, ging sie mir stellenweise wirklich mächtig gegen den Strich. Ihr unterwürfiges Verhalten Nash gegenüber haben mich regelrecht auf die Palme gebracht!

Und zu Nash fehlen mir teilweise echt die Worte! Es ist schon verständlich, dass er einen Hass gegen diejenigen hegt, die dafür verantwortlich sind, dass er jahrelang untertauchen musste und für totgeglaubt wurde und auch seine Mutter ermordet haben. Aber wieso muss man ihn dann noch als den bösesten Bad Boy aller Zeiten darstellen?! Mir ging sein Gejammer dermaßen auf den Keks. Als Leser hatte ich teilweise das Gefühl für dumm verkauft zu werden, da sich die Nummer ständig wiederholte. Ich hatte es auch nach dem ersten Mal verstanden, dass Nash nicht gut für Marissa ist! Einfach ermüdend!

Interessanterweise habe ich beim Lesen nun ganz häufig Schwierigkeiten gehabt, die beiden Zwillingsbrüder zu unterscheiden. Besonders verstärkt wurde das ganze natürlich durch das situationsabhängige Aufrechterhalten des „Versteckspiels“, wie beispielsweise auf der Party von Marissas Vater. An dieser Stelle habe ich mich häufig gefragt, wieso müssen die Zwillingsbrüder auch noch fast identische Namen haben bei dem ganzen Durcheinander! Ich würde aber auch fast behaupten, dass sich im Buch die ein oder andere Namensverwechslung eingeschlichen hat, denn an manchen Stellen (beispielsweise S. 34) machte es wirklich einfach gar keinen Sinn!

Zitate
  
„Manchmal braucht man im Leben etwas, in dem man sich verlieren kann, sodass man keinen Schmerz, kein Leid, nichts anderes mehr spürt. Etwas, das alles betäubt, und wenn es nur für eine kurze Weile ist.“ 
(Nash, S. 127)  
Fazit 

Grundidee: 3 / 5
Umsetzung: 1 / 5
Schreibstil: 3 / 5 
Lesetempo: 4 / 5
 Charaktere: 1 / 5
Überraschungsmoment: 2 / 5
Ende: 2 / 5
   
Bedingungslos konnte mich leider nicht überzeugen.  Ich habe nicht nur Olivia und Cash vermisst, sondern insbesondere den roten Faden. Auch war das Ende zu abrupt, die Lösung zu simpel, sodass das fulminante kurz aufblühende finale Feuerwerk leider in dem ganzen „Chaos“ klanglos untergegangen ist.
Bewertung


Die Reihe


Addicted to you 1 - Atemlos 
Addicted to You 3 - Bedingungslos
 
Die Autorin 

Michelle Leighton wurde in Ohio geboren und lebt heute im Süden der USA, wo sie den Sommer über am Meer verbringt und im Winter regelmäßig den Schnee vermisst. Leighton verfügt bereits seit ihrer frühen Kindheit über eine lebendige Fantasie und fand erst im Schreiben einen adäquaten Weg, ihren lebhaften Ideen Ausdruck zu verleihen. Sie hat bereits 13 Romane geschrieben. Derzeit arbeitet sie an weiteren Folgebänden, wobei ihr ständig neue Ideen, aufregende Inhalte und einmalige Figuren für neue Buchprojekte in den Sinn kommen. Lassen sie sich in die faszinierende Welt von Michelle Leighton entführen – eine Welt voller Überraschungen, ausdrucksstarken Charakteren und trickreichen Wendungen. 

Vielen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung 
dieses Rezensionsexemplares!

http://www.randomhouse.de/heyne/

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,
    Ich hab bisher nur "Atemlos" gelesen, und fand das Buch richtig gut. Jetzt wollte ich mich schon wundern, wo Nash auf einmal herkommt, da er doch eigt. tot war.. aber gut, jetzt weiß ich ja warum ... ;)
    Band 2 werde ich auf jeden Fall noch lesen, Band 3 werde ich mir nach deiner Meinung wohl stark überlegen :)

    Liebste Grüße Ela <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine Liebe,
      klassischer Fall von "lese niemals eine Rezi einer laufenden Reihe"! ;) I´m soooo sorry!!!
      Band 2 solltest du dir aber definitiv nicht entgehen lassen, denn den fand ich auch noch sehr lesenswert! Was da mit Band 3 los war, weiß ich auch nicht! Aber könnte dir ja auch anders ergehen! Ich erinner dich an Nova & Quinton, wo wir auch unterschielicher Meinung gewesen sind ;)
      Liebste Grüße
      Steffi

      Löschen
    2. Ja, ich weiß ich bin selber Schuld!!
      Aber irgendwie hatte es mich gerade überkommen, die Rezi zu lesen :D Ich ignoriere die gelesene Tatsache einfach wieder ;)

      Ja das stimmt, vielleicht ergeht es mir anders, zum Glück sind wir ja alle unterschiedlich. Nova & Quinton war bei mir so der Fall, dass einfach einige ihrer vorherigen Bücher kannte und die besser fand ;)
      "Schwerelos" werde ich mir auf jeden Fall anschaffen, vllt kann es ich ja irgendwo ertauschen. Band 3 werde ich mir wie gesagt überlegen, wobei sich mir jetzt gerade auch nicht recht der Sinn erschließt, warum sie plötzlich die Charaktere wechselt... Achja, ich rede schon wieder zu viel sorry :D

      Löschen
    3. Werde wohl kommende Woche direkt mit Nova & Quinton weitermachen! Bin nun doch ziemlich angefixt!
      Und dann ist es ja auch schon soweit und unsere Runde startet <333
      Aber was die Sinnhaftigkeit des Tauschs anbelangt, bin ich auch einfach nur ratlos! Na ja, irgendwas hat man sich dabei wohl gedacht! Leider ist dies bei mir nicht angekommen!
      Hab einen schönen Abend
      <333

      Löschen
  2. Hey!

    Ich hab die Reihe ja auch auf meinem Leseradar, aber was ich hier lese... ich weiß nicht, ob ich es wagen soll. Ich weiß nicht warum, aber ich hab da so einen Fluch. Der Fluch des dritten Teils. Und diese Reihe wäre nicht die erste, die darunter fällt. O.o
    Warum in einem Reihenfinale die Hauptprotas getauscht werden, verstehe ich schon nicht, wie dann aber die Autorin selbst die Namen verwechseln kann ... das darf nicht sein.
    Na gut, dann schiebe ich die Bücher mal etwas weiter hinter und suche mir erst Mal etwas anderes. Ist ja nicht so, als hätte ich nichts zu lesen. :-D

    LG
    Tilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebste Tilly,
      durch diesen Unsinn, dass hier in dem Band die Protas getauscht wurden, endet für mich die Reihe auch mit dem Abschluss des 2. Bandes! Sollte dich die Reihe also interessieren, kannst du auch die beiden Bände lediglich lesen und gut ist!
      Mich verfolgt aber derzeit ein ähnlicher Fluch, denn sowohl Panem 3 als auch "Die Bestimmung 3" haben mir beides nicht gefallen, wobei ich letzteres sogar immer noch nicht zu Ende gelesen habe!
      Hab noch einen wunderschönen Abend meine Liebe!
      <333

      Löschen