Donnerstag, 22. Januar 2015

| Leserunde | Beautiful Oblivion von Jamie McGuire

Beautiful Oblivion | Jamie McGuire
Als Cami in einer Bar Trenton Maddox kennenlernt, hat sie keinen Zweifel daran, dass ihre Freundschaft mit dem berüchtigten Weiberhelden eine platonische bleiben wird. Schließlich ist sie wie er mit rüpelhaften Brüdern aufgewachsen und weiß, mit Männern wie ihm umzugehen. Doch wenn sich ein Maddox-Bruder verliebt, dann liebt er für immer. Und er kämpft – auch wenn alles andere daran zu zerbrechen droht.
 
Der Ablauf: 
  • Tragt eure Fazits zu den einzelnen Abschnitten unter dem jeweiligen Leseabschnitt als Kommentar ein 
  • Bitte achtet darauf, dass ihr auch den richtigen Leseabschnitt erwischt, denn wir wollen doch nicht gespoilert werden ;)

Die Einteilung:
1. Abschnitt: Kapitel 1 - 5 (S.7 -96)
2. Abschnitt: Kapitel 6 - 11  (S.97 -198)
3. Abschnitt: Kapitel 12 - 17 (S.199 - 300)
4. Abschnitt: Kapitel 18 - Ende (S. 301 - Ende)

Die Teilnehmer:

 Juliana von Book.Experiences
Susi von Susi´s Books

Sonja von Lovin Books
Sanni von 3letters

Steffi von Steffis Bücherbloggeria
 
 Kurzentschlossene Mitleser sind natürlich herzlich willkommen!
 
Die Leserunde ist hiermit eröffnet!

Kommentare:

  1. Guten Morgen. :)

    Mein Tolino zeigt mir die Originalseiten nicht an. Woher weiß ich denn jetzt wann der Abschnitt vorbei ist? :O

    Liebe Grüße
    Sanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Sanni,

      ich schau gleich mal nach und ergänze die Einteilung um die Kapitel.

      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  2. Antworten
    1. Ist es zu früh um zu sagen, ich wäre verliebt? :D
      Die Geschichte beginnt unglaublich witzig. Das Gefühl hatte ich bei Disaster nicht.
      Kann es sein das die Geschichte anfängt bevor Travis und Abbi zusammen gekommen sind? Denn warum sonst sollte Travis mit Megan im Club gewesen sein?

      Irgendwie finde ich mich aber zu sehr in die Geschichte geworfen. Bei Disaster war der Übergang zum kennen lernen bzw. zum Kontaktaufbau durch Shepley und America irgendwie besser. Man hatte eine Anlaufphase. Trenton war einfach da und Cami lässt es bisher einfach zu. Merkwürdig.
      Aber naja ich hab sowieso schon die rosarote Brille auf. :D

      Löschen
    2. Alsooo...erst einmal kam mir der Einstieg komischerweise sehr bekannt vor. Diese Situation im Club....war für mich nichts Neues....als hätte ich das so schon mal in einem anderen Buch gelesen. Dass der Einstieg so abrupt war ohne Anlaufphase ist mir auch aufgefallen, hat mich aber auch nicht gestört.

      Wenn dann stören mich schon eher diese typischen Klischees bzw. alle sehen natürlich Mega gut aus und das muss auch immer wieder betont werden....da könnte ich doch wieder die Augen verdrehen. Das zeigt mir eigentlich gleich, dass es keine Geschichte sein wird, die mir ans Herz wächst. Trotzdem wieder mal gute Unterhaltung, mit der man zwischendurch gut entspannen kann. Reagan mag ich bisher ja nicht besonders. Cami ist mir noch etwas zu blass. Nur Trenton hat finde ich Charakter und ist mir mit seiner lockeren Art bisher sehr sympathisch.

      Was mir wieder bewusst geworden ist....dass glucksende Männer so gaaaar nicht gehen :D wieso nur??? Und honiggelbe Augen habe ich bisher auch noch nie gesehen :D

      Löschen
    3. Das ist wie der durchdrückende Rücken bei der Frau und der knurrende Mann :DDD
      Ich hasse es!!! *g*

      Löschen
  3. Antworten
    1. Ok. Die Geschichte läuft also wirklich parallel zu Abbi und Travis und wir erfahren hier noch einmal viele, viele Infos zu der Disaster Story. Das ist für alle Travis - Liebhaber sehr interessant.
      Ich bin nach wie vor in Trenton verliebt und die beiden bringen mich so unglaublich zum lachen. :D
      Ich hoffe übrigens dass die kleine Olive noch oft vorkommt. Ich mag sie nämlich auch sehr. Sie hat sich viel von Trenton abgeschaut und kontert genauso trocken wie er.
      Ich versteh nur immernoch nicht wieso ausgerechnet Cami - so plötzlich. Ich sehen mich jetzt schon nach einem Buch aus seiner Sicht. :(

      Löschen
    2. Sehne mich jetzt schon*

      Löschen
    3. Sorry Mädels, aber ich konnte nicht anders als direkt den 2. Abschnitt mitzulesen. Mangels Möglichkeiten beim Doc Notizen zu machen!
      Endlich mal wieder ein Buch, welches mich restlos begeistern kann! Jamie McGuires Schreibstil mag ich nach wie vor sehr gerne und mit gefällt die Kapitelgestaltung mit dem Schmetterling mega gut! Die Kapitel sind recht kurz und lassen sich flott lesen.
      Sanni du hast schon Recht, dass man mitten in die Story hineingeworfen wird, allerdings empfinde ich dies nicht wirklich als störend, da man im Grunde die unterschiedlichen Leute auch bereits kennt und was wäre denn ein bessere Start?!?
      Natürlich strotzt die Geschichte nur so vor Klischees, allerdings liebe ich das an den New Adult Büchern, denn man kann einfach den Kopf ausschalten und sich berieseln lassen. Trenton ist eindeutig ein Kandidat für den „Will“-Topf Susi, meinst du nicht auch?!? Ein verantwortungsbewusster Mann, der gut mit Kindern kann, Humor hat und auch noch Interesse an einem zeigt, was will Frau mehr?!? Wir lernen ihn auf einer ganz anderen Schiene kennen als seinen boxenden Bruder, wobei sie sich ihren Mädels gegenüber absolut ähnlich verhalten. Nur mit dem Unterschied, dass Trenton noch die kleine Olivia als „Druckmittel“ einsetzt! Kluges Köpfchen der Trenton! Olivia sorgt jedenfalls für die gewissen Schmunzelmomente und macht es auch spannend, indem sie die bisher knappste 1. Kussmöglichkeit zw. Trent und Cami hat platzen lassen.
      Cami mag ich zwar nicht so sehr, wie Trent (woran das wohl liegen mag, denn das war bei Abby ähnlich *g*), aber mir gefällt es wie sie für ihren abhängigen Bruder in die Bresche gesprungen ist! Ich bin auch gespannt, was wir noch über ihren Vater erfahren wird, denn der ist ja wirklich alles andere als zum gern haben!
      Nun mal schauen wie es weiter geht! Das Buch wird definitiv heute noch verschlungen ;)
      Ach so…Ein Buch aus Trents Sicht und die ganze Story nochmal?!? Bitte nicht! Fand es bei Walking Disaster bereits unglaublich langweilig! So wie es nun hier mit Travis und Abby gemacht ist, finde ich es perfekt, denn dadurch durchlebt man als Leser nochmals ihr Zusammenkommen ohne alles nochmal wiederholen zu müssen!

      Löschen
  4. Antworten
    1. Trenton ist schon ein Schnuckelchen zum Verlieben!
      Obwohl ja doch damit zu rechnen war, dass Cami sich für Trenton entscheidet, fand ich die Szene am Flughafen hart, obgleich sie wirklich in jedem kitschigen Liebesfilm auftaucht! TJ und Cami scheinen sich über die Entfernung wirklich auseinandergelebt zu haben! Fand es sehr „erwachsen“, wie sie ihre Beziehung beendet haben. Allerdings frage ich mich immer noch, was es mit TJ und seinem Geheimnis auf sich hat. Da ist doch irgendwas im Buch.
      Umso schöner ist es nach Camis Rückkehr und der „Schweigewochen“ zu sehen, wie glücklich Trent und Cami miteinander sind und wie Trent Cami wie ein rohes Ei behandelt. Die Szene mit dem Vater hätte meiner Meinung nach nun nicht sein müssen, da die Geschichte auch ohne zusätzliche Tragödie ausgekommen wäre.

      Löschen
    2. Ich hätte nichts gegen eine Teil aus Trentons Sicht, aber da unterscheiden sich nun mal Geschmäcker.
      Ich bin auch sehr gespannt was dieses Geheimnis ist. Ich mag T.J. nicht. Vorallem nicht, nachdem er ihr knallhart ins Gesicht gesagt hat, dass sie nie seine Nummer 1 war. Aber wollen das sie nach Kalifornien zieht. Tz.
      Trenton ist ein wahrer Schatz. Ich bin immer noch verliebt. ♡
      Ich warte mal ab, wie sich die Geschichte mit dem Vater entwickelt und entscheide am ende, ob das alles überflüssig war.

      Löschen
  5. Antworten
    1. Hä? Ernsthaft? T.J. ist Thomas James?? Sieht der den anderen etwa nicht ähnlich? Versteh ich ja irgendwie nicht.
      Hmm. Also irgendwie... ich weiß ja auch nicht. Die Story mit dem Vater hätte nicht sein müssen.. Der Unfall zum Schluss auch nicht. Das ergibt für mich einfach keinen Sinn. Aber zumindest versteh ich jetzt warum plötzlich Cami :D
      Im großen und ganzen wieder ein sehr schönes Buch zum abschalten. Ich mochte alle Bücher von Jamie McGuire und dieses ist keine Ausnahme.

      Löschen
    2. Da gebe ich dir absolt recht! Diese Dramatik mit dem Unfall hätte absolut nicht sein müssen und auch diese ganze Story mit Camis Vater fand ich ein wenig zu viel des Guten! Die Besuche von den Brüdern in dem Tattoo Studio wirkten aufgesetzt, sodass ich den letzten Teil wirklich als am schwächsten empfunden habe!

      Und diese "Bombe", die zum Schluss geplatzt ist, lässt mein Köpfchen wieder arbeiten! Also sind TJ und Trent Brüder? Was hat es denn mit TJ so auf sich? Daran kann ich mich aus Beautiful Disaster überhaupt nicht mehr erinnern, denn da hat ich nur Augen für Travis! <333

      Löschen
    3. Ja TJ ist Thomas der älteste Bruder. 
      Nachdem ich jetzt eine Nacht drüber geschlafen habe rege ich mich immer noch auf. Trenton meinte zu thanksgiving das alle, auch Thomas der sonst nicht oft kommt, kommen. Cami war an dem Tag bei Reagan. Und Cami und TJ waren ja auch erst 6 Monate zusammen. Das große Geheimnis war nun also das Cami schon mit einem maddox zusammen war. Nur den Grund warum das alle so heimlich gemacht wurde wissen wir nicht. Was um alles in der Welt arbeitet Thomas das sie seine Identität geheim gehalten hat? Ich bin gespannt auf seinen Teil. Würde gerne wissen was er dachte als Cami ihm geschrieben hat das sie jetzt mit Trenton abhängt und ihn geküsst hat. 
      Übrigens kann ich mich auch nicht daran erinnern was Travis vielleicht bzgl Thomas in Disaster gesagt hat. Ich wusste es gibt ihn, aber mehr auch nicht.
      Und die ganze Camlin Familie ist mir auch ein Rätsel ja. Das war überflüssig.

      Löschen
    4. Irgendwie fand ich es auch merkwürdig, dass das "Geheimnis" so mega aufgebauscht wurde. Dachte da steckt jetzt wer weiß was dahinter. Und dann ist es "nur" sowas?!

      Ansonsten kann ich irgendwie gar nicht viel zum Buch sagen, die Autorin schreibt wie immer sehr gut und locker, super entspannend zwischendurch. Aber das Genre und ich werden momentan glaub ich einfach keine Freunde. Scheine ich wohl in der falschen Stimmung zu sein. Erst fand ichs okay, aber irgendwann war während des Lesens ein Punkt erreicht und mich hat das Ganze nur noch gelangweilt.

      Löschen
    5. Jule, da magst du schon recht haben! Die Bücher laufen einfach immer nach dem selben Schema ab! Da muss ich doch gleich wieder die Nova & Quinton Reihe loben, denn die war wirklich mal anders!
      Trotz alledem mag ich das Genre, da es sich perfekt für ZWischendurch eignet! Insbesondere nach meiner aktuellen Lektüre schreit meine Leselust nach was Leichtem :DDD

      Löschen
  6. Die Autorin hat gut geschrieben, aber die Story etwas



    Die Autorin hat gut geschrieben,aber die Story hat sich unglaublich gezogen, sodass es ab der Hälfte unerträglich langweilig wurde.

    Das lag allerdings vor allem an diesem " Geheimnis" . Wie bereits erwähnt wurde es so aufgebauscht,das man da was Wichtiges erwartet hat, so war es aber nicht.

    Das hat mich persönlich mega auf die Palme gebracht, hat mir echt den ganzen Spaß am Buch genommen!!!:-(

    War irgendwie lächerlich,dass keiner wusste ,dass Camy mit Thomas zusammen war, am Ende wusste es eh jeder. Camy hätte es von vorneherein jedem erzählen können, ohne dass Thomas deswegen irgendwelche größeren Probleme gehabt hätte. So unnötig diese Geheimniskrämerei.

    Es war als ob die Autorin die Leser durch irgendetwas dazu bewegen wollte weiterzulesen, da hat sie sich dieses alberne Geheimnis ausgedacht. Tatsächlich hat es bei mir gewirkt, ich dachte da kommt noch was Spannendes auf mich zu, weil die Autorin so bekannt ist, und dann dieser Witz von einem Geheimnis.

    Ehrlich ich habe mich total verarscht gefühlt, fühle mich noch immer so. Zeitverschwendung ehrlich das zu lesen,macht einen nur unnötig wütend. Ich habe sogar nochmal zurück geblättert und nachgelesen, ob ich was übersehen habe, weil ich nicht glauben konnte oder wollte, dass das Camis Geheimnis ist, dass sie mit Thomas zusammen war. Ich komm mir megablöd vor,dass ich diese künstlich aufgebauschte Story tatsächlich gelesen habe!

    AntwortenLöschen