Sonntag, 4. Januar 2015

Neuzugänge der KW 1/2015

Nie wieder Medimops! 
Meine erste Bestellung bei Medimops ist der letzte Reinfall gewesen und im Grunde hatte ich dort auch nur Bücher für meine Freundin bestellt, da diese anderswo nicht verfügbar gewesen sind. Um die Versandkosten zu sparen, habe ich mir dann auch ein Buch gegönnt und zwar Wenn ich bleibe von Gayle Forman. Dieses TB kostet neu 8,99 € und ich habe dafür 6,99 € (!) bezahlt. Die Zustandsbeschreibung war mit "gut" gekennzeichnet, sodass ich als Medimops Neuling auch mit einem "guten" Zustand gerechnet habe. Insbesondere bei einer Differenz von 2 € zum Neupreis finde ich kann man davon auch ausgehen.

Als ich gestern dann das Paket geöffnet habe, war ich entsetzt, dass ich bei einem Kaufpreis von 6,99 € nicht nur ein vom Buchdeckel total zerkratztes Exemplar in den Händen hielt, sondern es handelt sich auch um ein Mängelexemplar. Wutschnaubend war ich es natürlich gedanklich schon am zurückschicken, aber die Ernüchterung kam dann heute Morgen! Ich habe für den Versand der Retoure aufzukommen und dieser wird mir dann auch sicherlich nicht erstattet, da unter Zustandbeschreibung unter gut folgendes steht:
  • Gelesene Buchausgabe ist in einem guten Zustand.
  • Buchseiten sind unbeschädigt und können geringfügige Bleistiftmarkierungen oder –notizen enthalten.
  • Zubehör, falls im Lieferumfang, ist vorhanden und intakt, kann jedoch Gebrauchsspuren aufweisen.
  • Buchrücken und Einband können Gebrauchsspuren aufweisen.
  • Der Schutzumschlag kann fehlen.
  • Mängelexemplare in dieser Zustandskategorie erfüllen oben stehende Punkte.

Bei Medimops bedeutet "gut" nämlich nicht wie im Schulnotensystem die zweitbeste Note, sondern von 4 Abstufungen ist es die Schlechteste! Da stellt sich mir doch die Frage, was ich für das Buch bezahlt hätte, hätte es Medimops als "Neu", "Gebraucht - Wie neu", oder aber "Gebraucht - sehr gut" angeboten.
Über den Werbeslogan oder Untertitel "Medimops - Einkaufen zu Bestpreisen" kann ich daher nur herzhaft lachen, sodass meine erste Bestellung hiermit auch meine letzte Bestellung gewesen ist!

Normalerweise bin ich kein Fan von derartigen "Hetzposts", aber das musste heute mal sein. Kommen wir aber nun schnell zu meinen Neuzugängen der letzten Woche.

Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben – oder ihrer großen Liebe zur klassischen Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Was, wenn sie Adam dadurch verliert? Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia sitzt. Mit ihrer Familie. Sie verliert alles und steht schließlich vor der einzigen Entscheidung des Lebens: Bleiben oder gehen? Lieben oder sterben?

Eine Serie von grausamen Hinrichtungen erschüttert Berlin. Jede der Leichen ist mit einer Zahl versehen, die keiner ersichtlichen Logik folgt. Hauptkommissar Severin Boesherz und sein Team ermitteln. Offenbar steht jede Zahl für eine Eigenschaft, die dem Täter so sehr an seinen Opfern missfällt, dass er sie dafür tötet: Einer der Toten ist ein Brandstifter, der in seinem eigenen Feuer stirbt, ein anderer ein Lügner, dem die Zunge abgetrennt wird. Als immer mehr Leichen gefunden werden und eine Frau verschwindet, zerrinnt Boesherz die Zeit zwischen den Fingern. Können ihm die Zahlen den Weg zum Mörder weisen?

Wie waren eure Erfahrungen mit Medimops? 
Seid ihr mit eurer Bestellung zufrieden gewesen?
Stimmte bei euch das Preis-Leistungsverhältnis?

Kommentare:

  1. Guten Morgen Steffi,
    das ist eine absolute Frechheit von Medimops und ich weiß, warum ich keine gebrauchten Bücher kaufe! Meine Frau bestellt von Zeit zu Zeit bei Rebuy, aber auch da gibt es immer wieder Probleme!

    Auf deine Meinung zu "Bis in den Tod hinein" von Vincent Kliesch bin ich gespannt. Ich habe es gelesen und fand es mittelmässig, werde dem Autor aber noch eine Chance geben.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Uwe

    AntwortenLöschen
  2. Ich bestelle ebenfalls schon lange nicht mehr bei Medimops. Die Bücher für ihren Zustand meist zu teuer. Du hast zwar die differenzierte Zustandsangabe aber die entspricht meist nicht den Ansprüchen von Buchjunkies wie uns. Der einzige Vorteil Rebuy gegenüber sind halt die Versandkosten. Allerdings holte die Rebuy durch ihre deutlich günstigeren Preise und durch gelegentliche Versandkostenfreie-Aktionen dicke wieder raus. Man hat bei Rebuy zwar genauso das Risiko ein schlechtes Buch zu bekommen, aber bei den Preisen gehe ich das Glücksspiel gern ein und teilweise hat man dann auch richtig Glück. Ansonsten kann man bei Rebuy das Buch umsonst zurückschicken.
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
  3. Hi Steffi,
    das ist natürlich schon ärgerlich, aber ich muss Medimops da auch ein wenig in Schutz nehmen (obwohl ich da noch nie was bestellt habe, muss ich dazu sagen). Denn unter Sammlern ist das eigentlich gang und gäbe, den Zustand von Artikeln so abzustufen. Meist fängt es bei "mint" an (=neu) und man sollte nicht unter "very good" kaufen, da alles darunter schon starke Gebrauchsspuren aufweisen kann. Ich kenne das z.B. von CDs und Sammelkarten. "Gut" heißt eigentlich immer schon "ziemlich schlecht" ;) Ist bei Amazon Marketplace aber auch nicht anders. Da gibt es zwar meist noch genauere Beschreibungen, aber auch da ist "gut" schon sehr gebraucht, und selbst bei "sehr gut" gibt es schon Leserillen und eingerissene Schutzumschläge.
    Deswegen kaufe ich, sofern möglich, auch eigentlich nur neue Bücher, weil man da schon sehr Pech haben kann, selbst wenn man die Klassifikationen kennt.

    Liebe Grüße,
    Patrick

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen, liebste Steffi:)

    Das tut mir echt leid, dass deine erste Bestellung dort so ein Reinfall war:( Ich habe schon oft bei Medimops bestellt und war bisher immer sehr zufrieden. Einige Bücher sind mir aber für ein gebrauchtes auch viel zu teuer, so dass ich genau abwäge. Dann kann man es auch lieber neu im Laden kaufen, oder? Wenn ich die Wahl habe, bezahle ich lieber etwas mehr und bestelle bei Arvelle. Wobei dort natürlich lange nicht alles erhältlich ist. Aber es ist ja auch nicht so, dass ich von heute auf morgen auf dem buchischen Trockenen sitze;)

    Trotzdem einen schönen Sonntag, meine Liebe!

    Fühl dich fest umarmt <333

    AntwortenLöschen
  5. OMG!!! Das hört sich ja gar nicht gut an!!! Ich habe damals begonnen bei Medimops zu bestellen, als ich ReBuy noch nicht kannte. Habe aber immer nur Bücher mit "Sehr gut" bestellt und bisher kann ich mich nicht beschweren. Bis auf Leserillen hatte ich nie was zu bemängeln, ABER mit der Qualität und dem Preis-Leistung-Verhältnis von Rebuy kann Medimops nicht mithalten! Ich bestelle nur noch da, wenn ich ein Buch absolut nicht bei Rebuy bekomme.

    Nun zu deinen Neuzugängen: ersteres sagt mir gar nichts und über zweiteres haben wir uns ja neulich erst unterhalten. Der nette Herr Kliesch ist mir seitdem übrigens in einigen Jahresrückblicken nur positiv erschienen. Vielleicht landet Band 1 ja doch bald auf meinem SuB :D

    Liebste Grüße und ein hoch auch ReBuy und Tauschticket!!!
    <3333

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe mehrfach bei Medimops bestellt. meistens bei Lagerverkauf bücher für 1,-€, aber halt nicht nur. Ich bin bisher immer zufreiden gewesen. Die bücher waren in sehr gutem Zustand und hatten mex. leichte Leserillen, wenn es ein Taschbuch war

    LG Anne

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Liebes,

    also TB bestelle ich weder bei Medimops noch bei Rebuy! Was die manchmal als gut oder sehr gut erachten ist für mich meist echt unverständlich.

    Mit HC war ich bisher bei beiden eigentlich echt zufrieden...

    Drück dich :-***

    AntwortenLöschen
  8. Hey,
    Das ist ja wirklich heftig, ich wär auch ausgerastet an deiner Stelle :D total ärgerlich.
    Das Buch "Wenn ich bleibe" hab ich vor kurzem erst gelesen und fand es ziemlich gut.
    Liebe Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
  9. Meine Meinung kennst du ja: Medimops und Rebuy kauf ich nix mehr. Ich wurde bei beiden derbe enttäuscht.
    Ich bleib bei meinem booklooker oder Arvelle, da waren die Bücher zu 100% immer so gut wie auch beschrieben ;)
    Oder halt tauschticket :P

    btw
    Hoffe es geht dir inzwischen wieder was besser!
    *Tee hinstell*

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe bei Medimops noch nie Schwierigkeiten gehabt. Bei Rebuy sieht es allerdings anders aus. Kann total verstehen, dass du deswegen sauer bist. Ich wäre auch ausgerastet. :/
    Viel lieber bestelle ich bei Arvelle, oder ich schaue mir bei Ebay die Fotos der Bücher an, die mich interessieren, dann gibt es keine allzu großen Überraschungen, wenn die Bücher bei mir ankommen. ;)

    Geht´s dir wieder gut? *drück dich*

    AntwortenLöschen
  11. Arme Steffi, lass dich drücken.

    Ui, da hast du wirklich eine schlechte Erfahrung mit dem Mops gemacht. Ich bestelle dort eigentlich recht gern, weil die Versandkosten nach Ö noch immer günstiger als bei Rebuy sind und bisher habe ich relativ gute Erfahrungen gemacht. Nur einmal war bei einem Buch ein Stück aus dem Buchrücken gebissen (!). Ansonsten kann ich mich nicht beschweren. Aber ich kaufe da eigentlich nur ältere Bücher oder Hardcover, die nur mehr als TB erhältlich sind.

    Aber ich kann dich verstehen, bei dem Preis ärgert einen das schon!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Ich schließe mich da Klingenfänger an, auch wenn es bei diesem Preis echt frech ist und ich deinen Unmut verstehe, ist es leider wirklich die schlechteste Zustandskategorie und da kann man leider nicht viel schönes erwarten, selbst wenn man bei dem Preis natürlich mit etwas anderem gerechnet hätte. Ich greife ja nur bei vergriffenen Ausgaben aus Wiederverkäufer zurück, und selbst wird nur dann bestellt, wenn "neu und ungelesen" angegeben wird. Aber da mir das Prinzip vom Gebrauchtkauf generell nicht zusagt, kommt das bei mir höchstens ein-, zweimal im Jahr vor, dass ich ein Exemplar auf diesem Wege bestelle. Früher als Schülerin habe ich darauf aber auch öfter zurückgegriffen, damals aber noch über ebay. ;) Kommt einem vor, als wäre das ewig her. :D
    In diesem Jahr musste ich bei zwei Ausgaben, die in dem Format, in dem ich sie wollte, schon im Buchhandel nicht mehr lieferbar waren, über den Zweitweg gehen und habe beide Bücher bei Arvelle gefunden und gekauft. War mit dem Zustand der Bücher wirklich sehr zufrieden, waren wie angegeben neu und ungelesen. Hab zwar den vollen Preis bezahlt, aber das war für neu und ungelesen auch ok und ich wollte ja kein Geld sparen, sondern eben unbedingt diese Ausgaben haben. :D
    Trotzdem eine unschöne Sache, Kategorie hin oder her, der Preis erscheint mir viel zu hoch für das, was Du hier beschreibst. *trostschokolade reich*

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Steffi,

    das ist ja mal richtig ärgerlich! :/ Da wäre mir wohl der Ar*** geplatzt.

    Ich habe bisher 1x bei Medimops bestellt, ist aber schon etwas länger her. Ich war damit aber damals ganz zufrieden. Allerdings habe ich richtige gute Schnäppchen gemacht. Bei dir kann davon ja leider keine Rede sein.

    Ich kann dich verstehen und würde an deiner Stelle auch nicht mehr dort bestellen.

    Hab noch einen schönen Tag! Ich hoffe, der Ärger ist etwas verraucht.

    SaCre

    AntwortenLöschen
  14. Huhu,
    das tut mir leid, dass du so schlechte Erfahrungen mit Medimops gemacht hast. Ich war bis jetzt mit dem Zustand immer sehr zufrieden und fand diesen immer besser als bei rebuy. Allerdings habe ich genau wie bei rebuy immer nur Bücher im Zustand "sehr gut" bestellt. Es gibt da ja glaube ich auch nur "gut" oder "sehr gut" wenn ich nicht irre. Aber ich muss auch sagen, dass es im Vergleich zu rebuy teuer ist (selbst wenn man es ab 20 Euro versandkostenfrei bekommt) und das eine Rücksendung viel komplizierter ist. Ich hatte einmal ein Buch zurück geschickt. Musste die Versandkosten erst selbst tragen, hab sie aber schließlich noch erstattet bekommen.
    Naja zum Glück bin ich sowohl von rebuy, als auch von medimops etwas abgekommen. Ich kaufe jetzt eher bei ebay gebrauchte Bücher. Finde das Preis/Leistungsverhältnis da am besten und die Leute geben meist auch ehrlich den Zustand an, da sie ja auch an ihre Bewertung denken. Da mache ich eigentlich selten schlechte Erfahrung und man hat nicht das Bedürfnis zig Bücher zu bestellen wegen der Versandkosten wie bei rebuy. Dann tuts dem SUB auch gut.

    Naja und zu den Büchern: Das erinnert mich mal wieder an unser Vorhaben. Ich habe ja "Bis in den Tod" auch schonmal als Mängelexemplar vom Wühltisch mitgenommen und wir haben noch nicht mal die Julius Kern Trilogie gelesen :/

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  15. Ich kann dich total verstehen! Taschenbücher kaufe ich bei Medimops schon gar nicht mehr, aber Hardcover sind teilweise noch in Ordnung. Doch auch da hatte ich dieses Mal Pech, wie du ja gelesen hast. ;) Das mit Medimops ist echt ein Glücksspiel – mal kannst du hammer Schätze bekommen zu kleinsten Preisen und dann widerrum Bücher, die scheinbar nie geliebt wurden. :P

    Nine <3

    AntwortenLöschen