Dienstag, 6. Januar 2015

|Rezension| Nova & Quinton 3 - No Regrets von Jessica Sorensen



Preis: 8,99 € (D)
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 384
Reihe: 3/3
Erscheinungstermin: 8. Dezember 2014 
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 978-3-453-41816-5
Will ich kaufen!


Klappentext

Endlich wendet sich Novas Leben zum Guten: Sie spielt Drums in einer neuen Band und hat gute Freunde gefunden. Ihr tägliches Highlight sind ihre Telefonate mit Quinton. Sie wünschte, sie könnte bei ihm sein. Doch sie weiß, er braucht Zeit. Als dunkle Wolken aufziehen, braucht Nova Quinton mehr denn je – ist er stark genug, ihr beizustehen?

(Quelle: Heyne Verlag)


Meine Meinung

Mittlerweile sollte bekannt sein, dass Jessica Sorensen uns mit der Nova & Quinton Reihe nicht die typische rosarote sexy New Adult Liebesstory mit einer Prise Bad Boy und einem schüchternen Mäuschen serviert, sondern ihre Liebesgeschichte der Reihe ist um einiges tiefgreifender. Im Endeffekt bringt die Widmung von Novas Videobeitrag die Botschaft und damit die Kernaussage dieser Reihe meiner Meinung nach perfekt auf den Punkt: 

„Für jeden, der Verluste erlebt und gelernt hat, wieder zu leben. 
Ihr sollt wissen, dass ihr nicht alleine seid.“ 
(Novas Video Widmung, S. 381)

Mit No Regrets hat Jessica Sorensen für mich einen nahezu perfekten Abschluss dieser Reihe um Nova & Quinton geschaffen. Zu ihrem grandiosen und bewegenden Schreibstil muss ich wohl nicht mehr viel sagen, denn ich liebe ihn einfach! Innerhalb weniger Seiten schafft sie es mich in ihren Bann zu ziehen und zudem strotzt No Regrets nur so von bewegenden Zitaten.


Wie auch in den beiden Vorgängern True Love und Second Chance wird No Regrets abwechselnd aus der Sicht von Nova und Quinton erzählt, was ich unglaublich gerne mag, da man immer wieder unterschiedliche Einblicke in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt der Protagonisten erhält.


Während Quinton zwischenzeitlich den Entzug verlassen hat und bei seinem Vater wohnt, lebt Nova zusammen mit Tristan und Lea in einer WG. Und genau diese Entfernung ist es, die diese Liebesgeschichte zwischen den beiden so „einzigartig“ macht, denn obwohl sie meilenweit voneinander getrennt sind, sind sie füreinander da. Quinton kann das Erlebte nach wie vor nicht ruhen lassen und hat Angst davor Nova gegenüber zu treten bevor er mit sich nicht im Reinen ist. Wer hier also nun „jauchzende“ Charaktere erwartet, der ist hier eindeutig falsch und dies würde meiner Meinung nach auch zum ganzen Handlungsaufbau nicht passen, denn Nova & Quintons Seelenverwandtschaft beruht doch im Grunde auf ihrer beiden schrecklichen Verluste der Vergangenheit und das gemeinsam Erlebte in L.A.. Aus diesem Grund finde ich die ganzen Ups and Downs, die diese Beziehung durchlebt für einen realistischen Handlungsverlauf absolut notwendig. Umso schöner ist es zu sehen, wie Quinton sich durch die Telefonate immer mehr öffnet und beginnt zu akzeptieren. No Regrets!


Quinton ist mir in No Regrets zum ersten Mal so richtig sympathisch, was wohl insbesondere dem ausbleibenden Drogenkonsum zuzuschreiben ist. Wir erleben ihn so, wie er tatsächlich ist. Aus ihm spricht nicht mehr die Droge, sondern seine Ängste.


Nova steht nach wie vor für ihre Mitmenschen ein und übernimmt Verantwortung, sodass es wohl nicht verwunderlich ist, dass sie gerade mit Tristan in einer WG zusammenlebt. Denn obwohl Tristan ebenfalls den Entzug erfolgreich gemeistert hat, passt Nova auf ihn auf. Wie man sich vielleicht denken kann, sorgt die Nova & Tristan Konstellation natürlich ebenfalls für einigen Zündstoff, denn Tristan scheint in Nova mehr als nur einen Freund zu sehen. Und als wären im Rahmen dieser Reihe nicht bereits genug Menschen gestorben, muss Nova erneut Abschied nehmen. Bleibt nur die Frage offen von wem…
Zitate

„Es ist bizarr, sich fertig zu machen, um zuzusehen, wie jemand begraben wird – zur letzten Ruhe gebettet wird.“ 
(Nova, S. 7)
 "Man kann Leute nicht zwingen, über etwas zu reden, wenn sie nicht wollen." 
(Nova, S. 164)

„Unerwartet, unverdient und unvermeidlich!“ 
(Quinton, S. 346)

„Für jeden, der Verluste erlebt und gelernt hat, wieder zu leben. 
Ihr sollt wissen, dass ihr nicht alleine seid.“ 
(Novas Video Widmung, S. 381)
Fazit 

Grundidee: 5 / 5
Umsetzung: 5 / 5
Schreibstil: 5 / 5 
Lesetempo: 5 / 5
 Charaktere: 5 / 5
Überraschungsmoment: 4 / 5
Ende: 5 / 5
   
Die Autorin hat es in ihrer Nova & Quinton Reihe geschafft mich auf eine Reise der Emotionen mitzunehmen. Sorensen zeigt auf, dass Liebesgeschichten nicht nur rosarot erzählt werden müssen – um zu gefallen - denn manchmal finden Menschen auch gerade aufgrund ihrer tragischen Schicksalsschläge zueinander. Mit No Regrets ist Sorensen ein krönender Abschluss der Reihe gelungen, der nicht nur durch die Authentizität der Charaktere überzeugt, sondern auch insbesondere durch die vermittelte Botschaft, dass man auch in schweren Zeiten nicht den Mut verlieren sollte. No Regrets!
Bewertung


Die Reihe


Nova & Quinton 1 - True Love
Nova & Quinton 2 - Second Chance
Nova & Quinton 3 - No Regrets
 
Die Autorin 

Die Bestsellerautorin Jessica Sorensen hat bereits zahlreiche Romane verfasst. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in den Bergen von Wyoming. Wenn sie nicht schreibt, liest sie oder verbringt Zeit mit ihrer Familie.

Vielen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung 
dieses Rezensionsexemplares!
http://www.randomhouse.de/heyne/

Kommentare:

  1. Huhu :)

    tolle Rezi :))). Die Reihe ist wirklich toll :)

    Liebe Grüße<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank!
      Sorensen ist einfach genial und ich freu mich schon auf weitere Bücher von ihr!

      Löschen
  2. Hey :)
    Ich liebe die Reihe auch. Endlich mal was anderes.
    Ich kann nur jedem empfehlen, sie zu lesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nina,
      da bin ich ganz deiner Meinung! Die Nova & Quinton Reihe hebt sich einfach ab von anderen Reihen dieses Genres!
      Großes Kino!
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen