Sonntag, 29. März 2015

Neuzugänge der KW 12 & 13/2015

Ein anonymer Brief erreicht die angehende Oberstaatsanwältin Nina Lehmann. Die Enthüllung eines streng gehüteten Geheimnisses würde ihre Karriere ruinieren. Doch sie will sich nicht einschüchtern lassen und fährt zu dem im Brief genannten abgelegenen Ort in der Eifel. Zu ihrer Überraschung ist sie nicht allein einbestellt worden. Nach und nach treffen weitere fünf Mitglieder ihrer alten Schulclique ein, die ebenfalls etwas zu verbergen haben. Ein grauenhaftes Psychospiel beginnt.

Obwohl mich "Mordsommer" unheimlich an den Film "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast" erinnert hat, war es doch sehr unterhaltsam und zum Lesen mal was anderes. Meine Kritik hierzu folgt.


Ein brutaler Killer. Ein mörderisches Rätsel …
Die forensische Psychiaterin Claire Waters arbeitet im Manhattan State University Hospital. Eines Morgens beobachtet sie, wie ihre Patientin Rosa von einem Unbekannten in ein Auto gezwungen wird. Die zuständigen Polizeibeamten glauben ihr nicht, wohl aber Nick Lawler vom NYPD. Doch als er das Opfer findet, können nur noch ihre Knochen geborgen werden – die einen Hinweis zu einem Kreuzworträtsel geben. Es ist das Markenzeichen eines brutalen Serienkillers, den bereits Nicks Vater gejagt hat. Nick weiß, dass der Mörder wieder zuschlagen wird – und dass Claire seinem Beuteschema entspricht …

Nachdem mich der Reihenauftakt Beuteschema mit einer starken Prota überzeugen konnte, freu ich mich schon sehr auf die Fortsetzung. Kommende Woche ist es sicherlich auch fällig.


Töte dich selbst – sonst stirbt deine Tochter
Nach dem Unfalltod ihres Mannes fühlt Lena sich wie in einem Albtraum. Aber sie weiß, dass sie leben muss – für ihr Kind, denn Lena ist im achten Monat schwanger. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr der wahre Horror erst noch bevorsteht. Vier Wochen nach der Geburt ist die kleine Emma plötzlich spurlos verschwunden. Entführt aus ihrer Wiege. Schon bald wird Lena klar: Sie soll büßen. Doch wofür? Ein perfider und grausamer Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Nachdem Alex von Thrillertantes Bücherblog so begeistert von dem Buch gewesen ist, konnte ich nicht wiederstehen. Ich bin gespannt, ob es mich ebenso mitreißen wird. Ihre Rezension findet ihr hier.


Sie stellt ihm eine Falle. Aber ist er wirklich ein Mörder?
Die bekannte Romanautorin Linda Conrads, 38, ist ihren Fans und der Presse ein Rätsel. Seit gut elf Jahren hat sie keinen Fuß mehr über die Schwelle ihrer Villa am Starnberger See gesetzt. Trotz ihrer Probleme ist Linda höchst erfolgreich. Dass sie darüber hinaus eine schreckliche Erinnerung aus der Vergangenheit quält, wissen nur wenige. Vor vielen Jahren hat Linda ihre jüngere Schwester Anna in einem Blutbad vorgefunden – und den Mörder flüchten sehen. Das Gesicht des Mörders verfolgt sie bis in ihre Träume. Deshalb ist es ein ungeheurer Schock für sie, als sie genau dieses Gesicht eines Tages über ihren Fernseher flimmern sieht. Grund genug für Linda, einen perfiden Plan zu schmieden - sie wird den vermeintlichen Mörder in eine Falle locken. Doch was ist damals in der Tatnacht tatsächlich passiert?

Zu diesem Buch habe ich bisher wirklich fast nur positive Kritiken gelesen. Der Klappentext finde ich klingt einfach großartig und ich freue mich es kommende Woche endlich lesen zu können.


Ein Mann, der ihr die Welt zu Füßen legt: der Traum einer jeden Frau. Doch für Clarissa ist es ein Alptraum. Denn sie will seine Geschenke, seine Blumen, seine Nähe nicht. Nirgends ist sie mehr sicher. Er lauert ihr auf, Tag und Nacht. Aber keiner erkennt die Gefahr, selbst ihre beste Freundin nicht. Für alle anderen sieht es aus wie die große Liebe. Was sie auch macht, sie kann sich nicht wehren, er kommt ihr näher und näher. Dann erfährt sie, dass seine Exfreundin seit Jahren vermisst wird. Clarissa fürchtet um ihr Leben. Bis sie endlich zurückschlägt.


Maia ist die älteste von sechs Schwestern, die alle von ihrem Vater adoptiert wurden, als sie sehr klein waren. Sie lebt als Einzige noch auf dem herrschaftlichen Anwesen ihres Vaters am Genfer See, denn anders als ihre Schwestern, die es drängte, draußen in der Welt ein ganz neues Leben als Erwachsene zu beginnen, fand die eher schüchterne Maia nicht den Mut, ihre vertraute Umgebung zu verlassen. Doch das ändert sich, als ihr Vater überraschend stirbt und ihr einen Umschlag hinterlässt – und sie plötzlich den Schlüssel zu ihrer bisher unbekannten Vorgeschichte in Händen hält: Sie wurde in Rio de Janeiro in einer alten Villa geboren, deren Adresse noch heute existiert. Maia fasst den Entschluss, nach Rio zu fliegen, und an der Seite von Floriano Quintelas, eines befreundeten Schriftstellers, beginnt sie, das Rätsel ihrer Herkunft zu ergründen. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte in der Vergangenheit ihrer Familie, und sie taucht ein in das mondäne Paris der Jahrhundertwende, wo einst eine schöne junge Frau aus Rio einem französischen Bildhauer begegnete. Und erst jetzt fängt Maia an zu begreifen, wer sie wirklich ist und was dies für ihr weiteres Leben bedeutet ...

Dieses Buch hat mich regelrecht träumen lassen und ich bin so unglaublich froh, dass mein erstes Buch von Lucinda Riley dieses gewesen ist. "Die sieben Schwestern" ist definitiv mein bisheriges Jahreshighlight. Auch hier folgt meine Rezi natürlich noch.
Calla war noch nie am Meer, sie war noch nie in einen Freizeitpark, und noch nie hat jemand sie geküsst. Dafür hat sie Dinge gesehen, die kein Kind jemals sehen sollte. Sie wird die Narben, die das Leben mit einer drogenabhängigen Mutter verursacht haben, immer auf ihrem Körper und in ihrer Seele spüren. Außerdem hat sie Geheimnisse, die sie niemandem anvertrauen kann, nicht einmal ihren besten Freunden am College.
Das neue Leben, das Calla sich mühsam aufgebaut hat, wird eines Tages erschüttert, als sie erfährt, dass ihre Mutter verschwunden ist – spurlos, aber alles andere als folgenlos, denn sie hat nicht nur Callas gesamten Ersparnisse fürs College gestohlen, sondern auch noch einen hohen Berg an Schulden angehäuft, für den Calla nun geradestehen soll.
Um das Chaos zu beseitigen, das ihre Mutter hinterlassen hat, kehrt Calla zurück in die Kleinstadt, von der sie dachte, sie für immer hinter sich gelassen zu haben. Dort trifft Calla auf Jackson James, der die Bar ihrer Mutter vorübergehend übernommen hat. Jax ist verdammt groß, verdammt sexy und irritierend intensiv. Er hilft Calla, bei der Suche nach ihrer Mutter, doch die Art, wie er sie ansieht, macht deutlich, dass er mehr sein will, als nur ihr guter Freund – viel mehr.
Doch bevor Calla sich ernsthaft darüber Gedanken machen kann, ob sie sich überhaupt für etwas oder jemand Neues öffnen kann, muss sie nicht nur mit dem Schmerz der Vergangenheit klarkommen, sondern auch mit ein paar finsteren Gestalten, die ihr noch viel mehr Leid androhen, wenn sie nicht verrät, wo sich ihre Mutter versteckt hält. 

Was habe ich mich auf dieses Buch gefreut! Endlich setzt J. Lynn ihre "Wait for you" Reihe fort. Die ersten Seiten sind auch bereits gelesen und ich bin auch hier nach wie vor begeistert von der Reihe.


Life will never be the same ...
Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.

700 Seiten New Adult Liebesgeschichte haben mich doch immer zweifeln lassen. Nachdem es aber auch einigen doch eher skeptischen Bloggerinnen gefallen hat, konnte ich einfach nicht anders und es musste einziehen.


Erst wenn das Schlimmste eintritt, weißt du, wer dich liebt.
Stell dir vor, du hast nur noch neun Tage. Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen. Um die Hand deines Vaters zu halten (wenn er dich lässt). Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen. Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen. Nur neun Tage, um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du nun gehen wirst ...
Die Geschichte von Rabbit Hayes: ungeheuer traurig. Ungeheuer tröstlich. 

Dieses Buch verdanke ich mal wieder der Rezension von der lieben Kitty, die ihr hier nachlesen könnt. Ich bin mega gespannt auf das Buch und freu mich auf die bewegende Geschichte.


Welche Bücher kennt ihr bereits? Wie haben euch die Bücher gefallen?
Welche Bücher durften die Woche bei euch einziehen?

Kommentare:

  1. Hallo Liebes <3
    Das schaut hier aber sehr gut aus ;)

    "After Passion" habe ich ja bereits gelesen (obwohl es ja nicht mein Genre ist), bin gespannt, wie es dir gefällt! Band 2 müsste mich Anfang April erreichen :)
    Zu "Die sieben Schwestern" muss ich nicht mehr viel sagen, AUßER: das es dein bisheriges Jahreshighight wird, hätte ich nicht gedacht. Ich denke es hat bei mir auch gute Chance. ABER dieses Jahr soll einer neuer Morton erscheinen, da hat es Lucinda Riley bei mir sehr schwer <3

    Anna McPartlin erreicht mich hoffentlich die Woche und "Der Rätselmacher" ist gestern spontan doch bei mir angekommen. Nun habe ich beide, und weiß gar nicht, welches zuerst :D

    Und sobald ich deine Rezi zu "Mordsommer" gelesen habe, entscheide ich, ob es auch meine WuLi kommt oder nicht ;)
    Da bin ich zur Zeit sehr vorsichtig :P

    Habe einen schönen Sonntag <333

    AntwortenLöschen
  2. "Der Rätselmacher" sagt mir nix - also das Cover schon, aber die Reihe nicht. Ist wohl an mir vorbeigegangen *grübel*

    Mit "Mordsommer" hast mich ja schon neugierig gemacht :D

    Und "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" wird sicher auch noch irgendwann bei mir einziehen. Bin einfach zuuuuu neugierig XD

    Zu Wiebke Lorenz hör ich gemischte Meinungen, daher ist es bisher bei mir noch nicht mal auf der WuLi gelandet.
    Aber vielleicht kannst du mich ja überzeugen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes, "Der Rätselmacher" gehört zu "Beuteschema", welches ich neulich rezensiert habe ;) und du auch kommentiert hast :P

      Löschen
    2. aaaaaah *klick*
      Okay :D

      Löschen
  3. Hallo Steffi,

    tolle Neuzugänge! "Mordsommer" habe ich auch hier und will gelesen werden. "Bald ruhest du selbst" & "Die Falle" will ich auch unbedingt lesen. "Du bist mein Tod" klingt sehr interessant.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
  4. Huhu :)

    Tolle Neuzugänge!
    Stay with me ist auch bei mir eingezogen und ich bin schon sehr gespannt, wie es mir gefallen wird.

    Viel Spaß beim Lesen der neuen Bücher :)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Bei After Passion war ich total hin und her gerissen...

    Und ich bin mir noch total unsicher ob ich mir Stay with me holen soll, die anderen Bücher aus der Wait for you Reihe hab ich geliebt, aber ob ich die Geschichte rund um Calla lesen will, weiß ich einfach nicht.

    AntwortenLöschen
  6. Was sehe ich da, Du bist mein Tod ist nun auch schon bei dir eingezogen?! :)
    Werde voraussichtlich morgen mit Lotta starten und bin schon extrem gespannt. Steh ja total auf solche Storys.
    Liebste Grüße
    <333

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen liebste Steffi,
    was für wunderbare Neuzugänge. Ich mochte das erste Buch von Wiebke Lorenz sehr gerne und ich bin mir sicher, dass deine Neuanschaffung genauso gut sein wird. :D Ich habe zumindest schon sehr positive Stimmen darüber vernommen. "Du bist mein Tod" lese ich ab morgen mit der liebsten Juliana, wie sie über mir schon ganz richtig festgestellt hat. xD Ansonsten habe ich natürlich Rabbit schon gelesen.. <3 ich wette es wird dir gefallen. :) Zur Falle muss ich glaube ich nichts mehr sagen, oder? :D Und der Rätsel Macher interessiert mich auch. Da bin ich auf deine Meinung gespannt. :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht fast aus wie meine Wunschliste 😉 ich bin gespannt wie du die Bücher findest. Besonders Die Falle und die sieben Schwestern interessieren mich. Viel Spaß mit den schönes Schätzen.

    Liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  9. Huhu,
    oh da sind aber eine Menge Bücher bei dir eingezogen. Ich bin gespannt, wie dir "Die Falle" gefällt. Lucinda Riley hätte ich ja jetzt so gar nicht bei dir erwartet und dass es dir dann auch noch so gut gefällt auch nicht. Ich muss wohl auch mal was von der Autorin testen. So eine 7 teilige Reihe über 7 Schwestern klingt ja nicht schlecht. Ich bin gespannt, wie dir "After passion" gefallen wird.

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen, Julia

    AntwortenLöschen