Donnerstag, 12. März 2015

|Rezension| If you leave - Für immer vereint von Courtney Cole



Preis: 8,99 € (D)
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 320
Reihe: 2. Band
Erscheinungstermin: 01. Juli 2014
Verlag: Knaur TB
ISBN: 978-3-426-51528-0
Will ich kaufen!


Klappentext

Seit dem Tod ihrer Eltern führt Madison das Familien­restaurant weiter, was all ihre Zeit beansprucht. Daher spielen Männer für sie keine Rolle. Das ändert sich schlagartig, als sie den faszinierenden Gabriel Vincent kennenlernt. Sie fühlt sich unwiderstehlich von dem geheimnisvollen Mann angezogen, bei dessen bloßem Anblick ihre Knie weich werden. Doch genau wie sie hat auch Gabriel eine schwere Zeit hinter sich. Wird ihre gegenseitige Liebe die Schatten der Vergangenheit überwinden können?

(Quelle: Knaur TB)


Meine Meinung

Nachdem mich die Story von Pax und Mila nicht 100%-ig überzeugen konnte, war ich trotzdem neugierig, wie Courtney Cole die Reihe noch fortsetzt. Aus diesem Grund waren meine Erwartungen an den zweiten Band If you leave nicht wirklich hoch. Umso überraschter war ich, dass sich die Reihe derart steigern konnte und mir die Charaktere aus dem ersten Band sogar näher gebracht werden konnten, obwohl diese hier eigentlich nicht im Fokus stehen. Man könnte If you leave aus diesem Grunde auch als erstes lesen, da es eine für sich abgeschlossene Geschichte ist. Jedoch kann ich nur empfehlen die Reihe chronologisch zu lesen, da man so auch die Charakterentwicklung mitbekommt.

Bei If you leave steht nämlich Milas ältere Schwester Madison im Mittelpunkt, die seit dem Tod der Eltern das Familienrestaurant übernommen hat und im Sinne ihrer Eltern fortführt. Durch den Tod ihrer Eltern musste Madison nicht nur in kürzester Zeit erwachsen werden sondern auch Verantwortung übernehmen, sodass ihr Liebesleben bisher auf der Strecke geblieben ist. 

Wie soll es auch anders sein, trifft sie auf einer Party auf den mysteriösen Gabriel. Obwohl es zwischen den beiden knistert, gleicht es einem Katz und Maus Spiel, da beide mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen haben. Und genau das ist es, was dieses Buch für mich so unglaublich ausmacht, denn die Autorin liefert uns mit Gabriel nicht den für das Genre gewöhnlichen 01815 Protagonisten, denn Gabe leidet seit seinem letzten Einsatze in Afghanistan als Ranger (amerikanischer Soldat) an posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) und hat aus diesem Grund Angstzustände. Mir gefällt es ausgesprochen gut, wie dieses Thema innerhalb dieses Buches aufgearbeitet wurde, denn derartige psychische Krankheiten erhalten in unserer Gesellschaft leider viel zu wenig Aufmerksamkeit. Aus diesem Grunde ist es wohl nicht verwunderlich, dass mich gerade sein Kampf gegen diese Krankheit und aber auch sein Kampf für seine Liebe unheimlich berührt hat. Ob es beide schaffen, dass müsst ihr wie immer selber herausfinden!

An meinen Ausführungen merkt man sicherlich, dass mir insbesondere Gabe aufgrund seiner Geschichte sehr ans Herz gewachsen ist. Doch auch Madison kann man eigentlich nur gerne haben, denn hinter ihrer toughen Fassade versteckt sich eine sympathische Frau, die man einfach nur ins Herz schließen kann. 

Der Schreibstil von Courtney Cole ist sehr locker, wodurch die Seiten nur so fliegen. Wie auch der Vorgänger wird If you leave abwechselnd aus der Sicht von Madison und Gabriel erzählt, was ich unglaublich gerne mag, da man immer wieder unterschiedliche Einblicke in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt der Protagonisten erhält.


Zitat

r alle, die wissen, wie es ist,
zerbrochen zu werden,
und für jeden,
der dadurch stärker geworden ist.
(Widmung)
Fazit 

Grundidee: 5,0 / 5
Umsetzung: 5,0 / 5
Schreibstil: 4,0 / 5 
Lesetempo: 4,5 / 5
 Charaktere: 4,5 / 5
Überraschungsmoment: 4,0 / 5
Ende: 4,5 / 5
   

If you leave hebt sich von den typischen New Adult Geschichten deutlich ab. Courtney Cole hat es geschafft eine sehr emotionale Liebesgeschichte mit den Problematiken amerikanischer Soldaten bei ihrer Rückkehr in ihre Heimat zu verbinden. Dabei überzeugt sie insbesondere durch absolut authentische Charaktere. Von mir gibt’s demzufolge eine absolute Leseempfehlung!
Bewertung


Die Reihe

Beautifully Broken 1 - If you stay - Füreinander bestimmt
Beautifully Broken 2 - If you leave - Niemals getrennt
Beautifully Broken 3 - Before we fall - Vollkommen verzaubert (erscheint am 2. März 2015)
Beautifully Broken 3,5 - Until we burn - Füreinander entflammt 
Beautifully Broken 4 - Until we fly - Ewig vereint (erscheint am 1. April 2015)

  Die Autorin 

Courtney Cole wuchs im ländlichen Kansas auf. Nach einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre arbeitete sie zunächst in der Marketingabteilung einer großen amerikanischen Firma, bevor ihr erster New-Adult-Roman IF YOU STAY – FÜREINANDER BESTIMMT die amerikanischen E-Book-Charts eroberte. Courtney Cole lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Florida und arbeitet bereits an ihrem nächsten Roman.

Kommentare:

  1. Mir hat der zweite Teil auch sehr gefallen, der dritte liegt schon auf meinem SuB und ich bin schon voller Freude darauf. :) Mochte den ersten Teil auch schon sehr. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Svenja,
      an dem ersten Band hatte ich doch ein paar Kritikpunkte, aber dieser Band war wirklich perfekt!
      Ich mochte Gabe einfach unglaublich gerne!
      Band 3 habe ich auch bereits verschlungen und tippe heute noch die Rezi dazu!
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  2. Mich hat Teil 1 auch nicht wirklich überzeugen können, Pax fand ich zwar noch interessant, aber Mila blieb so blass, dass ich direkt nach dem Lesen sogar ihren Namen vergessen hatte.
    Aber wenn es dir ja auch so ähnlich ging, kann ich mich ja vielleicht doch noch an den zweiten Teil wagen. Jedenfalls, wenn nicht wieder das Wort "vermag" so oft gebraucht wird, das hat mich beim Lesen von Teil 1 fast wahnsinnig gemacht :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Friedelchen,
      mir ging es wirklich wie dir! Bei Band 1 hatte ich wirklich so einige Kritikpunkte, aber dieses Buch hat mich zum Ende wirklich zum Schluchzen gebracht! Mit einer derartigen Steigerung hätte ich nicht gerechnet und kann dir von daher nur empfehlen der Reihe noch eine Chance zu geben, denn sie steigert sich wirklich!
      Allerdings ist mir das Wörtchen "vermag" im ersten Teil nicht so aufgefallen. Ich hoffe, dass dies nun kein ko Kriterium für Band 2 ist, denn ich könnte dir nun nicht sagen, ob es hier genauso häufig verwendet wurde!
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen