Donnerstag, 31. Dezember 2015

|Aktion| Top Ten Thursday #241


Freestyle
(ihr habt einen TTT verpasst und möchtet diesen nachholen, dann habt ihr heute dazu die Chance. Alternativ könnt ihr euch aber auch eine Liste zu einem Thema eurer Wahl erstellen)


Heute gibt es von mir keine Liste, aber ich möchte euch an dieser Stelle natürlich nochmals für eure regelmäßige Teilnahme am TTT danken und wünsche euch einen guten Übergang und ganz viel Spaß heute Abend! 

Bitte hinterlasst mir doch nochmal ein paar Themenvorschläge, wenn ihr nicht wollt, dass ich mich im kommenden Jahr wiederhole. Ansonsten wird es bald eventuell ähnliche Themen geben. Alte TTT Hasen könnten sich dann aber den Spaß mal machen und die eigenen Listen (alt vs. neu) miteinander zu vergleichen.


  Thema für den 7. Januar lautet: 
Eure 10 Highlights aus 2015


Übrigens schaut euch auch mal die TTT Seite hier an. Dort verlinke ich regelmäßig unsere Beiträge und gebe auch die Themen für 2 Wochen im Voraus bekannt! Außerdem könnt ihr dort auch eure Themenvorschläge abgeben.

Montag, 28. Dezember 2015

Neuzugänge der KW 52/2015


Wie weit geht eine Mutter, um ihre Kinder zu retten?
Wie weit geht eine Tochter, um ihren Vater zu rächen?
Wie kann eine tiefe, alles verzehrende Liebe die Generationen überdauern und alte Wunden heilen?
Als sich die junge Felicity auf die Suche nach ihrer Mutter macht, stößt sie dabei auf ein quälendes Geheimnis ihrer Familiengeschichte. Ihre Nachforschungen führen sie zurück in das dunkelste Kapitel unserer Vergangenheit und zum dramatischen Schicksal ihrer Urgroßmutter Elisabeth und deren Tochter Deborah. Ein Netz aus Liebe, Schuld und Sühne umfing beide Frauen und warf über Generationen einen Schatten auf Felicitys eigenes Leben.

Aktuell lese ich derartige nervenaufreibende Schicksalsschläge unheimlich gerne und ich denke, dass das Buch nicht lange auf meinem SuB verweilen wird.

Zehn Jahre ist es her, dass eine schicksalhafte Nacht für Izzy Stone alles veränderte: Ihre Mutter erschoss ihren Vater während er schlief. Seitdem lebt die nun 17-Jährige bei Pflegefamilien. Als sie für ein Museum Gegenstände ehemaliger Insassen der alten und berüchtigten psychiatrischen Anstalt Willard State Asylum katalogisiert, stößt sie auf einen Stapel ungeöffneter Briefe und das alte Tagebuch einer gewissen Clara Cartwright. Je mehr sie über Claras Leben in Erfahrung bringt, desto mehr klären sich auch die Rätsel ihres eigenen Lebens …

Hierzu findet am 4. Januar unsere erste Leserunde bei Buchmomente statt. Eine psychiatrische Anstalt und dazu ein dunkles Geheimnis klingt doch nach perfekten Lesestunden.

Laurie und Rachel kennen sich seit Kindertagen. Mittlerweile lebt Laurie jedoch in London, wo sie in der Modebranche Karriere macht, und Rachel hat mit Mann und Kindern das Glück auf dem Land gefunden. Als Rachels Schwiegermutter kurz vor Weihnachten ins Krankenhaus nach London muss, beschließen die beiden Freundinnen kurzerhand, Wohnungen zu tauschen – mit turbulenten Folgen. Laurie versucht, sich in das Dorfleben einzufinden und den Mann zu vergessen, der ihr das Herz gebrochen hat. Rachel wiederum fühlt sich in London bald wie zu Hause. Und vielleicht gibt es ja an Weihnachten für alle ein Happy End ...

Dieses wundervolle Weihnachtsbuch habe ich von der lieben Leslie bekommen. 
Leo Junker, Anfang 30, ist als Polizist vorübergehend vom Dienst suspendiert, nachdem er versehentlich einen Kollegen erschossen hat. Körperlich und psychisch angeschlagen, ist er voller Sorge um seine Zukunft. Als in seinem Wohnhaus ein Mord geschieht, beginnt Leo – unerlaubt – zu ermitteln. Denn ein Detail an der Ermordeten erinnert ihn auf erschreckende Weise an seine eigene gewalttätige Jugend und an das brutale Ende seiner ersten Liebe. Leo weiß, dass ihm jetzt nur einer weiterhelfen kann: John Grimberg, früher sein bester Freund, der später jedoch zu seinem abgrundtiefen Feind wurde und nur auf eine Gelegenheit wartet, sich an ihm zu rächen.

Ein Tauschbuch von Leslie.

Pretty Girls | Karin Slaughter
März 1991. Nach einer Party kehrt die 19-jährige Julia nicht nach Hause zurück. Die eher halbherzig geführten Ermittlungen laufen ins Leere. Eine Leiche wird nie gefunden. Weder die Eltern noch die beiden Schwestern der Vermissten werden je mit dem Verlust fertig. Vierundzwanzig Jahre später erschüttert eine brutale Mordserie den amerikanischen Bundesstaat Georgia. Und die frisch verwitwete Claire ist vollkommen verstört, als sie im Nachlass ihres verstorbenen Mannes brutales Filmmaterial findet, in dem Menschen ganz offensichtlich vor der Kamera auf grausame Weise ermordet werden. Eines der Opfer glaubt sie zu erkennen. Doch was hatte ihr verstorbener Mann damit zu tun? Wer war der Mensch wirklich, den sie über zwanzig Jahre zu kennen glaubte? Claire begibt sich auf eine lebensgefährliche Spurensuche, die sie immer dichter an eine unfassbare Wahrheit führt. Und an den eigenen Abgrund...

Auf dieses Buch bin ich so unglaublich neugierig. Ich finde der Klappentext klingt einfach genial und die ersten Rezensionen klingen vielversprechend. Zudem bin ich froh, dass es sich hierbei wohl um einen Einzelband handelt, sodass ich alleine deswegen mal wieder etwas von Karin Slaughter lesen möchte.

Fremd | Arno Strobel & Ursula Poznanski
Stell dir vor, du bist allein zu Haus. Plötzlich steht ein Mann vor dir. Er behauptet, dein Lebensgefährte zu sein. Aber du hast keine Ahnung, wer er ist. Und nichts in deinem Zuhause deutet darauf hin, dass jemand bei dir wohnt. Er redet auf dich ein, dass du doch bitte zur Vernunft kommen sollst. Du hast Angst. Und du verspürst diesen unwiderstehlichen Drang, dich zu wehren. Ein Messer zu nehmen. Bist du verrückt geworden?
Stell dir vor, du kommst nach Hause, und deine Frau erkennt dich nicht. Sie hält dich für einen Einbrecher. Schlimmer noch, für einen Vergewaltiger. Dabei willst du sie doch nur beschützen. Aber sie wehrt sich, sie verbarrikadiert sich. Behauptet, dich niemals zuvor gesehen zu haben. Sie hält dich offensichtlich für verrückt. Bist du es womöglich?
Eine Frau. Ein Mann. Je mehr sie die Situation zu verstehen versuchen, desto verwirrender wird sie. Bald müssen sie erkennen, dass sie in Gefahr sind. In tödlicher Gefahr. Und es gibt nur eine Rettung: Sie müssen einander vertrauen...

Ursula Poznanski mag ich unglaublich gerne. Nachdem ich nun bereits "Layers" ausgelassen habe, bin ich gespannt, wie mir dieser Thriller gefallen wird. Zumal es sich hier ja auch um ein Gemeinschaftswerk von Poznanski und Strobel handelt. Vielen lieben Dank Lieblingsbruder :)

Immer wenn es Sterne regnet | Susanna Ernst
Als Mary auf einem Trödelmarkt einen alten Sekretär erwirbt und darin ein Bündel Briefe findet, stürzt sie Hals über Kopf in eine Geschichte, die ihr Leben für immer verändert. Es sind Liebesbriefe aus den 1920er Jahren, geschrieben von einem gewissen Adam an seine heimliche Angebetete Gracey. Die sehnsüchtigen Zeilen treffen Mary mitten ins Herz, und sie beschließt, mehr über das ungleiche Paar und ihre verbotene Liebe herauszufinden. Dabei entdeckt Mary etwas, womit sie nie gerechnet hätte; und als der Himmel plötzlich aufreißt und es mit einem Mal Sterne regnet, wird der Ausflug in die Vergangenheit zu einer Reise zu sich selbst.

Auch dieses Buch habe ich von meinem Bruder erhalten. Eine historisch angehauchte Liebesgeschichte klingt doch perfekt.

Tage der Furcht | Roxane Gay
ICH WERDE EUCH VON MEINEN TAGEN DER FURCHT ERZÄHLEN ... Ich werde euch erzählen, wie das Märchen, das mein Leben einst war, endete. Das geschah an jenem Tag, als ich vor den Augen meiner Familie entführt wurde. Die Männer, die mich verschleppten und in einen Käfig sperrten, haben versucht, mich zu brechen. Doch sie haben es nicht geschafft. Und sie haben meinen Willen zu kämpfen unterschätzt ...

Auch wenn ich in letzter Zeit mit Thrillern doch eher auf Kriegsfuß gestanden habe, hat mich dieser neugierig gemacht und landete direkt auf der Wunschliste. Dank meines Bruders durfte auch dieser nun zu Weihnachten bei mir einziehen.


Schneller als der Tod | Josh Bazell
Pietro ist clever und smart und war Killer für die New Yorker Mafia. Er stieg aus und glaubt sich sicher – er ist erstens im Zeugenschutzprogramm und zweitens Arzt in einem Krankenhaus. Bis einer der alten Feinde eingeliefert wird. Diagnose: Krebs im Endstadium. Wenn er stirbt, ist Pietro geliefert. Die nächsten acht Stunden im Tollhaus der Klinik werden zum atemlosen Wettkampf um sein Leben...»Schneller als der Tod« ist ein adrenalingeladener Thriller mit Dialogen, so scharf geschliffen wie ein Skalpell. Josh Bazell schreibt extrem cool und schockierend unterhaltsam – so zynisch und komisch, als hätte Tarantino bei Dr. House Regie geführt.

Das Buch schreit förmlich nach Wortgestalt und so habe ich es auch von ihr zu Weihnachten geschenkt bekommen. Ich bin unglaublich gespannt, denn in letzter Zeit konnten mich wirklich nur ihre Tipps in der Sparte (Jo Nesbo und John Niven) überzeugen.

Landsby #1 | Christine Millman
Die achtzehnjährige Jule gehört zu den wenigen fruchtbaren Frauen in der streng von der Außenwelt abgeschotteten Kolonie. Eigentlich ein Glücksfall, denn nun darf sie an dem von der Regierung entwickelten Reproduktionsprogramm teilnehmen, das ihr Ansehen und Reichtum verspricht. Doch Jule ist alles andere als glücklich. Sie will sich keinem Programm beugen, das sie zwingt, Kinder zu gebären, die ihr gleich nach der Geburt genommen werden. Als sie dennoch teilnehmen muss, merkt sie sofort, dass etwas nicht stimmt. Die Probandinnen benehmen sich komisch. Und was geschieht mit den Säuglingen? Heimlich beginnt sie, nach Antworten zu suchen und findet eine grausige Wahrheit, die ihr nur eine Wahl lässt: Sie muss aus der Kolonie fliehen. Doch die Außenwelt ist tödlich. Vor allem wegen der Mutanten, von denen es heißt, sie wären wild und gefährlich. Und ausgerechnet einer Gruppe von ihnen, angeführt von dem geheimnisvollen Galen, fällt sie in die Hände ...

Tilly hat mich mit diesem wundervollen Buch auch tierisch überrascht und ich denke es wird mal wieder Zeit für eine Dystopie.


Unendlich wir | Amy Harmon
Bonnie Rae Shelbys Leben scheint ein wahr gewordener Traum: Sie ist eine der erfolgreichsten Popsängerinnen der Welt, hat Millionen von Fans, mehr Geld, als sie je ausgeben könnte … und sie will sterben. Finn Clyde ist ein Niemand. Das Einzige, was für ihn im Leben Sinn ergibt, ist Mathematik. Allerdings hat ihn das bisher noch nicht weit gebracht. Er will ganz neu anfangen, in Las Vegas, weit weg von den Schatten seiner Vergangenheit. Doch dann sieht er die junge Frau auf der Brücke in New York. Er weiß, dass sie springen wird. Und er muss eine Entscheidung treffen …

Bei Sonjas Adventskalender hatte ich Glück und habe dieses wundervolle Buch gewonnen. Endlich habe ich es!


Bittere Lügen | Karen Perry 
In Sekundenbruchteilen liegt ihr Leben in Schutt und Asche. Harry und Robin haben bei einem schrecklichen Erdbeben ihren dreijährigen Sohn Dillon verloren. Auch fünf Jahre später überschattet der unfassbare Verlust, das Gefühl der Ohnmacht und Schuld jede Minute ihres Zusammenlebens. Bis zu dem kalten Wintertag, als Harry denkt, Dillon in Dublin auf der Straße gesehen zu haben. Seither ist er von dem Gedanken besessen, dass sein Sohn noch leben könnte. Und er ist bereit, bis zum Äußersten zu gehen, um die ganze Wahrheit ans Licht zu bringen. Mit unvorstellbaren Folgen …

Mein Weihnachtsgeschenk von der liebe Jule. Das Buch hatte ich so noch gar nicht auf dem Schirm, aber Schicksalsschläge lese ich aktuell unglaublich gerne.

Messertanz | Katja Bohnet
Menschen verschwinden. Menschen sterben. Heute ist es Alla Kusmin. Erstochen und verstümmelt. Die Leiche der Russin liegt in einer Wohnung in Berlin-Marzahn. Viktor Saizew und Rosa Lopez, ein eigenwilliges Ermittlerteam, werden vom LKA Berlin mit dem Fall betraut. Die beiden stellen Nachforschungen in der Familie der Ermordeten an und geraten in einen Sumpf von Korruption, in dem jeder käuflich ist und in dem selbst die Täter Opfer sind. Die Spur führt nach Russland - aber auch tief in die Vergangenheit der beiden Ermittler.

Was habe ich mich über dieses Buch gefreut. Mein letzter TTT wurde von der lieben Andrea erhört, denn das Buch steht bei mir aktuell hoch im Kurs. Das Cover ist doch mal geil, oder?

Die Frau des Zeitreisenden | Audrey Niffenegger
Clare fällt aus allen Himmeln, jedes Mal aufs Neue, wenn Henry vor ihr steht. Denn Henry ist ein Zeitreisender. Plötzlich und unerwartet stürzt er los in eine andere Zeit, aber immer wieder landet er bei Clare, Clare als Kind, als Geliebte und Mutter der gemeinsamen Tochter Alba, Clare als alte Frau, aber da ist er schon lange tot. Seine Zeitreisen sind das Geheimnis, das die Liebenden mit jeder Trennung noch inniger vereint. Audrey Niffenegger ist es gelungen, über die Schönheit der Dauer und das Staunen der Sehnsucht zu schreiben, von der Liebe wie zum ersten Mal zu erzählen. Ein Roman zum Verlieben.

Auch dieses Buch habe ich von Andrea gehört und ich bin tierisch gespannt auf das Buch, denn soeben habe ich erfahren, dass es ihr Lieblingsbuch ist.

Welches der Bücher habt ihr bereits gelesen?
Welche Bücher durften diese Woche bei euch einziehen?

Donnerstag, 24. Dezember 2015

|Aktion| Top Ten Thursday #240


Freestyle
(ihr habt einen TTT verpasst und möchtet diesen nachholen, dann habt ihr heute dazu die Chance. Alternativ könnt ihr euch aber auch eine Liste zu einem Thema eurer Wahl erstellen)


Meine 10 liebsten Top Ten Thursday Themen


An dieser Stelle möchte ich euch für eure regelmäßige Teilnahme am TTT danken und wünsche euch und euren Liebsten ein wundervolles Weihnachtsfest! 


  Thema für den 31. Dezember 2015 lautet: 
Freestyle
(ihr habt einen TTT verpasst und möchtet diesen nachholen, dann habt ihr heute dazu die Chance. Alternativ könnt ihr euch aber auch eine Liste zu einem Thema eurer Wahl erstellen)

Übrigens schaut euch auch mal die TTT Seite hier an. Dort verlinke ich regelmäßig unsere Beiträge und gebe auch die Themen für 2 Wochen im Voraus bekannt! Außerdem könnt ihr dort auch eure Themenvorschläge abgeben.

Samstag, 19. Dezember 2015

Neuzugänge der KW 51/2015

Wenn man schon selbst den Überblick verliert, wann welches Buch bei einem eingetroffen ist, sollte wohl was passieren. In den letzten Monaten sind wirklich einige Bücher bei mir eingezogen und des Weiteren hat sich mein Lesegeschmack doch deutlich geändert, oder besser gesagt erweitert, denn ich habe historische Bücher für mich entdeckt. Aus diesem Grund werde ich nun wieder regelmäßig meine Neuzugänge posten.


Mary Boleyn, die vierzehnjährige Geliebte von Henry VIII., genießt ihre Rolle als inoffizielle Herrscherin. Bis sie erkennen muß, daß sie nur ein Spielball in den Machtplänen ihrer Familie ist. Korruption, Ehebruch, Mord - nichts kann den Aufstieg der neuen Favoritin aufhalten: ihrer Schwester Anne. Denn das Allerwichtigste für den König ist ein Thronfolger.

Henry der VIII und seine Frauen habe ich bereits durch die Serie Tudors kennengelernt. Die Serie hat mich so begeistert, dass ich nun auch die Bücher um das Haus Tudor lesen möchte. Von Philippa Gregory gibt es zum Glück zu den Tudors und den einzelnen Frauen von Henry eine Reihe, die größtenteils sogar auch bei skoobe verfügbar ist. Mit Ausnahme dieses Buches.

St. Petersburg, 1916. Russland ist in Aufruhr. Vor einem Internat für höhere Töchter wartet im eisigen Schneesturm eine englische Gouvernante auf ihr junges Mündel. Auch die Geheimpolizei des Zaren steht vor den Toren des noblen Instituts. Als die sechzehnjährige Saschenka heraustritt, wird sie verhaftet. Ihre Familie ist außer sich. Doch welche Rolle spielt Saschenka wirklich in diesem gefährlichen Reigen von Liebe und Verschwörung?

Bis vor kurzem hätte ich nie damit gerechnet, dass mich historisch angehauchte Romane derart fesseln können. Auf Russland bin ich durch "Ein Garten im Winter" von Kristin Hannah aufmerksam geworden und möchte nun mehr darüber lesen. "Saschenka" hat die liebe Andrea entdeckt gehabt und da mit Internatsgeschichten auch in der Gegenwartsliteratur immer sehr reizen, war doch klar, dass ich hier nicht lange fackel. 

Moskau 1945: Russland feiert seinen Sieg über Deutschland, da ertönen Schüsse. Ein Junge und ein Mädchen liegen tot auf einer Brücke. Man findet heraus, dass es die Kinder hochrangiger Offiziere waren, und beide gingen auf die angesehenste Eliteschule Moskaus.
War es ein Unfall oder Mord?
Es beginnt eine schonungslose Ermittlung. Kinder zwischen sieben und achtzehn Jahre werden verhaftet, Familien werden auseinandergerissen. Und mitten in dieser Hexenjagd beweisen zwei verbotene Lieben, dass die Angelegenheiten des Herzens einen fatalen Preis fordern können.
Ein mitreißender Roman, der auf einer wahren Begebenheit beruht.

Ähnliches gilt im Grunde auch für dieses Buch. Ein wahr Begebenheit: Moskau 1945, eine Liebesgeschichte und eine Ermittlungsjagd. Ich finde das klingt nach einer perfekten Lektüre.

Was ist es, das das Leben lebenswert macht? Für den alten Alfons sind es seine Saalflugzeuge, so zart und zerbrechlich, dass sie eigentlich nur in geschlossenen Räumen fliegen können. Milena kann ihn gerade noch daran hindern, sich von einer Brücke in die Isar zu stürzen, als sein Flugzeug eine Bruchlandung erleidet und im Fluss unterzugehen droht. Dabei würde sie selbst gern springen, jetzt, wo ihre Karriere als Tänzerin vorbei ist. Stattdessen bringt sie Alfons zurück in das Regenbogenhaus. Und lernt dort wundervolle Menschen kennen: Menschen, die allein nicht in der Welt zurechtkommen und die doch wissen, was das Leben lebenswert macht.

Überraschungspost aus dem Knaur Verlag. Vielen Dank an dieser Stelle dafür. Der Klappentext spricht mich zwar nun nicht 100%ig an, aber ich lass mich mal überraschen.

Wenn du plötzlich nicht mehr die bist, die du zu sein glaubst.
Delia Hopkins verbrachte eine glückliche Kindheit, daran bestand bisher nie ein Zweifel. Doch als eines Tages die Polizei ein schreckliches Geheimnis über ihre Familie offenbart, holt eine Vergangenheit Delia ein, von der sie nicht einmal wusste, dass es sie gab … Jodi Picoult erzählt die zutiefst berührende Geschichte einer Frau, und es gelingt ihr, den Wert der Erinnerung und der Liebe fühlbar zu machen.

Getreu dem Motto "Vorbereitung" ist alles, habe ich mir schon einmal für die Picoult Leserunde dieses Buch zugelegt. Dabei steht noch gar nicht fest, welches Buch als nächstes gelesen wird. Aber da dieses Buch in der Gruppe bereits erwähnt wurde, dachte ich es könnte nicht schaden es bereits im Regal stehen zu haben. Ich bin also bereit!

London 1888, eine Stadt im Aufbruch: Während in den Gassen von Whitechapel das Laster blüht, träumt die 17-jährige Fiona von einer besseren Zukunft. Als Packerin in einer Teefabrik beweist die junge Irin ihr Gespür für die köstlichsten Sorten und exotischsten Mischungen. Doch dann muss Fiona ihren Verlobten Joe verlassen und sich im New York der Jahrhundertwende eine Existenz aufbauen … Spannend und voller Sinnlichkeit erzählt dieser Roman die Geschichte der Fiona Finnegan und einer großen Liebe zwischen Sühne, Mut und Leidenschaft.

Abgesehen davon, dass ich eine absolute Teenase bin, interessiert mich hier die Verbindung zwischen der Teeplantage, London und New York und das alles im Jahre 1888.

Welches der Bücher habt ihr bereits gelesen?
Welche Bücher durften diese Woche bei euch einziehen?

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Neues bei skoobe KW 51/2015


Seit ein paar Wochen besitze ich nun den E-reader Icarus Illumina in der Sonderedition skoobe und nutze seitdem auch fleißig skoobe. Es ist wirklich unheimlich angenehmen insbesondere Bücher mit einer hohen Seitenanzahl auf dem E-reader zu lesen, denn dadurch wird nicht nur mein Arm sondern auch der Buchrücken geschont. Zu meinem neuen E-reader den Icarus Illumina werde ich noch einen gesonderten Erfahrungsbericht schreiben, denn dieser Post soll sich nun ausschließlich mit den für mich interessanten Neuerscheinungen der Kalenderwoche 51 von skoobe beschäftigen. Hierzu sei gesagt, dass bei skoobe jeden Donnerstag neue Bücher hochgeladen werden. Diese Wochen waren es insgesamt 180 eBooks, wovon es nun auch ein paar  auf meine Merkliste geschafft haben.

© Aufbau Verlag

Schwesterlein muss sterben | Freda Wolf

„Du wirst jetzt schwimmen lernen“, sagt er. „Schwesterlein muss schwimmen können, sonst stirbt sie.“
Bergen in Norwegen. Merette Schulman liebt ihren Beruf als Psychologin – bis sie an Aksel gerät, einen eindeutig soziopathisch veranlagten Patienten. Nicht nur, dass er gesteht, bereits als Vierzehnjähriger seine Stiefschwester getötet zu haben, er scheint auch Merettes Tochter Julia nachzustellen. Als deren Freundin Marie spurlos verschwindet und Merette herausfindet, dass in Aksels Umfeld weitere mysteriöse Badeunfälle geschahen, gerät sie in Panik. Die Opfer waren immer junge Mädchen – wie Julia und Marie.




© Eden books
Hinter dem Blau | Alexa von Heyden

Sunny wächst in einer großen und scheinbar glücklichen Arztfamilie auf – bis sich eine Tragödie ereignet. An einem wunderschönen Sommertag ersticht sich ihr Vater und raubt Sunny damit die Möglichkeit einer unbeschwerten Kindheit.

Zwanzig Jahre später begibt sich die Tochter auf eine Spurensuche in die Vergangenheit. Zum ersten Mal setzt sie sich intensiv mit der Geschichte ihres Vaters und den Motiven für seine erschreckende Tat auseinander. Dabei kommt sie zu überraschenden Erkenntnissen, die sie nicht nur ihrem Vater, sondern auch sich selbst ein Stückchen näherbringen.





© Droemer

Der Blick fremder Augen | Andrea Sawatzki

Die Tote lehnt am Stamm einer Kiefer. Ihr Gesichtsausdruck ist entrückt, die Wimperntusche verschmiert, die Kehle durchtrennt. Kommissarin Melanie Fallersleben hat zunächst kaum verwertbare Spuren, und der Täter wird durch sein scheinbar ganz normales Leben allzu gut verborgen. Auch die folgenden Morde liefern der Ermittlerin keinen echten Hinweis. Doch dann erhält sie eine erste verstörende Botschaft …







© Bastei Lübbe
Daringham Hall #2 | Die Entscheidung | Kathryn Taylor

Ben Sterling kann es sich selbst kaum erklären: Seit er auf Daringham Hall eintraf, ist nichts in seinem Leben mehr wie vorher. Und das liegt nicht nur daran, dass seine lange verschollene Familie ihn auf ihrem Landsitz in East Anglia so unerwartet freundlich aufnimmt – auch seine Gefühle für die Tierärztin Kate bringen den sonst so beherrschten Unternehmer aus dem Gleichgewicht. Soll er wirklich glauben, dass er in England eine Zukunft hat? Noch ahnt er nicht, dass jemand im Hintergrund weiter Intrigen spinnt – und dass ausgerechnet Kate ihn dazu bringen wird, seine Entscheidung für Daringham Hall noch einmal zu überdenken ...


© Diana Verlag

Wo du auch bist | Fleur Smithwick

Er hält dich fest – und lässt dich nie wieder los
In ihrer Kindheit waren sie unzertrennlich: Alice und Sam, der imaginäre Freund, der ihr nach der Scheidung der Eltern durch eine schwere Zeit half. Zwanzig Jahre später stellt ein tragischer Autounfall Alices Welt erneut auf den Kopf. Sie erwacht aus dem Koma – und Sam ist wieder da. Er bringt sie zum Lachen, führt sie langsam ins Leben zurück. Doch Sam will mehr, und vor allem will er nicht, dass Alice ihrer Jugendliebe Jonathan wieder näherkommt. Fast zu spät erkennt Alice, in welcher Gefahr sie schwebt …




© Heyne

Callie & Kayden #5 | Für immer verbunden. Violet & Luke | Jessica Sorensen

Violets Leben steht auf dem Kopf. Ein Stalker macht ihr das Leben zur Hölle, und der Mord an ihren Eltern wirft immer noch einen Schatten auf ihr Leben. Als sie sich noch dazu in eine lebensgefährliche Situation bringt, schwört sie sich, nun ihr Schicksal in die Hand zu nehmen. Vor allem muss sie herausfinden, was sie für Luke Price empfindet. Können die beiden ihre Ängste überwinden und an einer gemeinsamen Zukunft arbeiten?





© Blanvalet

Countdown - Spiel um dein Leben | Gautier Renaul & Florian Lafani

Ein Spiel auf Leben und Tod – und du entscheidest, wer gewinnt.

Ein Psychopath entführt in London fünf Menschen. Bald darauf tauchen Videos der Geiseln im Netz auf. Sie sind Teil eines grausamen Spiels: Jeder von ihnen wird live im Internet gezeigt, und die Internet-User entscheiden per Mausklick, wer getötet wird. Um zu beweisen, dass er es ernst meint, bringt der Psychopath den ersten Gefangenen vor laufender Kamera um. Als Tom via Facebook einen Hilferuf seines Freundes Erasmus erhält, denkt er zunächst an einen schlechten Scherz. Doch bald wird ihm klar: Wenn er seinen Freund jemals lebend wiedersehen will, muss er sich auf die Jagd nach dem Killer machen …


© cbt

Dante Walker #1 | Seelensammler | Victoria Scott

Dante Walker ist brillant in seinem Job als Seelensammler. Bis er vor einer echten Herausforderung steht – nämlich vor Charlie Cooper, einem total abgedrehten Mädel, dessen Seele er seinem Boss binnen zehn Tagen in die Hölle liefern soll. Eigentlich ein Klacks für jemanden mit Dantes Qualitäten. Doch die werden auf eine harte Probe gestellt, als Nerd Charlie Dantes Gefühlswelt teuflisch durcheinander bringt …






© Blanvalet

Severin Boesherz #2 | Im Augenblick des Todes | Vincent Kliesch

Eine brutale Mordserie. Und ein Ermittler, der selbst zum Hauptverdächtigen wird ...
Kommissar Severin Boesherz genießt gerade seinen Spaziergang am Schlachtensee, als ein mysteriöser Mann in einer Limousine vorfährt, sich als »Ismael« vorstellt und Boesherz zu einem Ausflug einlädt. Die Fahrt endet am Tatort eines bestialischen Mordes: Ein Arzt sitzt skalpiert und ausgeweidet in seiner eigenen Praxis. Bei dem Mord handelt es sich um die exakte Kopie des einzigen Verbrechens, das Boesherz nie aufklären konnte. Offenbar will der Täter dem Kommissar gezielt eine Botschaft übermitteln – und es soll nicht die einzige bleiben. Boesherz weiß: Er muss das Rätsel lösen, bevor seine eigene Vergangenheit ihn einholt …


© Heyne

Together Forever #4 | Unendlich Liebe | Monica Murphy

Chelsea ist überhaupt nicht mein Typ. Sie ist klug, aber total schüchtern. Ziemlich sicher ist sie sogar noch Jungfrau. Aber wenn sie mich mit ihren stechend blauen Augen anschaut, setzt bei mir alles aus. Auf eine komische Art. Ihre Art zu denken und ihr Hunger nach Liebe – als hätte sie noch nie welche bekommen – machen sie für mich begehrenswerter als jedes andere Mädchen. Aber was kann eine, die alles so gut auf die Reihe kriegt wie sie, schon von einem kaputten Typen wie mir wollen







Diese Woche erschienen nahezu doppelt so viele Bücher wie sonst üblich bei skoobe. Kein Wunder, dass meine heutige Liste ein wenig größer ausgefallen ist. Bei den Reihen bin ich zwar noch gar nicht soweit fortgeschritten, aber es ist doch ein beruhigendes Gefühl, wenn man diese schon mal safe auf der Merkliste hat. Kennt ihr eines der Bücher bereits und könnt mir es empfehlen?

Falls ihr skoobe für 30 Tage ausprobieren wollt, 
dann könnt ihr diesen Code nutzen
MGMR42MTS 
(ich erhalte hierdurch dann auch 7 Tage Lesevergnügen)

|Aktion| Top Ten Thursday #239


10 Bücher, die du dir zu Weihnachten wünschst


© Droemer Knaur
Zone 5 | Markus Stromiedel

Um 2060 ist Deutschland in Zonen aufgeteilt. Auch Köln ist eine geteilte Stadt, abhängig von einem indischen Pharmamulti, geschieden in streng voneinander abgeschottete Bezirke. Die Reichen leben in luxuriösen Bereichen im Stadtzentrum, während jenseits der Grenzmauern die Armen in den Slums um ihr Überleben kämpfen. Alex, eine junge Frau aus der Zone 4, begehrt gegen das System auf. Ihre lebensbedrohlich erkrankte Zwillingsschwester braucht ein Medikament, das es nur in der ersten Zone gibt. Der Versuch, dort dieses Medikament zu beschaffen, wird Alex zum Verhängnis. Sie wird gefasst – auf unerlaubten Grenzübertritt steht die Todesstrafe. David, ein junger privilegierter Anwalt der Zone 1, übernimmt ihre Verteidigung und setzt eine Eskalation in Gang, mit der niemand gerechnet hat …


© Knaur

Messertanz | Katja Bohnet

Menschen verschwinden. Menschen sterben. Heute ist es Alla Kusmin. Erstochen und verstümmelt. Die Leiche der Russin liegt in einer Wohnung in Berlin-Marzahn. Viktor Saizew und Rosa Lopez, ein eigenwilliges Ermittlerteam, werden vom LKA Berlin mit dem Fall betraut. Die beiden stellen Nachforschungen in der Familie der Ermordeten an und geraten in einen Sumpf von Korruption, in dem jeder käuflich ist und in dem selbst die Täter Opfer sind. Die Spur führt nach Russland - aber auch tief in die Vergangenheit der beiden Ermittler.




© Knaur

Die Farben des Bösen | Anja Berger

Ein überraschender Thriller aus der Schweiz um Leidenschaft und dunkle Geheimnisse!
Ein unauffälliger Mann beginnt, Singlefrauen die Zuneigung vorzuspielen, nach der sie sich sehnen. Er lädt sie mit einem anonymen Brief zu einem Blinddate ein, entführt sie, foltert, verstümmelt und tötet sie. Die Polizei lockt er anfangs mit Körperteilen, die er an den unmöglichsten Orten deponiert, dann mit den Leichen der Frauen. Der Mörder gleicht seine Opfer optisch einander an, bis sie alle blond und blauäugig sind – und damit einer einzigen zum Verwechseln ähnlich sehen: Eva…
Blogger zu »Die Farben des Bösen«:



© Rowohlt
Moxyland | Lauren Beukes

Weißt du, wer wirklich die Kontrolle hat?
Kapstadt in der nahen Zukunft: Eine neue Form der Apartheid hat Einzug gehalten – zwischen Arm und Reich, zwischen Online und Offline. In dieser repressiven Welt kreuzen sich die Wege von vier grundverschiedenen Menschen: der Fotografin Kendra, die nach einer Injektion mit Nanobots als lebende Werbefläche herumläuft; des hedonistischen Videobloggers Toby, der in den Sog eines mysteriösen Online-Computerspiels gerät; der systemkonformen Programmiererin Lerato – und von Tendeka, dem romantischen Antikapitalisten, der nichts Geringeres plant, als das System zu stürzen …
Ein Zukunftsthriller von einer der aufregendsten Autorinnen des Genres, und ein Roman mit erschreckend aktuellem Thema: der Verlust der Freiheit in einer technikhörigen Welt - nominiert für den Sunday Times Fiction Prize.


© Bastei Lübbe

Tage der Furcht | Roxane Gay

ICH WERDE EUCH VON MEINEN TAGEN DER FURCHT ERZÄHLEN ... Ich werde euch erzählen, wie das Märchen, das mein Leben einst war, endete. Das geschah an jenem Tag, als ich vor den Augen meiner Familie entführt wurde. Die Männer, die mich verschleppten und in einen Käfig sperrten, haben versucht, mich zu brechen. Doch sie haben es nicht geschafft. Und sie haben meinen Willen zu kämpfen unterschätzt ...








© Piper
Wait for you #4 | Fall with me | J. Lynn

Roxy Ark war schon immer unsterblich in Reece Anders verliebt. Als es nach Jahren der Schwärmerei endlich zu einer unvergesslichen Nacht mit dem sonst so anständigen jungen Polizisten kommt, hofft Roxy, dass Reece sie ebenso will wie sie ihn. Will er aber nicht. Mit gebrochenem Herzen versucht Roxy daraufhin, ihm möglichst aus dem Weg zu gehen – bis jemand sie bedroht und Reece der Einzige ist, der sie retten kann.






  Thema für den 24. Dezember 2015 lautet: 
Freestyle
(ihr habt einen TTT verpasst und möchtet diesen nachholen, dann habt ihr heute dazu die Chance. Alternativ könnt ihr euch aber auch eine Liste zu einem Thema eurer Wahl erstellen)

Übrigens schaut euch auch mal die TTT Seite hier an. Dort verlinke ich regelmäßig unsere Beiträge und gebe auch die Themen für 2 Wochen im Voraus bekannt! Außerdem könnt ihr dort auch eure Themenvorschläge abgeben.

Dienstag, 15. Dezember 2015

|Rezension| Abschied für immer und nie von Amy Reed


 Harper Collins Verlag | Hardcover | erschienen am 10.11.2015 | 320 Seiten | 16,90 € 
Reihe: Invincible #1 | Genre: Roman

Seit „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ erscheinen immer häufiger Bücher mit dem einstigen Tabuthema Krebs. Eine Entwicklung, die ich besonders im Jugendbuchbereich sehr begrüße, denn ich finde man schweigt über diese Krankheit viel zu häufig, sieht weg und denkt sich „So was passiert mir nicht, so was passiert nur den anderen“. Doch es kann jeden von uns treffen und genau dies wird in Abschied für immer und nie unglaublich deutlich und zeigt dabei jedoch eine ganz andere Seite einer „Krebsgeschichte“, nämlich das Leben danach.

Evie ist 17 Jahre alt, Cheerleaderin und ihr Freund Will würde alles für sie tun. Sie führt ein unbeschwertes Leben bis der Krebs in ihr Leben tritt. Evie leidet an einer sehr aggressiven Form von Knochenkrebs und hat laut der Prognose der Ärzte nicht mehr lange zu leben. Statt daran zu zerbrechen ist Evie jedoch stark. Statt getröstet zu werden, übernimmt sie die tröstende Rolle ihrer Eltern und ihrer Schwester. Ein Verhalten, dass mich zu Tränen gerührt hat und einem vor Augen hält, wie schnell man durch derartige Schicksalsschläge doch erwachsen wird. Evies Krankenhausalltag verbringt sie mit zwei anderen Krebspatienten, die sich nicht mehr von ihren Freunden an der High School unterscheiden könnten. Stella ist eine exzentrische und immerzu schwarz tragende Punkerin und Caleb ein schüchterner und sehr sensibler Junge. An Evies vermeintlich letzten Tagen möchten die beiden Freunde Evie ein letztes Abenteuer bescheren. Doch dieses Abenteuer ist viel mehr als das…

Es kommt zu einer 180 Grad Wendung. Wir nehmen zwar Abschied, jedoch nicht wie angenommen von Evie, denn ihr Gesundheitszustand verbessert sich plötzlich aus unerklärlichen Gründen. Nun sollte man meinen, dass das Überleben von Krebs doch eigentlich für alle ein Happy End darstellt. Doch für Evie ist diese nicht der Fall. Von der Sterbenden zur Lebenden, das ist zu viel für Evie. Als sie aus dem Krankenhaus entlassen wird, bricht sie sämtliche Kontakte ab. Sowohl zu der „kranken“ als auch der „gesunden“ Welt. Dinge, die sie einst mochte, interessiert sie nicht mehr. Alles und jeder erscheint ihr belanglos, unbedeutend und langweilig. „Lebe wagemutig“ so lautete einst Stellas und nun auch Evies Lebensmotto. Sie sucht den Kick. Um ihre Schmerzen zu lindern greift sie immer mehr zu Tabletten. Bis aus Tabletten Drogen werden. Und dann trifft sie auf Marcus…

Amy Reeds Schreibstil liest sich sehr flüssig. Sie zeigt den Krebs von seiner wahren Seite und beschönigt nichts. Ihre Figuren sind allesamt authentisch und sehr vielschichtig gezeichnet. Selbst der Krebs hat hier Charakter. Zu Beginn war Abschied für immer und nie unglaublich emotional und zeitgleich auch sehr humorvoll durch sehr viel Wortwitz der Charaktere. Evies extremer Persönlichkeitswechsel hat es mir aber ab der Hälfte des Buches leider etwas schwer gemacht ihr Handeln nachzuvollziehen, sodass das Mitfühlen leider auf der Strecke geblieben ist. Trotz alledem hebt Abschied für immer und nie sich gerade deswegen von Büchern mit ähnlicher Thematik ab, denn im Fokus steht hier das Danach. 

Das Buch endet mit einem unglaublichen Cliffhanger und da ich zum Zeitpunkt des Lesens davon ausgegangen bin, dass es sich hierbei um einen Einzelband handelt, war ich wegen des offenen Endes und der Schwermütigkeit zum Ende des Buches zunächst etwas enttäuscht. Doch es hat mich zum Nachdenken gebracht und ich habe mich gefragt, wie ich es denn gerne hätte enden lassen würden und bin zu keinem Ergebnis gekommen. Fakt ist, dass das Ende polarisiert und Raum zur Diskussion bietet, die wir als "Nicht-Beteiligte" aber im Grunde nicht führen können.

Nachdem ich nun herausgefunden habe, dass es im Englischen bald eine Fortsetzung von Abschied für immer und nie geben wird, stimmt mich dies gnädig und ich freue mich jetzt schon mehr über Marcus Geschichte zu erfahren.

für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Freitag, 11. Dezember 2015

| Leserunde | Ein Garten im Winter von Kristin Hannah


Als ihr Vater stirbt, verlieren die ungleichen Schwestern Meredith und Nina Whitson ihren größten Rückhalt. Auf dem Totenbett hat er ihnen das Versprechen abgenommen, sich um die Mutter zu kümmern, die ihr Leben lang kalt und abweisend zu ihren Töchtern war. Als es ihr immer schlechter geht, rückt die Familie enger zusammen. Die ungewohnte Nähe ist eine große Herausforderung für alle. Doch ein dramatischer Zwischenfall lässt die Vergangenheit in neuem Licht erscheinen.


Der Ablauf
  • Tragt eure Fazits zu den einzelnen Abschnitten unter dem jeweiligen Leseabschnitt als Kommentar ein 
  • Bitte achtet darauf, dass ihr auch den richtigen Leseabschnitt erwischt, denn wir wollen doch nicht gespoilert werden

Die Abschnitte

1. Abschnitt: Prolog - Kapitel 5 (Seite 7 - 110)
2. Abschnitt: Kapitel 6 - 10 (Seite 111 - 212)
3. Abschnitt: Kapitel 11 - 15 (Seite 213 - 297)
4. Abschnitt: Kapitel 16 - 21 (Seite 298 - 390)
5. Abschnitt: Kapitel 22 - Ende (Seite 391 - 506)


Die Teilnehmer

Andrea von LeseBlick
Alex von Yunika´s Bücherwelt
Martina von Martinas Buchwelten
Sabine von Buchmomente
Tanja von Tanja´s Bücherblog
und ich :)

Kurzentschlossene Mitleser sind natürlich herzlich willkommen!

Die Leserunde ist hiermit eröffnet!