Sonntag, 28. Februar 2016

Neuzugänge KW 8/2016



© Ullstein Verlag
Für immer, Vivienne | Margaret Leroy
Guernsey in den Zeiten deutscher Besatzung. Vivienne ist schön und stark. Sie versucht, den Alltag in ihrem kleinen Haus am Meer für sich und ihre zwei Töchter so normal wie möglich erscheinen zu lassen und so den Krieg, seine Gefahren und Entbehrungen durchzustehen. Dann tritt er in ihr Leben, Gunther, ein deutscher Offizier. Er wird die Liebe ihres Lebens. Doch diese Liebe darf nicht sein. Aber wie kann sie mit einem Mann zusammen sein, ihm ihre größten Geheimnisse verraten, mit ihm alles teilen, wenn sie sich verstecken müssen?




© Fischer Verlag
Das Tagebuch von Anne Frank ist Symbol und Dokument zugleich. Symbol für den Völkermord an den Juden durch die Nazi-Verbrecher und Dokument der Lebenswelt einer einzigartig begabten jungen Schriftstellerin.






© dtv
Die Plantage  | Catherine Tarley
South Carolina, 1781. Die junge Witwe Antonia Lorimer lebt allein auf ihrer vom Krieg zerstörten Plantage Legacy. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Anwesen wieder aufzubauen und einen verwundeten britischen Soldaten gesund zu pflegen: William Marshall. Dass ausgerechnet er in den Kriegswirren ihren Mann Henry erschossen hat, weiß sie nicht. Und so lässt sie sich immer mehr in den Bann dieses außergewöhnlichen Mannes ziehen.
Ein Epos aus dem amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Die Menschen sind verwundet an Körper und Seele, das Leben ist geprägt von Verlust und roher Gewalt, aber auch von einer unerschöpflichen Aufbruchstimmung und der Hoffnung auf eine bessere Zukunft.


© btb
Gute Geister | Kathryn Stockett
Mississippi, 1962: Die junge Skeeter wünscht sich nur eins: Sie will weg aus dem engen Jackson und als Journalistin in New York leben. Um etwas zu verändern, verbündet sie sich mit zwei schwarzen Dienstmädchen: Aibileen zieht die Kinder ihrer Arbeitgeber auf – das Tafelsilber darf sie aber nicht berühren. Und Minny ist auf der Suche nach einer neuen Stelle. Sie ist bekannt für ihre Kochkünste, aber sie ist auch gefürchtet: Denn Minny trägt das Herz auf der Zunge. Gemeinsam beschließen die drei Frauen, gegen die Konventionen ihrer Zeit zu verstoßen und etwas zu wagen. Denn sie alle haben das Gefühl zu ersticken und wollen etwas verändern – in ihrer Stadt und in ihrem eigenen Leben.

© Diana Verlag
Ein ungezähmtes Leben | Jeannette Walls
»Hoffe das Beste und rechne mit dem Schlimmsten!« Das ist der Rat, den Lily Casey von ihrem Vater mit auf den Weg bekommt. Jeannette Walls, die mit ihren Kindheitserinnerungen in »Schloss aus Glas« die Leser weltweit begeisterte, erzählt die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Lily, einer starken, eigensinnigen Frau, die sich nicht nur im Umgang mit wilden Pferden, sondern auch als Lehrerin, Rancherfrau, Schnapsschmugglerin, Pokerspielerin, Flugzeugpilotin und Mutter bewährt hat und Anfang des 20. Jahrhunderts den »Wilden Westen« unsicher machte.



© Knaur
Frühling 1919: Die junge Lou will nach dem tragischen Tod ihres Verlobten in den Wirren der Münchner Räterepublik nur noch eines: vergessen! Um ihren Schmerz zu betäuben, stürzt sie sich in das Bohème-Leben der frühen Zwanzigerjahre. Doch wie ein schwarzer Schatten hängt die Vorstellung über ihr, allen Menschen, die ihr nahestehen, Unglück zu bringen. Als sich dieser Glaube ein weiteres Mal zu bewahrheiten scheint, bleibt ihr nur noch ein letzter Ausweg ...




© Piper
Das späte Geständnis des Tristan Sadler | John Boyne
London, 1919: Der junge Tristan Sadler steigt in einen Zug und fährt nach Norwich, um sich dort mit Marian Bancroft zu treffen, der Schwester seines toten Kameraden Will. Er und Tristan waren Freunde, die Seite an Seite im Ersten Weltkrieg gekämpft haben, bis Will eine folgenschwere Entscheidung traf ...






© Diogenes
Kindeswohl | Ian McEwan
Familienrecht ist das Spezialgebiet der Richterin Fiona Maye am High Court in London: Scheidungen, Sorgerecht, Fragen des Kindeswohls. In ihrer eigenen Ehe ist sie seit über dreißig Jahren glücklich. Da unterbreitet ihr Mann ihr einen schockierenden Vorschlag. Und zugleich wird ihr ein dringlicher Gerichtsfall vorgelegt, in dem es um den Widerstreit zwischen Religion und Medizin und um Leben und Tod eines 17-jährigen Jungen geht.


© blanvalet
Black Rabbit Hall #1  | Eve Chase
Amber Alton weiß, dass die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie, anders vergehen, ihren eigenen Takt haben. Es ist ruhig und idyllisch. Bis zu einem stürmischen Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen sich die vier Alton-Geschwister mehr denn je aufeinander verlassen. Doch schon bald wird diese Verbundenheit auf eine harte Probe gestellt.
Jahrzehnte später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier durch die wilde Landschaft Cornwalls – und stoßen auf ein altes, leicht verfallenes, aber wunderschönes Haus. Ein Haus, das Lorna nach und nach seine schönsten Geschichten und traurigsten Momente verrät ...

© Goldmann
Helenas Geheimnis | Lucinda Riley 
Wieviel Wahrheit kann die Liebe ertragen, ohne zu zerbrechen?
Viele Jahre sind vergangen, seit Helena Beaumont als junge Frau einen wunderbaren Sommer auf Zypern verbracht und dort ihre erste große Liebe erlebt hat. Nun kehrt sie zum ersten Mal zurück in das schöne alte Haus, um dort mit ihrer Familie die Ferien zu verbringen. Unbeschwerte Tage sollen es werden, verträumte Stunden am Meer und lange Nächte auf der Terrasse, doch schon bei ihrer Ankunft empfindet Helena ein vages Unbehagen. Sie allein weiß, dass die Idylle bedroht ist – denn es gibt Ereignisse in ihrer Vergangenheit, die sie ihrem Mann und ihren Kindern stets eisern verschwiegen hat. Wie lange aber kann sie die Fassade der glücklichen Familie noch aufrechterhalten? Als sie dann plötzlich ihrer Jugendliebe Alexis gegenübersteht, ahnt sie, dass diese Begegnung erst der Anfang einer Verkettung von Ereignissen ist, die ihrer aller Leben auf eine harte Bewährungsprobe stellt ...

© Fischer Verlag
Sehnsucht nach Somerton Court #3 | Leila Rasheed 
England 1914: Der Erste Weltkrieg hält die Welt in Atem und auch auf Somerton Court bleibt nichts mehr wie es war.
Somerton Court versinkt, ohne designierten Erben im Chaos. Obwohl seine Familie ihn angefleht hat, es nicht zu tun, hat sich Lord Averley zum Einsatz an der Front gemeldet. Und nur wenige Wochen später ist er tot.
Sebastian Templeton sieht angesichts des bevorstehenden Gerichtsprozesses nur noch einen Ausweg: auch er zieht in den Krieg und lässt den jungen Mann zurück, den er liebt, mit dem er aber niemals wird leben können.
Unterdessen verbringt Rose Averley die Flitterwochen mit Alexander, dem Duke von Huntleigh, in Ägypten. Doch als sie die schrecklichen Nachrichten erreichen, will sie nichts sehnlicher als wieder zurück nach Hause. Denn trotz des Krieges und der schrecklichen Wirren bedeutet Somerton immer auch Hoffnung.

© Aufbau Verlag
Was ist ein Leben wert?
Dreißig Gäste in einem exklusiven Restaurant in Los Angeles, die ungestört von Paparazzi ihr Abendessen genießen möchten. Unter ihnen Alex King, ein junger aufstrebender Schauspieler, der seiner trostlosen Jugend in einem Trailerpark entkommen konnte, und Jody Johnson, seine ambitionierte Agentin. An diesem heißen Sommerabend ist King mit dem skandinavischen Model Simone verabredet. Doch plötzlich stürmt ein Maskierter das Restaurant, und ein perfides Psychospiel um Leben und Tod beginnt.


© Knaur
Sammy ist elf und gerade mit seinen Eltern nach Berlin gezogen. Im Luftschutzbunker der alten Jugendstilvilla, die die Familie im Grunewald bezogen hat, macht er eine verstörende Entdeckung. Ein vollkommen verängstigtes Mädchen, nicht viel älter als er, ist dort unten in einer Zelle eingesperrt, die man mit Gummifolie ausgekleidet hat. Nur durch einen winzigen Schlitz hindurch kann er sie sehen. Am nächsten Tag ist die Zelle leer, das Mädchen verschwunden. Und für Sammy kann es dafür eigentlich nur einen Grund geben: seinen Vater.




© dtv
Love and Confess | Colleen Hoover
Als Auburn im Schaufenster einer Kunstgalerie Briefe mit anonymen Bekenntnissen entdeckt, ist sie zutiefst berührt, denn auch sie trägt ein Geheimnis mit sich, von dem niemand wissen darf- vor allem nicht Owen, der junge Künstler mit den grünen Augen, in den sich Auburn mit ungeahnter Wucht verliebt.
Doch auch in Owens Leben gibt es Dinge, die alles zu zerstören drohen, was ihnen wichtig ist





Kennt ihr bereits eines der Bücher oder 
könnt ihr mir ähnliche Bücher empfehlen?
Welche Bücher sind bei euch die Woche eingezogen?

Kommentare:

  1. Huhu, da sind wirklich tolle Bücher dabei. "Black Rabbit Hall" klingt sehr spannend, das werde ihc mir nochmal genauer anschauen und "Gute Geister" möchte ich auch unebdingt npch lesen :) Viel Spaß mir diesen tollen Neuzugängen :)
    Liebste Grüße, Krissy <3

    AntwortenLöschen
  2. Hi Steffi,

    ich bin auf deine Meinung zu "Gute Geister" sehr gespannt, denn es ist eines der Lieblingsbücher meiner Frau und ich wünsche dir dabei viel Vergnügen (wie natürlich auch bei den anderen - versteht sich).

    Ebenso bin ich auf deine Meinung zu "Die Zelle" gespannt, da ich bei diesem Buch noch am überlegen bin.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Steffi,

    unsere Neuzugänge könnten nicht unterschiedlicher sein. Aber ich wünsche dir trotzdem ganz viel Spaß. Bin gespannt, was du zu "Die Zelle" sagen wirst :)

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :)

    deine Neuzugänge gefallen mir. "Die Zelle" will ich auch mal lesen. Leider gehen die Meinung weit auseinander. Ich hoffe, dir gefällt es! :)

    Liebe Grüße
    Schneeflöckchen Blog

    AntwortenLöschen
  5. Hey Steffi,
    "Black Rabbit Hall" und "Gute Geister" habe ich auch auf der Wunschliste. Bin schon gespannt, wie sie dir gefallen werden! "Die Zelle" habe ich auch schon hier und bin neugierig darauf und "Helenas Geheimnis" ist ein absolutes Muss für mich - ich liebe die Bücher von Lucinda Riley!
    Wünsche dir viel Freude beim Lesen!
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
  6. "Kindeswohl" liegt als englische Ausgabe auf meinem Sub.
    "Love and Confess" fand ich super. Auch wenn das eigentlich absolut nicht mein Genre ist.
    "Helenas Geheimnis! ist bei mir am Samstag eingezogen. Da freu ich mich besonders drauf.
    "´Glanz des Vergessens" werde ich mir mal genauer anschauen.
    Liebe Grüße und viel Spaß mit deinen neuen Büchern

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Steffi ;-)
    "Gute Geister" habe vor längerer Zeit gelesen.
    "Helenas Geheimnis" ist bei mir vermerkt.
    "Black Rabbit Hall" habe ich heute beendet.
    Es sind nicht viele Gemeinsamkeiten, aber sie sind da und bei "Black Rabbit Hall" bin ich sehr auf deine Meinung gespannt. Ich lese ja eher weniger in diesem Bereich und von daher konnte das Buch mich für sich gewinnen.
    Sei mir ganz lieb gegrüßt,
    Hibi

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, "Das späte Geständnis des Tristan Sadler" ist ein ganz außergewöhnliches Buch. Ich habe es geliebt, aber ich mag John Boyne sowieso sehr gern.

    Viel Spaß damit und natürlich auch mit deinen anderen Schätzen :)

    AntwortenLöschen
  9. Echt wahr... ich habe Anne Franks Tagebuch seit Jahre nicht gelesen!

    AntwortenLöschen