Donnerstag, 10. März 2016

|Aktion| Top Ten Thursday #251


10 Biografien/Schicksalsberichte aus deinem Bücherregal



SuB Bücher:

Ein abgründiges Psychodrama um Obsession und Abhängigkeit. Vom ersten Tag, an dem Sheba Hart den Unterricht an St. Georg’s aufnimmt, ist Barbara Covett überzeugt, eine Seelenverwandte gefunden zu haben. Barbara, eine einsame, ältere Frau, sucht gezielt die Freundschaft der jungen Kollegin. Und als diese eine skandalöse Affäre mit einem ihrer Schüler beginnt, schlägt Barbaras Stunde. Sie kümmert sich rührend um Sheba, als alle anderen sich von ihr abwenden. Doch für diese Zuneigung zahlt Sheba einen hohen Preis ...

Das Trauma einer Kindheit: Dave wird von der eigenen Mutter gequält und mißhandelt. Von blauen Flecken übersät und halb verhungert, fällt der Junge auf, weil er Mitschülern das Pausenbrot stiehlt. Bis seine Lehrer es wagen, gegen die Mutter einzuschreiten, vergehen Jahre. Es gelingt ihm, sich aus der Hölle zu befreien. Ein erschütternder Bericht, geschildert aus der Perspektive des kleinen Jungen, der uns alle mit der Frage konfrontiert, wie lange man die Augen vor elterlicher Gewalt verschließen darf.

Es war der Fall seines Lebens: Unter Einsatz einer bis zu 70 Mann starken Sonderkommission gelang es Kriminalhauptkommissar Ingo Thiel, den wohl spektakulärsten Fall der jüngeren deutschen Kriminalgeschichte zu lösen – den kaltblütigen Mord an dem zehnjährigen Jungen Mirco. Spannend und authentisch schildert der Kommissar in seinem Buch diesen Fall von der ersten Spur bis zum Geständnis. Anhand von weiteren Mordfällen beschreibt Thiel den Aufbau und die präzise Arbeit einer SOKO.

Vom Nomadenleben in der somalischen Wüste auf die teuersten Designer-Laufstege der Welt – ein Traum. Und ein Alptraum, denn Waris Dirie wurde im Alter von fünf Jahren Opfer eines grausamen Rituals: Sie wurde beschnitten.
In »Wüstenblume« bricht sie ihr jahrelanges Schweigen und erzählt ihre Geschichte. Heute kämpft sie als UNO-Sonderbotschafterin gegen die Genitalverstümmelung, die täglich 6000 Mädchen weltweit erleiden müssen.

Robert Enke war eine außergewöhnliche Persönlichkeit im deutschen Tor. Mit 20 berufen, für den legendären FC Barcelona zu spielen, war er mit 25 ein vergessenes Talent. Als es schon fast zu spät schien, etablierte er sich doch noch als Weltklassetorwart. Ronald Reng – Journalist, Torwart und ein Freund Enkes – schildert Erfolge und Misserfolge, aber vor allem erzählt er die Geschichte hinter dem öffentlichen Menschen, von seinen Hoffnungen und Schicksalsschlägen. Enkes Selbstmord berührte und erschütterte Deutschland weit über die Welt des Fußballs hinaus.

Viele haben versucht, über die Hintergründe des 11. September 2001 zu schreiben – doch niemand hat bisher so präzise die Überlebenden gehört. In diesem Buch zeigen die Star-Reporter Jim Dwyer und Kevin Flynn, was hinter den Fassaden der Türme des World Trade Center wirklich geschah: Aus der Sicht der Männer und Frauen, die dort gewesen sind, erzählen sie von Mut und Verzweiflung, vom selbstlosen Einsatz für andere und dem unbesiegbaren Willen zu überleben. Die Nähe des Todes und das Wunder des Lebens werden in diesen Geschichten gleichermaßen spürbar.


Wunschlistenbücher:

Nichtsahnend fliegt Betty Mahmoody zusammen mit ihrer kleinen Tochter und ihrem persischen Ehemann für einen zweiwöchigen Aufenthalt in den Iran. Bereits nach wenigen Tagen muss sie feststellen, dass ihr Mann sich immer mehr verändert. Er schlägt sie und ihre Tochter und sperrt sie ein. Von einer Rückkehr in die USA ist nicht mehr die Rede. Als es Betty gelingt, Kontakt zur Schweizer Botschaft aufzunehmen, erfährt sie, dass sie das Land nur ohne ihre Tochter verlassen kann. Das aber will sie unter keinen Umständen…

Michael Greenberg ist Schriftsteller und führt ein mehr oder weniger geordnetes Leben in New York. Doch dann wird seine Tochter krank - und alles ändert sich.
Ein heißer Tag in Manhattan. Michael Greenberg sieht, dass ein Polizeiauto vor seinem Wohnhaus parkt. Was er erst später erfährt: Oben sind zwei Polizisten damit beschäftigt, seine von Visionen geschüttelte Tochter zu beruhigen. Dies ist der Beginn eines langen Weges, den er zu gehen hat, um sein Kind in die Wirklichkeit zurückzuholen. »Ich habe das Gefühl zu reisen, aber ohne Möglichkeit zur Umkehr«, sagt Sally. Ihr Vater folgt ihr auf dieser »Reise«, die sie unter anderem durch die Psychiatrie führt, hin zu einem halbwegs »normalen« Leben.

Es war ein bestialischer Mord. Am 1. November 2007 wurde in Perugia die britische Austauschstudentin Meredith Kercher in ihrer Wohnung vergewaltigt und brutal abgeschlachtet. Im Fokus der Ermittlungen stand sofort Merediths amerikanische Mitbewohnerin Amanda Knox. Gemeinsam mit ihrem Freund Raffaele Sollecito und einem Afrikaner soll sie die Bluttat begangen haben. In einem spektakulären Indizienprozess wurde Amanda Knox schuldig gesprochen und zu 26 Jahren Haft verurteilt. Doch die Ermittlungen waren durch schwere Pannen und massive mediale Vorverurteilungen gekennzeichnet. In einem Berufungsverfahren im Oktober 2011 wurde dann die Beweisführung der Anklage verworfen – Amanda war endlich wieder frei und konnte in ihre Heimat ausreisen. 
Nun meldet sie sich zu Wort und erzählt, wie sie Opfer eines Justizskandals wurde. Sie berichtet über die beispiellose Hexenjagd und die rüden Verhörmethoden der italienischen Polizei; über ihre seelischen Qualen während des Prozesses und der über 1400 Tage im Gefängnis. Sie erzählt aber auch von dem starken Rückhalt, den sie von ihrer Familie, ihren Freunden und vielen Unbekannten aus aller Welt erfahren hat. 
Es ist die Geschichte einer jungen Frau, die fast für ein Verbrechen gebüßt hätte, das sie nicht begangen hat.

Jenna Miscavige Hill, die Nichte des Nachfolgers von Scientology-Gründer L. Ron Hubbard, David Miscavige, wuchs als Scientologin auf, verließ die kontrovers diskutierte Organisation aber im Jahr 2005. In ihrer Biographie enthüllt sie die befremdlichen und verstörenden Details ihrer Kindheit. Sie gibt einen erschütternden Einblick in ihre Erfahrungen als Mitglied der Sea Organization, das Machtzentrum von Scientology, und legt die Überzeugungen, Rituale und Geheimnisse einer Organisation offen, die bereits Hollywood-Stars wie Tom Cruise und John Travolta in ihren Bann gezogen hat. Sie erzählt, wie sie von ihrer Familie abgeschirmt wurde, und berichtet schließlich auch von ihrer mutigen Entscheidung, mit Scientology endgültig zu brechen.


  Thema für den 17. März lautet: 
Eure 10 letzten Neuzugänge


Übrigens schaut euch auch mal die TTT Seite hier an. Dort verlinke ich regelmäßig unsere Beiträge und gebe auch die Themen für 2 Wochen im Voraus bekannt! Außerdem könnt ihr dort auch eure Themenvorschläge abgeben.

Kommentare:

  1. Guten Morgen zusammen,

    wir haben zwat kein Buch gemeinsam, aber "Nicht ohne meine Tochter" habe ich vor Jahewn gelesen (war toll, spannend, aber auch sehr beklemmend) und "102 Minuten" steht auch auf meinem Wunschzettel.

    Hier ist mein Beitrag: Top Ten Thursday bei Buchmomente

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    Ich werde heute mal aussetzen, da sich bis auf Das Tagebuch der Anne Frank, die Kinder von Bergen Belsen und Wir Kindee vom Bahnhof Zoo, keine Schicksalsberichte oder Biografien finden.

    Liebe Grüße und euch allen einen schönen Donnerstag.
    Ina

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,
    ich setze diese Woche auch aus, da ich keine Biografien und Schicksalsberichte lese.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen!

    bei dem Thema heute bin ich auch raus, da hab ich nur 2-3 Bücher gelesen, das lohnt sich nicht wirklich ^^ Von deinen genannten kenne ich nur "Nicht ohne meine Tochter", das hat damals auch fast jeder gelesen oder?

    Falls jemand mal die "100 besten Jugendbücher, die jeder mal gelesen haben sollte" auflisten will, ich hab da heute einen TAG gemacht und jeder darf sich gerne angesprochen fühlen, mitzumachen :D

    Liebste Grüße und allen einen schönen Donnerstag, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen meine Liebe,

    ich setze heute auch aus, da ich lediglich "Das Tagebuch der Anne Frank" gelesen habe, was zu diesem Thema passen würde. Ich stöber aber gerne bei den heutigen Listen, vielleicht findet sich ja das ein oder andre Buch, was mir gefallen könnte :)

    Hab einen schönen Donnerstag,
    Janine

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen,

    also ich mache heute natürlich wieder mit. Wir haben sogar 2 Bücher gemeinsam heute "Nicht ohne meine Tochter" und "Sie nannten mich Es".

    Bei sind auch 2 "lustigere" Biografien dabei.

    http://yvisleseecke.blogspot.de/2016/03/ttt-10-biografienschicksalsberichte-aus.html

    LG
    die Yvi

    AntwortenLöschen
  7. Huhu :)
    Wir haben Nicht ohne meine Tochter gemeinsam, wobei ich es schon gelesen habe. Fand es sehr beeindruckend.
    Hier nun meine 10:
    http://mellisbuchleben.blogspot.de/2016/03/aktion-top-ten-thursday.html
    Liebe Grüße! Melli

    AntwortenLöschen
  8. Gutne Morgen,
    ich bin heute auch raus - Biografien und Schickalsberichte sind nicht meine Welt :-) Das Einzige, dass ich kenne und gelesen habe ist "Das Tagebuch der Anne Frank", für eine Liste zu wenig...

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen,

    wir haben keine Gemeinsamkeit, aber die Wüstenblume möchte ich eigentlich auch noch lesen. Das Buch über Scientology klingt auch interessant...wandert mal auf meine Wunschliste.

    Hier geht es zu meinem Beitrag: KLICK

    Einen schönen Donnerstag,
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  10. Huhu :)

    Interessante Bücher, kenne ich zum Teil nur vom sehen her.

    Hier meine Liste:
    http://sabsbookparadise.blogspot.ch/2016/03/top-ten-thursday-10-biografien.html

    Liebe Grüsse
    Sabs

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Steffi ;)

    das Thema ist leider nichts für mich, da mich Biografien und Schicksalberichte nicht so wirklich interessieren und ich noch keines von diesem Genre gelesen habe ;) Daher werde ich heute auch aussetzen.

    Liebe Grüße,
    Alex

    AntwortenLöschen
  12. Morgen,
    Bei mir ist es heute ein Top Five Thursday... :-D
    http://chrissysbuchwelt.blogspot.de/2016/03/ttt-top-ten-thursday-40-251.html

    LG
    Chrissy

    AntwortenLöschen
  13. Guten Morgen!

    Ein schwieriges Thema. Das Genre lese ich im Grunde gar nicht.
    Aber ich fand 10 Bücher in meinem Regal die da reinpassen:
    http://sanarkai-weltderbuecher.blogspot.de/2016/03/top-ten-thursday-25156-10.html

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  14. Guten Morgen, ihr Lieben!
    Ich habe alle meine Schicksalsberichte und Biographien aus meinem Regal in die Liste gepackt, aber zehn habe ich nicht zusammen gebracht.
    HIER ist meine Liste für diese Woche. :)
    LG, m

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,
    wir haben kein Buch gemeinsam, aber von Waris Dirie ist auch eines auf meiner Liste.

    Hier ist mein Beitrag.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Hey ihr Lieben :)

    Sehr interessante Kategorie
    Da ich leider nur einen Schicksalsbericht im Regal habe, hab ich diese Woche als Nachhol Woche genutzt, ich hoffe das ist okay. Ich werde jetzt aber auf jeden Fall mal durch die ganzen Listen stöbern, vllt finde ich ja ein paar Biographien und Schicksalsberichte die demnächst in mein Regal einziehen dürfen :)

    Top Ten Thursday

    Liebe Grüße
    Nicky
    the-infinite-bookshelf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  17. Hallo.

    Wir haben Amanda Knox gemeinsam. Mal sehen wann ich dazu komme. :)

    Mein Beitrag zum heutigen TTT
    http://buecherstuff.blogspot.de/2016/03/top-ten-thursday-38-ttt.html

    LG Diana

    AntwortenLöschen
  18. HUhu :)

    Ich lese, wenn überhaupt, eher historische Biographien...Ansonsten finde ich Biographien einfach nicht so besonders spannend...

    Mein TTT

    LG Denise

    AntwortenLöschen
  19. Bei mir gibt es heute leider nur eine Top 4. Mehr Bücher besitze ivh vom heutigen Thema nicht. :(
    Hier ist sie
    Habt alle einen schönen Tag. :)

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,

    wir haben zwar keine Gemeinsamkeiten auf der Liste, aber gelesen habe ich ein paar von deinen. Und jetzt fällt mir auch wieder ein, dass ich das Buch von Robert Enke auch noch auf meiner WuLi habe.

    Meine Beitrag

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen
  21. Hallo liebe Steffi :)

    Auch ich bin wieder dabei!

    ZwischenWeltTräumer

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  22. Hallo!
    Leider muss ich heute auch passen, da ich bisher nicht viele Biografien gelesen habe. "Das Leben und das Schreiben" von Stephen King liegt noch auf meinem SuB, was ich bald mal lesen werde.
    Heute stöbere ich gern mal hier auf anderen Blogs. :)
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Hallihallo,

    ich hätte nicht gedacht, das für viele von Euch dieses Thema so schwierig wird, obwohl es sich auch bei bquadrat abgezeichnet hat. Ich dagegen - als Biografieliebhaberin - hätte mehrere Regale füllen können. Es waren ja aber nur 10 gefordert und so findet Ihr in der ersten Reihe Bücher, die noch nicht groß im Blog aufgetaucht sind. In der 2. Regalreihe stehen die skandalbehafteten Bücher (die hier im Origianal und ohne geschwärzte Stellen stehen) oder Exemplare, die es so ohne wieteres gar nicht mehr gibt. Hier kommt Ihr zu unserem Beitrag.

    LG - Conny von durchgelesen.com

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Steffi,
    wir haben zwar nichts gemeinsam, aber "Sie nannten mich Es" hatte ich bereits vor einigen Jahren gelesen, sehr schockierend! Hier könnte ich auch noch "Vater unser in der Hölle" von Ulla Fröhling nennen (taucht aber nicht auf meiner Liste auf, da bereits gelesen), was ganz harter Tobak ist. Hier meine Liste:
    Top Ten Thursday #251
    Viele Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  25. Hallo,

    "Nicht ohne meine Tochter" habe ich vor zig Jahren gelesen als auch die Verfilmung im Kino war.
    Hier ist mein TTT zum heutigen Thema gemeinsam mit meiner Bloggerkollegin Chrischi:
    http://www.katzemitbuch.de/2016/03/ttt-top-ten-thursday-251-anette.html

    LG Anette

    AntwortenLöschen
  26. Huhu,

    hab nur Sophie Scholl und Anne Frank denk ich. Aber ich hab noch ein paar ideen beizusteuern:

    weiß aber nicht was es schon gab. Das kannst du ja einfach aussortieren:

    10 Bücher mit Charaktere, die ungewöhnliche Namen haben
    10 Bücher in denen Bad Boys eine Rolle spielen
    10 Bücher mit deinen Lielbingscharaktere
    10 Bücher wo ihr die Hauptperson sehr sympatisch findet
    10 Bücher wo ihr die Nebencharaktere besonders sympatisch findet
    10 Bücher, wo die Reihen mindestens vier Teile haben

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  27. Huhu Steffi,

    wir haben heute zwar nichts gemeinsam, aber einige deiner Bücher stehen auf meiner WuLi!

    Hier ist mein Beitrag: Top Ten Thursday

    Liebste Grüße,
    Michelle von Secret Storys

    AntwortenLöschen
  28. hey,

    ich mache auch wieder mit, auch wenn es nur eine Top 5 geworden ist. Wer hat Tipps? :D
    http://vanessasbibliothek.blogspot.de/2016/03/top-ten-thursday-103.html

    lg Nessa

    AntwortenLöschen
  29. Hallihallo,

    unglaublich, dass heute so viele aussetzen - hätte ich nciht gedacht! Für mich hat das Thema aber reichlich Nährstoff geboten und ich fand es schwer, nur 10 Bücher herauszusuchen. "Sie nannten mich Es" (und die Fortsetzungen) und "Wüstenblume" habe ich auch gelesen, an "Nicht ohne meine Tochter" traue ich mich nicht wirklich ran (aus welchem Grund auch immer). Mir ist gerade noch spontan "Gute Nacht, Zuckerpüppchen" eingefallen (weil ich "Sie nannten mich Es" gesehen habe), in dem es um sexuellen Missbrauch geht.
    Meinen Beitrag gibt es HIER.

    LG, Celina

    AntwortenLöschen
  30. Huhu Steffi,

    tolle Bücher hast du da, auch wenn ich keine einzige von deinen kenne. Ich habe auch irgendwie 10 Bücher zusammenbekommen, auch wenn es nicht ganz leicht war tatsächlich welche zu finden. Gelesen habe ich davon keines, jedoch stehen sie immerhin schon in meinem Bücherregal ;)

    Hier ist mein Beitrag: http://catas-welt.blogspot.com/2016/03/aktion-top-ten-thursday-2.html

    Liebe Gr+üße, Caterina

    AntwortenLöschen
  31. Hallo,

    spät nach Hause gekommen und gerade noch fix den Beitrag erstellt.
    Gemeinsamkeiten haben wir keine, aber "Nicht ohne meine Tochter" habe ich lange vor meinen Bloggerzeiten auch mal gelesen und kenne auch den Film.

    Und hier ist mein Beitrag.

    Die Stöberrunde durch die anderen Beiträge muss leider bis morgen warten!

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  32. Hey Steffi,

    "Wüstenblume" habe ich zwar nicht gelesen, aber ich habe mir den Film angeschaut und der war wirklich toll, allerdings nichts für schwache Nerven.

    Hier ist mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Kathi von Lesendes Federvieh

    AntwortenLöschen
  33. Hey,

    ein interessantes Thema, auch wenn wir beide nicht wirklich viele Bücher zur Auswahl hatten. http://archive-of-longings.blogspot.de/2016/03/top-ten-thursday-251.html "Wüstenblume" haben wir gemeinsam, aber ich habe es noch nicht gelesen.

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  34. Hey,

    intelligent wie ich bin, habe ich meinen Beitrag gestern zwar veröffentlicht aber den Link vergessen ^^°
    Hier also mein Beitrag
    Gemeinsam haben wir allerdings nichts und mich interessiert auch keins der Bücher auf deiner Liste wirklich, bzw. das Genre ist einfach nicht meins, meine ganze Liste geht auch irgendwie in eine etwas andere Richtung :D

    Liebe Grüße
    Hannah

    AntwortenLöschen