Dienstag, 29. März 2016

Neuzugänge KW 12/2016


180° Meer | Sarah Kuttner
Nachdem ihr Vater die Familie verlassen hat, ist Jule mit ihrem Bruder und ihrer selbstmordgefährdeten Mutter aufgewachsen. Als Erwachsene hat sie sich einen Alltag geschaffen, in dem sie alles nur noch irgendwie erträgt: ihren Job als Sängerin, die unzähligen Anrufe ihrer Mutter, den ganzen Hass in ihr, der sie fast verschwinden lässt. Als auch ihre Beziehung zu bröckeln beginnt, flieht sie zu ihrem Bruder nach England, auf der Suche nach Ruhe und Anonymität.
Doch dort trifft sie auf ihren Vater, der im Sterben liegt. Zaghaft beginnt Jule einen letzten Versuch, sich dem Mann anzunähern, von dem sie sich ihr Leben lang im Stich gelassen gefühlt hat.

Eigentlich wollte ich mir dieses Buch als Hörbuch zulegen. Als ich mir dann jedoch die Hörprobe angehört habe und mir eine "erkältete" Sarah Kuttner "begegnete", stand für mich fest, dass ich das Buch dann doch lieber lesen werde. Bislang habe ich von der Autorin noch nichts gelesen und ich lasse mich mal überraschen.

Sydney, 22, hat gerade ihren Freund verlassen, der sie mit ihrer besten Freundin und Mitbewohnerin betrogen hat - und das schon seit Jahren. Nun steht sie plötzlich und sprichwörtlich völlig im Regen mit ihren zwei Koffern und wird von Ridge, ihrem Gitarre spielenden Nachbarn, den sie seit einiger Zeit abends auf dem Balkon belauscht, übergangsweise aufgenommen. Das Letzte, was Sydney will, ist, sich in Ridge zu verlieben - denn Ridge hat eine Freundin. Doch als sie das erfährt, ist es schon zu spät...

Das letzte New Adult Buch, das ich gelesen habe, ist nun echt schon eine Weile her, aber nachdem sich die positiven Kritiken regelrecht überschlagen haben und "Maybe Someday" sogar als das beste Buch der Autorin bezeichnet wurde, bin ich hellhörig geworden. Dann hatte ich vergangene Woche das Glück, dass die liebe Sonja das Buch beendet hat und es mir dann sogar zugeschickt hat. An dieser Stelle nochmals vielen lieben Dank meine Liebe!

»Bea-Bienchen« – so wird Beatrice von ihrer Freundin Alice genannt. Die beiden Mädchen werden gemeinsam auf Carlyon Manor unterrichtet, wachsen fast wie Schwestern auf. Dann aber verliebt sich Bea, und Alice setzt alles daran, ihr Rafe abspenstig zu machen. Zutiefst enttäuscht verlässt Bea ihre Heimat – um sich Jahre später, in der Not, doch noch einmal mit einer Bitte an die Freundin zu wenden: Sie soll auf ihren kleinen Sohn aufpassen. Zu spät bemerkt sie, dass Alice wie damals nur an sich selbst denkt …

Das ich aktuell total auf Familiengeheimnisse stehe, ist auch meinen Thriller-Mädels nicht entgangen, sodass ich letzte Woche dieses tolle Buch aus dem Briefkasten fischen durfte. Überraschungspost von der lieben Christin. Ich habe mich wirklich tierisch drüber gefreut und der Knusper Riegel gehört übrigens zu meinen absoluten Favoriten. Zu blöd, dass es den nicht immer zu kaufen gibt :( 

Westhill House, ein einsames Farmhaus im Hochmoor Yorkshires.
Ehemals Schauplatz einer wechselvollen Familiengeschichte – und jahrzehntelang Hüter eines bedrohlichen Geheimnisses. Bis eine Fremde kommt und wie zufällig die Mauern des Schweigens zum Einsturz bringt …

Es ist echt schon viel zu lange her, dass ich ein Buch der Autorin gelesen habe. Das dachte sich wohl auch Sabine, sodass mich als Osterüberraschung nicht nur sündhaften leckere Schockoladensticks erreicht haben, sondern auch dieses wundervolle Buch. Ich freue mich schon sehr es bald zu lesen und danke dir nochmals ganz herzlich! 


Das Seehaus | Kate Morton
Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie entgegen - und ahnt nichts von dem Unglück, das sich ereignen wird. Siebzig Jahre später stößt Sadie auf das alte, verfallene Haus am See. Als sie den Spuren des in jener Nacht scheinbar verschwundenen Jungen nachgeht, gerät sie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane, zu einer verbotenen Liebe und tiefer Schuld...

Wenn ich dieses Buch schon nicht in der Leserunde mitlesen konnte, dann wird es nun eben gehört. Ich hoffe, dass die richtigen Stellen gekürzt worden sind, denn "Der verborgene Garten" war mir stellenweise doch etwas zu langatmig.

Habt ihr bereits eines der Bücher gelesen?
Was sagt ihr Top oder Flop?

Kommentare:

  1. Für dich doch immer meine Liebe :-**** Und vielen lieben Dank für "Die Erbin". =) Ich bin schon total gespannt.

    AntwortenLöschen
  2. Huhu liebe Steffi,
    Maybe Someday liegt auch schon ganz hibbelig im Regal und wird nun in meiner leserundenfreien Zeit gelesen. Freu mich schon drauf :) Als neuer Hörbuch-Suchti wünsche ich dir viel Spaß mit Kate Morton auf den Ohren :)

    Drück dich :*

    AntwortenLöschen
  3. Hät ich das gewusst, hätte ich dir ne ganze Packung besorgt :D
    Ess die Riegel nämlich auch sehr gern und schlag immer zu, wenns die mal gibt :3

    AntwortenLöschen
  4. Hey Steffi,
    ich lese gerade "Maybe Someday" und bin ziemlich begeistert. Es lässt sich ganz entspannt lesen, ist humorvoll und macht süchtig. Gleich kann ich endlich weiterlesen ;-)
    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,

    die Autorin vom Seehaus war ja beim LB- Treff und super sympathisch... ein bestimmt spannendes Buch!
    Bei mir ist diese Woche (im Gegensatz zu vorherigen!) wenig eingetrudelt :D

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/03/neuzugange-kw-12.html

    AntwortenLöschen
  6. Hey Steffi
    Ich habe noch keine deiner Neuzugänge gelesen, doch ich überlege wirklich, ob ich "Maybe Someday" nicht doch auch noch auf meinen Wunschzettel setzen soll.
    Mit "Weil ich Layken liebe" konnte mich Colleen Hoover begeistern, doch mit "Weil ich Will liebe" holte sie mich wieder auf den Boden zurück. Aber ich muss ihr wohl doch noch eine Chance geben.
    Dir wünsche ich viel Lesespass mit deinen neuen Büchern.
    lg Favola

    AntwortenLöschen