Montag, 14. November 2016

Wunsch der Woche - Trümmerkind von Mechtild Borrmann



eine Aktion von: Juliana von Book Experiences

Unsere liebe Juliana von BookExperiences hat Ende 2014 die Aktion Wunsch der Woche ins Leben gerufen, bei der man sein derzeitiges absolutes Wunschbuch No. 1 vorgestellt hat.  Anders als bei der Aktion Waiting on Wednesday geht es hier also nicht nur um Neuerscheinungen sondern Bücher, die bereits erschienen sind. 

Warum mache ich mit:

Ich werde diese Aktion hier nochmals aufleben lassen, um mir selber wieder einen Überblick über meine Buchwünsche zu verschaffen. Vielleicht schaffe ich es durch derartige regelmäßige "Standard-Posts" und die Teilnahme an Aktionen mich wieder ein wenig mehr für das Bloggen begeistern zu können. Aktuell scheint es mir nämlich so, als ob man nicht nur wegen dem Gang ins Fitnessstudio den inneren Schweinehund besiegen müsste. Ein Versuch ist es jedenfalls wert.

Mein Wunsch der Woche:


Trümmerkind | Mechtild Borrmann
In ihrem neuen Roman "Trümmerkind" beschreibt die mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnete Bestseller-Autorin Mechtild Borrmann das Leben eines Findelkinds im vom Krieg zerstörten Hamburg von 1946 / 1947. Spannung und historisches Zeitgeschehen miteinander zu verknüpfen, versteht Borrmann, die auch für den renommierten Friedrich-Glauser-Preis nominiert war, wie keine andere deutsche Autorin. Dies stellt sie mit ihren Bestsellern "Wer das Schweigen bricht", "Der Geiger" und "Die andere Hälfte der Hoffnung" und ihrem neuen Roman "Trümmerkind" eindrucksvoll unter Beweis.
Der kleinen Hanno Dietz schlägt sich mit seiner Mutter im Hamburg der Nachkriegsjahre durch. Steine klopfen, Altmetall suchen, Schwarzhandel - das ist sein Alltag. Eines Tages entdeckt er in den Trümmern eine Tote – und etwas abseits einen etwa dreijährigen Jungen, der erstaunlich gut gekleidet ist. Das Kind spricht kein Wort, Verwandte sind nicht auffindbar. Und so wächst das Findelkind bei den Dietzens auf. Jahre später kommt das einstige Trümmerkind durch Zufall einem Verbrechen auf die Spur, das auf fatale Weise mit seiner Familie verknüpft ist …
(Droemer Knaur)

Warum ich es lesen möchte:

Das dürfte bei dem Klappentext eigentlich klar sein. Trümmerkind verbindet mein Interesse für die Zeit der Weltkriege, aber auch meine Vorliebe für Spannungsliteratur.  Von daher verspreche ich mir von diesem Buch ein paar interessante Lesestunden, denn über die Nachkriegszeit habe ich noch nicht sehr viel gelesen.

Welches Buch führt eure Wunschliste derzeit an?
Macht einfach mit!

Kommentare:

  1. Trümmerkind ist bereits bei mir eingezogen! (siehe meine letzte Blogpost) Und ich freue mich schon sehr darauf!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist es heute auch eingetroffen :)
      Ich freu mich so! Wird definitiv nach Riley gelesen!

      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  2. Hallo liebste Steffi ;-)
    Von Mechthild Borrmann habe ich bisher "Die andere Hälfte der Hoffnung" gelesen und war sehr angetan. Erst in der letzten Woche habe ich mir "Der Geiger" vermerkt, was ein guter Wunsch der Woche für mich wäre.
    Ich wünsche dir, dass das Buch bald bei dir einziehen und von dir gelesen werden darf.
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Liebes,

      ich kenne die Autorin noch gar nicht und bin sehr dankbar, dass ich sie nun durch "Trümmerkind" kennenlernen darf. Wenn mir ihr Schreibstil gefällt, werde ich mir dann auch gleich die anderen Titel von ihr zulegen.

      Drück dich!
      Liebste Grüße
      <333

      Löschen